Saint Germain Botschaften


aktuelle  Saint Germain Botschaften von oben nach unten

Saint Germain Botschaft vom 03.06.2017


Vorbotschaft: Grenzen die die Manifestation in sich trägt zu akzeptieren und der Bereich Machtausübung.

 

Fragen: zur Rolle des IS. Wenn die Seele auf der Erde Erfahrungen macht um sich selbst zu erkennen wie ist es dann bei Geistwesen die nicht inkarniert sind? Hindert uns Fleisch essen am Aufstieg? Was passiert mit dem Emotionalkörper wenn der Mensch stirbt?

 

Seid gegrüßt. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Erlaubt euch, euch ganz einzulassen auf diese Begegnung, denn so ist es uns möglich, in einen Austausch treten zu können, der oftmals zwischen euch und anderen Personen keinen Raum und keine Möglichkeit erhält stattfinden zu können. Seid euch gewiss, jedem von euch begegne ich auf der Grundlage der Gleichwertigkeit und in uneingeschränkter Achtung.

 

Die Welt, in der ihr euch befindet, erhält mehr und mehr die Hilfe und Unterstützung der Existenzen des Lichtes. Mehr als in manchen Zeiten zuvor sind in eurer Realität Boten der Quelle manifestiert, lichtvolle Helfer, die jedem von euch zur Seite stehen, jedem Menschen auf der Erde, um in dem Maße und individuell behilflich sein zu können, dass Erinnerung und Bewusstwerdung stattfinden kann.

 

Die Menschen richten ihre Aufmerksamkeit ganz selbstverständlich in vertraute und gewohnte Bahnen. Doch die Realität, in der ihr euch befindet, hat begonnen sich zu verändern. Und so ist auch das, was euch gewohnt und vertraut ist, in Veränderung einbezogen. Manchen von euch ist es leicht, Veränderungen geschehen zu lassen. Einem etwas größeren Anteil ist es eher schwer, Veränderungen zu ermöglichen. Die Persönlichkeiten gehen unwissentlich für sich selbst davon aus, dass diese Veränderungen für sie Nachteile, Beeinträchtigungen beinhalten. Die Veränderungen, die sich in eurer Realität und mit unserer Unterstützung im Licht der bedingungslosen Liebe vollziehen möchten, möchten den Menschen in einem großen Umfang die Möglichkeit eröffnen, dass sie in der Lage sind, ihre Kraft, ihre Kompetenzen und Qualitäten umsetzen zu können. Ihr werdet euch ihrer bewusst. Darüber hinaus sind wir den Menschen behilflich, dass es ihnen gelingt zu unterscheiden, denn ihr seid fähig, auf der Ebene eures freien Geistes etwas grenzenlos umzusetzen, denn auf der Ebene des freien Geistes existieren keine solchen Grenzen, wie sie euch in der physischen Realität bekannt sind. Und ihr lernt, mit innerer Annahme die Grenzen, die die Manifestation in sich trägt, zu akzeptieren, aber dennoch in eurem Inneren ein Gefühl von Zufriedenheit zu entfalten.

 

Die Atmosphäre, die die Erde umgibt, ist im Moment von großer Unzufriedenheit erfüllt. Viele Menschen entladen diese Energie in die Atmosphäre hinaus. Und so breite ich immer wieder in hohem Maße das violette Licht der Transformation in der Atmosphäre aus, um einen Teil dieser Energien mit dem violetten Licht aufzunehmen, sodass die Atmosphäre entlastet ist von Unzufriedenheit. In erster Linie richten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf äußere Ursachen. Doch es ist Teil eures Bewusstwerdungsprozesses, dass ihr beginnt euch zu erinnern, es ist in keiner Weise eine äußere Ursache. Die Ursache liegt in jedem Einzelnen. Und in einem großen Umfang beinhaltet das Gefühl der Unzufriedenheit, dass Menschen weniger Raum und Möglichkeiten für sich erkennen, sich selbst zu verwirklichen.

 

Was die Menschen auf der Erde im Moment erleben, ist eine Illusion vieler unter ihnen. Die Verwirklichung des Selbstes ist die Umsetzung dessen, was der Einzelne an Verwirklichung und Möglichkeiten in sich trägt. Was aber einige Persönlichkeiten auf der Erde unter der Illusion der Selbstverwirklichung umsetzen, ist die Ausdrucksweise ihrer Persönlichkeit: Persönliche Verwirklichung, persönliche Wichtigkeiten, die sie um jeden Preis in diese irdische Realität tragen wollen. Sie sind sich dessen in keiner Weise bewusst, denn Bewusstwerdung entsteht für sie nur dann, wenn sie bereit sind, die Aufmerksamkeit einmal nach innen zu wenden, in Ruhe in sich hineinzuschauen, um den Unterschied erkennen zu können. Und es ist ein Teil der großen Unzufriedenheit, die auf der Erde durch die Menschen in die Atmosphäre entlassen wird, dass diese persönlichen Verwirklichungen stattfinden. Sie tragen dazu bei, dass der Raum der Selbstverwirklichung für viele ausgesetzt oder nur in einem kleinen Umfang zur Verfügung gestellt wird.

 

Wir begegnen jedem Menschen, ganz gleichgültig, welchen Weg er gegangen ist, was er gesagt, was er getan hat, mit bedingungsloser Annahme und Liebe, in Achtung und Wertschätzung. Dies fällt der menschlichen Persönlichkeit auf der Erde schwer. Ihr begegnet einander immer wieder in persönlicher Bewertung. Unsere Fähigkeit, euch alle uneingeschränkt annehmen und wertschätzen zu können, bedeutet niemals eine Bevorzugung oder Benachteiligung. Wir heißen die Worte oder die Taten der Menschen niemals gut oder bevorzugen sie anderen. Wir werten Worte und Taten anderer Menschen in keiner Weise ab. Die bedingungslose Liebe und Achtung, mit der wir euch begleiten, möchte vielmehr jedem Menschen die Möglichkeit frei zur Verfügung stellen, dass Einsicht und Erkenntnis entsteht, dass er den eigenen Irrtum, der ihm unterläuft, selbst erkennt und dass in unserer bedingungslosen Liebe und Achtung es möglich ist, Vergebung entstehen zu lassen. Auf diese Weise tragen die Menschen dazu bei, dass die Anspannung, die sich seit geraumer Zeit in der Atmosphäre befindet, sich zu verringern beginnt. Und die Entspannung trägt mit der Verbindung in unsere liebevolle Hilfe dazu bei, dass mancher Zwist auf der Erde sich doch langsam verändert und befriedet werden kann.

 

Zu eurem Bedauern gibt es immer noch viele Menschen, die sehr viel Freude daran zu haben scheinen, dort, wo sie platziert sind, Macht ausüben zu können. Wir sind all jenen, die dieser Macht ausgesetzt sind, behilflich, dass es ihnen möglich ist, die Aufmerksamkeit durch Ablehnung, Angst oder große Besorgnis zu reduzieren. Denn auch das trägt dazu bei, dass diese Persönlichkeiten an ihrem Platz bestehen bleiben. Für manchen ist es eine unlogische Situation, die stattfindet, denn das, was dazu beiträgt, dass sie aufrechterhalten bleibt, entzieht sich eurer Fähigkeit, mit den physischen Augen sehen und betrachten zu können.

 

Ich nutze diese Begegnung auch, um euch stellvertretend für viele andere auf dieser Erde im Namen all der Existenzen des Lichtes einen ehrlichen Dank auszusprechen. Eure Bereitschaft und eure Ausdauer, immer wieder in Auseinandersetzung zu treten, die Geschehnisse mehr und mehr mit den Augen des Herzens zu betrachten, die sich hier auf der Erde vollziehen, tragen in einem großen Umfang dazu bei, dass Veränderungen vorangetragen werden. Ich möchte euch auch weiterhin ermutigen, ganz gleich, welche scheinbare bedrohliche Information euch auch erreichen mag. Es erscheint, dass eine bedrohliche Situation sich formieren könnte. Doch wir sind in großer Zahl da in eurer Nähe, und behilflich, dass wirkliche Bedrohlichkeiten und Gefahren, die den Prozess der Bewusstwerdung und des Miteinanders gefährden, außer Kraft gesetzt werden. Wir streben weiterhin danach, unsere Kräfte und Qualitäten einsetzen zu können, um jeden, der dazu bereit und fähig ist, zu befähigen, im positiven Sinne Einfluss auf sein eigenes Leben und die Realität der Gesellschaft, in der er sich befindet, nehmen zu können.

 

Ich bin nicht nur gekommen, um euch diese Botschaft zu übermitteln. Möge sie dazu führen, dass sich Ruhe und Frieden in euch entfalten kann. Ich bin auch gekommen, um mit Freude mit euch zu teilen, was euch bewegt, was euch beschäftigt, womit ihr euch auseinandersetzt. In Achtung und Wertschätzung nehme ich es entgegen, damit in euch Entspannung und ein tiefes Verstehen sich entfaltet.

 

Frage: Ihr habt oft gesagt, dass die Seele durch die Inkarnation auf der Erde Erfahrungen macht, um sich selbst erkennen zu können. Das würde aber doch heißen, dass die Geistwesen, die nie auf der Erde waren, sich nicht selbst erkennen können. Ist es wirklich so?

 

Diese Selbsterkenntnis findet in den Schwingungen der irdischen Realität statt, denn in dem Moment, in dem die Seele mit einem physischen Körper in Verbindung tritt, taucht sie auch in das Vergessen ein. Es entsteht die Matrix einer Persönlichkeit, Grundlagen, die gebraucht werden, damit Erfahrungen und auch Einfluss umgesetzt werden kann. Jenseits der irdischen Realität ist sie sich bewusst, so wie jede andere Existenz auch, denn jenseits der irdischen Realität existiert kein solches Vergessen.

 

Es gibt zwischen den Welten eine Ebene des Übergangs. Es ist die Ebene, in der Himmel und Erde miteinander verwoben sind. Es ist die Ebene, in der Seelen, die ihren Körper in einer bestimmten Überzeugung verlassen haben, in dieser Überzeugung oder in dem übermächtigen Gefühl gefangen sein können. Das Licht wirkt auf diese Ebene des Übergangs, um den Seelen behilflich zu sein zu erkennen, sie besitzen keinen Körper mehr. Und somit ist der Einfluss des Gefühls, der Überzeugung aufgehoben.

 

Frage: Was ist dann eigentlich der Sinn der ganzen Inkarnationen? Wenn ich zehntausend Jahre auf der Erde gelebt habe, was ist dann anders als wenn ich nicht hier gewesen wäre?

 

Du bringst deine göttliche Weisheit und das Licht der bedingungslosen Liebe in eine Realität, in der dies fehlt, in die physische Ebene. Deine wertvollen Einsichten nehmen Platz in der Atmosphäre, die diese Erde umgibt. Und diese Einsichten sind damit uneingeschränkt zugänglich für alle, die nach dir inkarnieren. Und sie wirken positiv und hilfreich auf viele Entwicklungsprozesse von Seelen, die nach dir inkarnieren. Deine Seele hat unendliche Freude in sich wahrgenommen darüber, ihre Weisheit und ihr Licht der bedingungslosen Liebe in diese physische Realität zu tragen. Ist es nun für dich deutlicher?

 

Ja. Es ist aber nicht so, dass alle Geistwesen auf die Erde kommen, oder?

 

Der freie Geist besitzt die freie Entscheidungsmöglichkeit, die Wahl zu treffen, als physische Form zu inkarnieren. Das Bewusstsein fällt seine Entscheidung, ob es diesen Schritt umsetzen möchte. Es braucht immer einen gewissen Anteil an freiem Bewusstsein, das jene begleitet, die die Entscheidung gefällt haben, in die irdische Realität zu inkarnieren. Und damit gibt es einen Teil des Allumfassenden, Bewussten Seins, der niemals in diese Realität inkarnierte. Alles, was an wertvollen Einsichten in die irdische Realität eingewoben werden konnte, bleibt bestehen, und auch jene, die nie inkarniert sind, haben ihren Nutzen davon. Sie wachsen durch ihre Aufgabe, jene zu begleiten, zu unterstützen, zu befähigen, dass Einsicht und Erkenntnis entsteht. Das heißt also, die Mehrzahl geht doch in die physische Inkarnation? Im Moment ein sehr großer Anteil. Doch es kommt eine Zeit, in der weniger gebraucht werden, weil die Atmosphäre in einem großen Umfang durchlichtet ist. Es existiert weniger Unbewusstheit, weniger Schatten.

 

Frage: Meine Ahnen sind ja diejenigen, die mit meiner irdischen Familie zusammenhängen. Wenn ich in ein anderes Land oder einen anderen Kontinent inkarniere, habe ich dann andere Ahnen?

 

Genau das.

 

Die Ahnen beziehen sich jeweils auf die einzelne Inkarnation?

 

Sie sind kein unabänderlicher Bestandteil. In diesem Leben bist du Teil deiner jetzigen Ahnen, die zu dieser irdischen Familie gehören. Und du hast weise und bewusst deine Wahl getroffen, dich so auszustatten, dass sie dir in deiner Entwicklung behilflich sein können, dass aber auch du ihnen behilflich bist. Beendest du diesen Lebensweg, so kehrst du bewusster und mit größerer Reife zurück. Und möglicherweise entscheidest du dich erneut für eine Inkarnation und wählst eine irdische Familie. Diese Familie in ihrer Ganzheit liefert dir alle Hilfe und Unterstützung für die dann sich vollziehende Entwicklung. Aber auch du selbst stattest dich mit all dem aus, was sie für ihre Entwicklung brauchen, und zwar auch rückwirkend für jene, die dir bereits jenseits der irdischen Realität begegnet sind: die Familienmitglieder, die bereits ihren Lebensweg beendet haben.

 

Frage: Ist die Seele das geistige Wesen in mir und immer die gleiche?

 

Es sind zwei Ebenen. Beides gemeinsam ist aus der Substanz Göttlichen, Bewussten Seins. Die Seele verleiht dir die Fähigkeit zu fühlen, wahrzunehmen, eine innere Wahrheit zu erhalten, wahrhaft in dir zu verstehen jenseits deiner Logik. Der freie Geist ist verwoben mit der Seele. Er existiert immer und unabänderlich. Die Seele ist die Brücke zwischen dem freien Geist, der hier seine Weisheit, seine bedingungslose Liebe über die Seele der Körperlichkeit und damit der Persönlichkeit zur Verfügung stellen kann.

 

Der Körper ist wie eure wunderbaren Schöpfungen, die Fahrzeuge. Du bewohnst, du steigst in dieses Fahrzeug ein und nutzt es. Hat es seinen Nutzen erfüllt, dann verlassen die Seele und der freie Geist das Fahrzeug in tiefer Liebe und Dankbarkeit. So sollte es eigentlich sein. Manchmal geschieht es jedoch, dass die Persönlichkeit im Übermaß von Gedanken oder Gefühlen erfüllt ist, und diese überlagern das eigentliche Gefühl von Frieden und Dankbarkeit für das irdische Leben.

 

Das Leuchten deiner Augen ist das Leuchten deiner Seele. Dir ist gewiss aufgefallen, dass dir manche Menschen begegnen, und ihnen fehlt dieses Leuchten. Auch der Körper ist ein wenig stumpf und glanzlos. Die Verbindung zwischen Seele und Körper ist ein wenig in Distanz zueinander getreten. So kann das Leuchten nicht in vollem Umfang durch die physische Manifestation hindurch scheinen.

 

Frage: Hindert uns das Fleischessen am Aufstieg?

 

Meine Geliebte, wir alle gemeinsam haben, noch bevor die erste physische Inkarnation einer menschlichen Gestalt vollzogen wurde, die Entscheidung gefällt, dass Nahrung dieser Inkarnation zur Verfügung gestellt wird. Und zunächst haben die Menschen sich von Früchten und Pflanzen, von Samen und Nüssen ernährt. Doch wir haben experimentiert. Es gab unterschiedliche klimatische Gegebenheiten, denn unser Ziel war es, dass die Natur an sich etwas Lebendiges sein sollte.  

 

So brauchte es ein Klima, eine Ruhephase, die das Klima den Pflanzen und auch Tieren zur Verfügung stellte, denn wir haben erlebt, es braucht für die Schöpfungen auch eine Ruhephase, eine Zeit, wo keine Aktivität umgesetzt wird. Aber in dieser Zeit braucht die physische Manifestation Nahrung, damit sie aufrechterhalten bleibt. Und hier war es hilfreich, dass wir den Impuls übermittelten, Fleisch ebenfalls als Nahrungsquelle unter diesen äußeren Gegebenheiten zur Verfügung zu stellen. Wenn du also den Wunsch in dir verspürst, Fleisch zu dir zu nehmen, dann setzte dies mit Freude und Dankbarkeit um. Das Tier hat aus Liebe den Körper dir und vielen anderen hinterlassen. Und wenn du es mit Freude und Dankbarkeit zu dir nimmst, dann erfährt dieses Bewusstsein auch dadurch Transformation und positive Entwicklung. Und in der jetzigen Zeit mit diesen Gegebenheiten, wo aus Unwissenheit viel Lieblosigkeit umgesetzt wird bei der Nutzung der Tiere für die Nahrung, bist du den Menschen, die sich auf diese Weise verhalten, behilflich sich zu erinnern, dass auch die Tiere gleichwertige, wertvolle, göttliche Schöpfungen sind, dass sie es verdient haben, selbst wenn sie ihren Körper als Nahrung zurücklassen, dies mit Achtung und Wertschätzung zu tun. So trägst du dadurch zu einer positiven Entwicklung bei, die sich auf der Erde umsetzen möchte. Du behinderst in keiner Weise deine Entwicklung.

 

Frage: Sind Seele und Emotionalkörper das Gleiche?

 

Die Seele ist dafür, dass ihr innere Wahrheiten und eure wirkliche Befindlichkeit in Empfang nehmen könnt. Aber sie stehen euch auch unterschiedlich zur Verfügung. Der Emotionalkörper erlaubt dir, ein kraftvolles Gefühl zu spüren und auch erleben zu können, dass ein solch kraftvolles Gefühl dein Denken oder dein Handeln blitzschnell beeinflussen kann, ohne dass die Seele einbezogen ist oder gar betroffen. Sie nimmt nur die Erfahrung, die aus einer solchen Situation entsteht, als Erinnerung in sich auf. Du kannst dich emotional verbunden fühlen mit Personen, und es fühlt sich anders an, als wenn du wahrnimmst, du fühlst dich seelisch verbunden mit Personen.

 

Frage: Was passiert mit dem Emotionalkörper, wenn der Mensch stirbt?

 

Mit der Seele gemeinsam löst er sich vom Körper und löst sich dann gänzlich auf.

 

Frage: Und was ist mit dem Mentalkörper?

 

Der Mentalkörper bleibt auf einer erdnahen Ebene bestehen. Du lässt ihn zurück, denn hier trägst du, was du gedanklich an wertvollen Einsichten und Erkenntnissen gewonnen hast, ein. Entscheidest du dich erneut, zu inkarnieren, nimmst du diese wertvollen Zutaten mit in dein neues Leben, und sie können in dein neues Leben praktisch eingewoben werden. Und auch auf der seelischen Ebene hinterlässt du die Erinnerung an diese wertvollen Komponenten. So besitzt du eine wertvolle Grundlage für eine erneute Inkarnation.

 

Frage: So wie die Erde im Laufe ihrer Geschichte Höhen und Tiefen durchgemacht hat, ist das Schicksal der Menschen auch mit Höhen und Tiefen verbunden. Besteht hier eine Ähnlichkeit?

 

Die Entwicklung, die die Erde durchlaufen hat, bevor sie bevölkert wurde, hat sie durchlaufen, ohne dass sie die Möglichkeit erhalten hätte, bewerten, beurteilen oder es gar verstehen zu können. Es verhält sich ähnlich wie bei den Pflanzen. Sie durchlaufen eine individuelle Entwicklung. Aber ihnen fehlt die Ebene, die ihnen ermöglicht zu bewerten, zu beurteilen, verstehen, einordnen oder gar eigene Entscheidungen fällen zu können. Sie folgen uneingeschränkt der Schöpfung und der schöpferischen Führung.

 

Ihr seid mit der Fertigkeit ausgestattet, bewerten, ein Urteil fällen zu können und zu verstehen. Das unterscheidet euch von all den anderen Schöpfungen, die auf der Erde existieren. Somit gibt es nur eine Entwicklung für die Erde und keinerlei Empfinden oder Erinnerung an Höhen oder Tiefen.

 

Wir haben viel mit diesem Planeten experimentiert. Und dies war notwendig, denn nur so konnte sich eröffnen, was es braucht, damit eine Lebensgrundlage vorhanden ist, die in sich ein Ganzes beinhaltet, wo alles, was wir erschaffen hatten, einen wertvollen Sinn besitzt und doch miteinander in Verbindung steht, sodass sich ein vollkommenes Ganzes, eine harmonische Lebenskraft, die alles zusammenhält, manifestieren konnte.

 

Und das was wir Menschen treiben, ist für mein Verständnis eine Übung, um miteinander klarzukommen?

 

Ihr befindet euch in der Entwicklung, dass jeder, der bereits jetzt die Grundlagen dafür in sich besitzt, die Fertigkeit zur Entfaltung bringt, mit dem wertvollen Geschenk beurteilen, bewerten und verstehen zu können auch zum Wohl und zum Besten für die Erde, auf der er sich befindet, umgehen zu können, um das Ganze, dessen Teil er ist, aufrechtzuerhalten. Das Leben der Menschen steht in unauflöslicher Verbindung zum Gesamten der Erde. Damit der Einzelne leben und überleben kann, braucht er das, was wir zuvor an Lebensgrundlage auf dieser Erde manifestiert haben. Würde es fehlen, gäbe es kein Überleben.

 

Vielleicht trägst du die Erinnerung an den Planeten Mallek in dir. Er hat uns die wertvolle Einsicht geliefert, dass es wichtig ist, im Einklang mit dem Umfeld zu leben. Wir haben ihn durch unbewusstes Verhalten zerstört. Aber wir haben die wertvolle Einsicht gewinnen können: Keine einzige Spezies kann sich unbeschadet aus dem Ganzen herauslösen. Wir haben alles perfekt, präzise und im Einklang miteinander manifestiert auf diesem neuen Planeten Erde. Und in den Menschen existiert das tiefe Bedürfnis, diesen Planeten aufrechtzuerhalten, auch wenn es bei Manchem im Moment weniger danach ausschaut.

 

Frage: Ich habe immer wieder gehört: Ein neuer Himmel und eine neue Erde wird kommen. Ich kann das nicht ganz verstehen und gedanklich unterbringen.

 

Was würde dein Verstand bei dieser Information für möglich halten? Dass wir mehr Verständnis für die Erde haben und dass wir sie selber schön gestalten.

 

Mit dieser Interpretation unterscheidest du dich von vielen anderen, und sie sagt dir: Du hast bereits in einem gewissen Umfang deine wertvolle göttliche Weisheit in die feinen Bahnen deines logischen Denkens integrieren können. Es gibt eine gewisse Anzahl an Mitmenschen, die uneingeschränkt davon überzeugt sind, dass wir einen neue Planeten manifestieren, auf dem ein neues Leben, ein Weiterleben möglich wird. Und jene, die sich entsprechend auf dieser Erde verhalten haben, erhalten dann die Möglichkeit, dort in einem anderen Bewusstsein weiterleben zu können. Und damit entsteht auch ein neuer Horizont, ein neuer Himmel, weniger beeinflusst durch das, was auf dieser Erde im Moment gelebt, umgesetzt und an Wichtigkeiten festgelegt wird.

 

Es ist in der Tat so: Eine neue Erde und ein neuer Himmel möchte entstehen. Aber wir alle gemeinsam, ihr Menschen und wir, die wir auf der anderen Seite der Realität geblieben sind, möchten gemeinsam durch gegenseitige Unterstützung dieses Ziel erreichen. Und wir haben bereits viel erreicht.

 

Frage: Wir kommen auf die Erde, um Erfahrungen zu sammeln. Es gibt aber auch Wesen, die auf anderen Planeten leben, z.B. auf der Venus oder auf dem Mars. Kommen diese auch auf die Planeten nur für eine bestimmte Zeit, und wohin gehen sie dann?

 

Diese Existenzen verweilen einen gewissen Zeitraum auf diesen Planeten, um die Energien und die damit verbundenen Qualitäten aufzunehmen. Die Venus steht für euch für die Qualität der bedingungslosen Liebe, aber auch für die emotionale Liebe, die ihr Menschen in der Lage seid zu leben und auszudrücken. Das Bewusstsein nimmt die Energien und die Qualitäten in sich auf, um sie dann gegebenenfalls in einer physischen Inkarnation auf der Erde in einen sichtbaren Ausdruck bringen zu können. Dort braucht es kein Wachstum, keine anderen Erfahrungen. Es geht um die Aufnahme der Energie und die damit verbundenen individuellen Qualitäten.

 

Menschen gibt es auf der Erde zum einen, weil die Seele ihr Licht und ihre Qualitäten in einen Ausdruck bringen möchte. Aber Menschen gibt es auch, weil die Seele in sich den Wunsch trägt, sich auf diese Weise an der Genialität und Perfektion der Schöpfung, die die Erde darstellt und zum Ausdruck bringt, zu erfreuen. Wie sehr berührt euch ein Wald, eine Blumenwiese, blühende Bäume oder Sträucher, ein Wasserfall, die Wellen des Meeres, der Sand, Wind, Sonne, Regen, der Wechsel der Jahreszeiten? Auch aus diesem Grund inkarnieren Seelen, weil sie es ganz anders als ohne Körperlichkeit spüren, mit den Händen berühren und sehen können. Es hat Ausdruck, ist nicht nur Energie und Wahrnehmung. Etwas Unglaubliches.

 

Frage: Du hast gesagt, auf der Venus nehmen die Geistwesen die bedingungslose Liebe auf. Halten sie sich dort nur eine kurze Zeit auf oder wie läuft das?

 

Einen begrenzten Zeitraum. Korrekt! Ich glaube, Sananda hat mir einmal gesagt, ich wäre auch schon dort gewesen.

 

So ist es. Du hast die Qualität und Energie aufgenommen, und zwar die weibliche Qualität. In der irdischen Realität regieren die Gegensätzlichkeiten. Jenseits dieser Ebene sind sie aufgehoben. Männlich und weiblich existiert nur auf der irdischen Ebene. Die weibliche Fertigkeit, Liebe und die Qualitäten, sie ausdrücken und leben zu können, unterscheidet sich von den männlichen. Die männlichen hast du aufgenommen auf der Ebene des Christusbewusstseins.

 

Frage: Wer geht dann zum Beispiel auf den Mars?

 

Der Mars liefert schöpferische Kraft und unterstützt die männliche Seite einer physischen Inkarnation, denn mit der männlichen Seite setzt ihr tatkräftig um. Ihr lernt, mit der schöpferischen Kraft im richtigen Maß umzugehen. Die meisten erinnern sich an Krieger, die ihre Kraft in einem Krieg zum Ausdruck gebracht haben und ganz selbstverständlich diese Kraft mit persönlicher Macht verwoben haben. Darum geht es in keiner Weise bei der Qualität des Mars. Dies ist entstanden durch das Vergessen, die unbewusste Nutzung dieser Kraft. Eine durchlichtete schöpferische Kraft setzt sich immer zum Wohl und zum Besten für das Ganze und den Einzelnen ein und stellt sich niemals als Krieger auf der Erde dar.

 

Frage: Gibt es auf dem Mars auch Formen, oder ist das alles nur Bewusstsein? Es ist alles Bewusstsein.

 

Einmal gab es dort Städte und Bewohner, überwiegend feinstofflich. Und er hat dies, weil es abgespeichert ist in der Atmosphäre, die den Mars umgibt, mit den Augen des Herzens gesehen.

 

Frage: Was bedeutet es, wenn wir in die Fünft Dimension gehen?

 

Die Erde befindet sich in der Fünften Dimension. Stell dir vor, du stehst vor einem Hochhaus. Du siehst die verschiedenen Etagen des Hochhauses und dir ist es leicht zu zählen, um herauszufinden, wie viele Etagen es besitzt. Menschen, die in der ersten Etage Platz genommen haben, sehen eine andere Realität als jene, die sich in der dritten oder sechsten befinden. Genauso ist es mit den Dimensionen. Das Bewusstsein des Allumfassenden Göttlichen Seins ist in Ebenen eingeteilt, weniger klar abgegrenzt wie ein Hochhaus. Aber doch gibt es Abgrenzungen.

 

Die Erde hat sich aufgerichtet. Sie hat gradliniger ihren Platz eingenommen. Und daraus resultieren die klimatischen Veränderungen, die durch die Art des Lebens, das die Menschen auf der Erde eingerichtet haben, sich in einem großen Umfang zu eurem Schaden verändert haben. Die Fünfte Dimension ist das Christusbewusstsein. Und das Christusbewusstsein beinhaltet, zu lernen, die Realität mit den Augen des Herzens zu betrachten, sodass eine Situation oder Äußerung weniger emotional oder faktisch beurteilt und bewertet wird.

 

Das Christusbewusstsein beinhaltet die Entfaltung von Mitgefühl, miteinander leben zu können, die Entfaltung von Achtung und Wertschätzung gegenseitig und die Erinnerung daran, dass jeder Mensch eine individuelle, einmalige, göttliche Schöpfung ist, dass es keinen wertvollen oder wertvolleren Menschen gibt und damit keinen unwerten, sondern nur unterschiedliche Menschen, die in einem unterschiedlichen Bewusstsein auf der Erde ihren Lebensweg gehen und gestalten.

 

Das Christusbewusstsein beinhaltet, dass die Qualität, vergeben zu können, entfaltet werden kann und sich so nützlich für das Zusammenleben auswirkt. So mag es irgendwann auf der Erde ganz selbstverständlich sein, dass es kaum mehr Gefängnisse gibt, in denen Menschen für ihr unbewusstes Verhalten hart bestraft oder gar umgebracht werden. Es braucht noch Zeit. Aber seid euch gewiss, ihr seid gut vorbereitet worden und ihr habt bereits viel Gutes und Positives durch eure Bemühungen erreicht. Und so werden es jene, die nach euch inkarnieren, weiter fortsetzen.

 

So möchte ich jeden von euch zum Schluss ermutigen, er möge bereit sein, all meine uneingeschränkte Dankbarkeit für diese Begegnung und diesen wertvollen und fruchtbaren Austausch in Empfang zu nehmen. Es war mir eine Ehre und eine große Freude, mit euch im Austausch zu sein. So nehmt meine tiefe, ehrliche Dankbarkeit, die mich erfüllt für jeden von euch, in Empfang. Jeder von euch ist auf einem guten Weg, keinen Moment allein auf diesem Weg. Und wann immer der Einzelne spürt, er benötigt Hilfe und Unterstützung, so möge er um Hilfe und um Unterstützung bitten in der Gewissheit, dass sie ihm zuteil wird.

 

So danke ich und ziehe mich nun behutsam zurück. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.

 

Saint Germain Botschaft vom 03.06.2017


Vorbotschaft: Grenzen die die Manifestation in sich trägt zu akzeptieren und der Bereich Machtausübung.

 

Fragen: zur Rolle des IS. Wenn die Seele auf der Erde Erfahrungen macht um sich selbst zu erkennen wie ist es dann bei Geistwesen die nicht inkarniert sind? Hindert uns Fleisch essen am Aufstieg? Was passiert mit dem Emotionalkörper wenn der Mensch stirbt?

 

Seid gegrüßt. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Erlaubt euch, euch ganz einzulassen auf diese Begegnung, denn so ist es uns möglich, in einen Austausch treten zu können, der oftmals zwischen euch und anderen Personen keinen Raum und keine Möglichkeit erhält stattfinden zu können. Seid euch gewiss, jedem von euch begegne ich auf der Grundlage der Gleichwertigkeit und in uneingeschränkter Achtung.

 

Die Welt, in der ihr euch befindet, erhält mehr und mehr die Hilfe und Unterstützung der Existenzen des Lichtes. Mehr als in manchen Zeiten zuvor sind in eurer Realität Boten der Quelle manifestiert, lichtvolle Helfer, die jedem von euch zur Seite stehen, jedem Menschen auf der Erde, um in dem Maße und individuell behilflich sein zu können, dass Erinnerung und Bewusstwerdung stattfinden kann.

 

Die Menschen richten ihre Aufmerksamkeit ganz selbstverständlich in vertraute und gewohnte Bahnen. Doch die Realität, in der ihr euch befindet, hat begonnen sich zu verändern. Und so ist auch das, was euch gewohnt und vertraut ist, in Veränderung einbezogen. Manchen von euch ist es leicht, Veränderungen geschehen zu lassen. Einem etwas größeren Anteil ist es eher schwer, Veränderungen zu ermöglichen. Die Persönlichkeiten gehen unwissentlich für sich selbst davon aus, dass diese Veränderungen für sie Nachteile, Beeinträchtigungen beinhalten. Die Veränderungen, die sich in eurer Realität und mit unserer Unterstützung im Licht der bedingungslosen Liebe vollziehen möchten, möchten den Menschen in einem großen Umfang die Möglichkeit eröffnen, dass sie in der Lage sind, ihre Kraft, ihre Kompetenzen und Qualitäten umsetzen zu können. Ihr werdet euch ihrer bewusst. Darüber hinaus sind wir den Menschen behilflich, dass es ihnen gelingt zu unterscheiden, denn ihr seid fähig, auf der Ebene eures freien Geistes etwas grenzenlos umzusetzen, denn auf der Ebene des freien Geistes existieren keine solchen Grenzen, wie sie euch in der physischen Realität bekannt sind. Und ihr lernt, mit innerer Annahme die Grenzen, die die Manifestation in sich trägt, zu akzeptieren, aber dennoch in eurem Inneren ein Gefühl von Zufriedenheit zu entfalten.

 

Die Atmosphäre, die die Erde umgibt, ist im Moment von großer Unzufriedenheit erfüllt. Viele Menschen entladen diese Energie in die Atmosphäre hinaus. Und so breite ich immer wieder in hohem Maße das violette Licht der Transformation in der Atmosphäre aus, um einen Teil dieser Energien mit dem violetten Licht aufzunehmen, sodass die Atmosphäre entlastet ist von Unzufriedenheit. In erster Linie richten die Menschen ihre Aufmerksamkeit auf äußere Ursachen. Doch es ist Teil eures Bewusstwerdungsprozesses, dass ihr beginnt euch zu erinnern, es ist in keiner Weise eine äußere Ursache. Die Ursache liegt in jedem Einzelnen. Und in einem großen Umfang beinhaltet das Gefühl der Unzufriedenheit, dass Menschen weniger Raum und Möglichkeiten für sich erkennen, sich selbst zu verwirklichen.

 

Was die Menschen auf der Erde im Moment erleben, ist eine Illusion vieler unter ihnen. Die Verwirklichung des Selbstes ist die Umsetzung dessen, was der Einzelne an Verwirklichung und Möglichkeiten in sich trägt. Was aber einige Persönlichkeiten auf der Erde unter der Illusion der Selbstverwirklichung umsetzen, ist die Ausdrucksweise ihrer Persönlichkeit: Persönliche Verwirklichung, persönliche Wichtigkeiten, die sie um jeden Preis in diese irdische Realität tragen wollen. Sie sind sich dessen in keiner Weise bewusst, denn Bewusstwerdung entsteht für sie nur dann, wenn sie bereit sind, die Aufmerksamkeit einmal nach innen zu wenden, in Ruhe in sich hineinzuschauen, um den Unterschied erkennen zu können. Und es ist ein Teil der großen Unzufriedenheit, die auf der Erde durch die Menschen in die Atmosphäre entlassen wird, dass diese persönlichen Verwirklichungen stattfinden. Sie tragen dazu bei, dass der Raum der Selbstverwirklichung für viele ausgesetzt oder nur in einem kleinen Umfang zur Verfügung gestellt wird.

 

Wir begegnen jedem Menschen, ganz gleichgültig, welchen Weg er gegangen ist, was er gesagt, was er getan hat, mit bedingungsloser Annahme und Liebe, in Achtung und Wertschätzung. Dies fällt der menschlichen Persönlichkeit auf der Erde schwer. Ihr begegnet einander immer wieder in persönlicher Bewertung. Unsere Fähigkeit, euch alle uneingeschränkt annehmen und wertschätzen zu können, bedeutet niemals eine Bevorzugung oder Benachteiligung. Wir heißen die Worte oder die Taten der Menschen niemals gut oder bevorzugen sie anderen. Wir werten Worte und Taten anderer Menschen in keiner Weise ab. Die bedingungslose Liebe und Achtung, mit der wir euch begleiten, möchte vielmehr jedem Menschen die Möglichkeit frei zur Verfügung stellen, dass Einsicht und Erkenntnis entsteht, dass er den eigenen Irrtum, der ihm unterläuft, selbst erkennt und dass in unserer bedingungslosen Liebe und Achtung es möglich ist, Vergebung entstehen zu lassen. Auf diese Weise tragen die Menschen dazu bei, dass die Anspannung, die sich seit geraumer Zeit in der Atmosphäre befindet, sich zu verringern beginnt. Und die Entspannung trägt mit der Verbindung in unsere liebevolle Hilfe dazu bei, dass mancher Zwist auf der Erde sich doch langsam verändert und befriedet werden kann.

 

Zu eurem Bedauern gibt es immer noch viele Menschen, die sehr viel Freude daran zu haben scheinen, dort, wo sie platziert sind, Macht ausüben zu können. Wir sind all jenen, die dieser Macht ausgesetzt sind, behilflich, dass es ihnen möglich ist, die Aufmerksamkeit durch Ablehnung, Angst oder große Besorgnis zu reduzieren. Denn auch das trägt dazu bei, dass diese Persönlichkeiten an ihrem Platz bestehen bleiben. Für manchen ist es eine unlogische Situation, die stattfindet, denn das, was dazu beiträgt, dass sie aufrechterhalten bleibt, entzieht sich eurer Fähigkeit, mit den physischen Augen sehen und betrachten zu können.

 

Ich nutze diese Begegnung auch, um euch stellvertretend für viele andere auf dieser Erde im Namen all der Existenzen des Lichtes einen ehrlichen Dank auszusprechen. Eure Bereitschaft und eure Ausdauer, immer wieder in Auseinandersetzung zu treten, die Geschehnisse mehr und mehr mit den Augen des Herzens zu betrachten, die sich hier auf der Erde vollziehen, tragen in einem großen Umfang dazu bei, dass Veränderungen vorangetragen werden. Ich möchte euch auch weiterhin ermutigen, ganz gleich, welche scheinbare bedrohliche Information euch auch erreichen mag. Es erscheint, dass eine bedrohliche Situation sich formieren könnte. Doch wir sind in großer Zahl da in eurer Nähe, und behilflich, dass wirkliche Bedrohlichkeiten und Gefahren, die den Prozess der Bewusstwerdung und des Miteinanders gefährden, außer Kraft gesetzt werden. Wir streben weiterhin danach, unsere Kräfte und Qualitäten einsetzen zu können, um jeden, der dazu bereit und fähig ist, zu befähigen, im positiven Sinne Einfluss auf sein eigenes Leben und die Realität der Gesellschaft, in der er sich befindet, nehmen zu können.

 

Ich bin nicht nur gekommen, um euch diese Botschaft zu übermitteln. Möge sie dazu führen, dass sich Ruhe und Frieden in euch entfalten kann. Ich bin auch gekommen, um mit Freude mit euch zu teilen, was euch bewegt, was euch beschäftigt, womit ihr euch auseinandersetzt. In Achtung und Wertschätzung nehme ich es entgegen, damit in euch Entspannung und ein tiefes Verstehen sich entfaltet.

 

Frage: Ihr habt oft gesagt, dass die Seele durch die Inkarnation auf der Erde Erfahrungen macht, um sich selbst erkennen zu können. Das würde aber doch heißen, dass die Geistwesen, die nie auf der Erde waren, sich nicht selbst erkennen können. Ist es wirklich so?

 

Diese Selbsterkenntnis findet in den Schwingungen der irdischen Realität statt, denn in dem Moment, in dem die Seele mit einem physischen Körper in Verbindung tritt, taucht sie auch in das Vergessen ein. Es entsteht die Matrix einer Persönlichkeit, Grundlagen, die gebraucht werden, damit Erfahrungen und auch Einfluss umgesetzt werden kann. Jenseits der irdischen Realität ist sie sich bewusst, so wie jede andere Existenz auch, denn jenseits der irdischen Realität existiert kein solches Vergessen.

 

Es gibt zwischen den Welten eine Ebene des Übergangs. Es ist die Ebene, in der Himmel und Erde miteinander verwoben sind. Es ist die Ebene, in der Seelen, die ihren Körper in einer bestimmten Überzeugung verlassen haben, in dieser Überzeugung oder in dem übermächtigen Gefühl gefangen sein können. Das Licht wirkt auf diese Ebene des Übergangs, um den Seelen behilflich zu sein zu erkennen, sie besitzen keinen Körper mehr. Und somit ist der Einfluss des Gefühls, der Überzeugung aufgehoben.

 

Frage: Was ist dann eigentlich der Sinn der ganzen Inkarnationen? Wenn ich zehntausend Jahre auf der Erde gelebt habe, was ist dann anders als wenn ich nicht hier gewesen wäre?

 

Du bringst deine göttliche Weisheit und das Licht der bedingungslosen Liebe in eine Realität, in der dies fehlt, in die physische Ebene. Deine wertvollen Einsichten nehmen Platz in der Atmosphäre, die diese Erde umgibt. Und diese Einsichten sind damit uneingeschränkt zugänglich für alle, die nach dir inkarnieren. Und sie wirken positiv und hilfreich auf viele Entwicklungsprozesse von Seelen, die nach dir inkarnieren. Deine Seele hat unendliche Freude in sich wahrgenommen darüber, ihre Weisheit und ihr Licht der bedingungslosen Liebe in diese physische Realität zu tragen. Ist es nun für dich deutlicher?

 

Ja. Es ist aber nicht so, dass alle Geistwesen auf die Erde kommen, oder?

 

Der freie Geist besitzt die freie Entscheidungsmöglichkeit, die Wahl zu treffen, als physische Form zu inkarnieren. Das Bewusstsein fällt seine Entscheidung, ob es diesen Schritt umsetzen möchte. Es braucht immer einen gewissen Anteil an freiem Bewusstsein, das jene begleitet, die die Entscheidung gefällt haben, in die irdische Realität zu inkarnieren. Und damit gibt es einen Teil des Allumfassenden, Bewussten Seins, der niemals in diese Realität inkarnierte. Alles, was an wertvollen Einsichten in die irdische Realität eingewoben werden konnte, bleibt bestehen, und auch jene, die nie inkarniert sind, haben ihren Nutzen davon. Sie wachsen durch ihre Aufgabe, jene zu begleiten, zu unterstützen, zu befähigen, dass Einsicht und Erkenntnis entsteht.

 

Frage: Das heißt also, die Mehrzahl geht doch in die physische Inkarnation?

 

Im Moment ein sehr großer Anteil. Doch es kommt eine Zeit, in der weniger gebraucht werden, weil die Atmosphäre in einem großen Umfang durchlichtet ist. Es existiert weniger Unbewusstheit, weniger Schatten.

 

Frage: Meine Ahnen sind ja diejenigen, die mit meiner irdischen Familie zusammenhängen. Wenn ich in ein anderes Land oder einen anderen Kontinent inkarniere, habe ich dann andere Ahnen? genau das.

 

Die Ahnen beziehen sich jeweils auf die einzelne Inkarnation?

 

Sie sind kein unabänderlicher Bestandteil. In diesem Leben bist du Teil deiner jetzigen Ahnen, die zu dieser irdischen Familie gehören. Und du hast weise und bewusst deine Wahl getroffen, dich so auszustatten, dass sie dir in deiner Entwicklung behilflich sein können, dass aber auch du ihnen behilflich bist. Beendest du diesen Lebensweg, so kehrst du bewusster und mit größerer Reife zurück. Und möglicherweise entscheidest du dich erneut für eine Inkarnation und wählst eine irdische Familie. Diese Familie in ihrer Ganzheit liefert dir alle Hilfe und Unterstützung für die dann sich vollziehende Entwicklung. Aber auch du selbst stattest dich mit all dem aus, was sie für ihre Entwicklung brauchen, und zwar auch rückwirkend für jene, die dir bereits jenseits der irdischen Realität begegnet sind: die Familienmitglieder, die bereits ihren Lebensweg beendet haben.

 

Frage: Ist die Seele das geistige Wesen in mir und immer die gleiche?

 

Es sind zwei Ebenen. Beides gemeinsam ist aus der Substanz Göttlichen, Bewussten Seins. Die Seele verleiht dir die Fähigkeit zu fühlen, wahrzunehmen, eine innere Wahrheit zu erhalten, wahrhaft in dir zu verstehen jenseits deiner Logik. Der freie Geist ist verwoben mit der Seele. Er existiert immer und unabänderlich. Die Seele ist die Brücke zwischen dem freien Geist, der hier seine Weisheit, seine bedingungslose Liebe über die Seele der Körperlichkeit und damit der Persönlichkeit zur Verfügung stellen kann.

 

Der Körper ist wie eure wunderbaren Schöpfungen, die Fahrzeuge. Du bewohnst, du steigst in dieses Fahrzeug ein und nutzt es. Hat es seinen Nutzen erfüllt, dann verlassen die Seele und der freie Geist das Fahrzeug in tiefer Liebe und Dankbarkeit. So sollte es eigentlich sein. Manchmal geschieht es jedoch, dass die Persönlichkeit im Übermaß von Gedanken oder Gefühlen erfüllt ist, und diese überlagern das eigentliche Gefühl von Frieden und Dankbarkeit für das irdische Leben.

 

Das Leuchten deiner Augen ist das Leuchten deiner Seele. Dir ist gewiss aufgefallen, dass dir manche Menschen begegnen, und ihnen fehlt dieses Leuchten. Auch der Körper ist ein wenig stumpf und glanzlos. Die Verbindung zwischen Seele und Körper ist ein wenig in Distanz zueinander getreten. So kann das Leuchten nicht in vollem Umfang durch die physische Manifestation hindurch scheinen.

 

Frage: Hindert uns das Fleischessen am Aufstieg?

 

Meine Geliebte, wir alle gemeinsam haben, noch bevor die erste physische Inkarnation einer menschlichen Gestalt vollzogen wurde, die Entscheidung gefällt, dass Nahrung dieser Inkarnation zur Verfügung gestellt wird. Und zunächst haben die Menschen sich von Früchten und Pflanzen, von Samen und Nüssen ernährt. Doch wir haben experimentiert. Es gab unterschiedliche klimatische Gegebenheiten, denn unser Ziel war es, dass die Natur an sich etwas Lebendiges sein sollte.

 

So brauchte es ein Klima, eine Ruhephase, die das Klima den Pflanzen und auch Tieren zur Verfügung stellte, denn wir haben erlebt, es braucht für die Schöpfungen auch eine Ruhephase, eine Zeit, wo keine Aktivität umgesetzt wird. Aber in dieser Zeit braucht die physische Manifestation Nahrung, damit sie aufrechterhalten bleibt. Und hier war es hilfreich, dass wir den Impuls übermittelten, Fleisch ebenfalls als Nahrungsquelle unter diesen äußeren Gegebenheiten zur Verfügung zu stellen. Wenn du also den Wunsch in dir verspürst, Fleisch zu dir zu nehmen, dann setzte dies mit Freude und Dankbarkeit um. Das Tier hat aus Liebe den Körper dir und vielen anderen hinterlassen. Und wenn du es mit Freude und Dankbarkeit zu dir nimmst, dann erfährt dieses Bewusstsein auch dadurch Transformation und positive Entwicklung. Und in der jetzigen Zeit mit diesen Gegebenheiten, wo aus Unwissenheit viel Lieblosigkeit umgesetzt wird bei der Nutzung der Tiere für die Nahrung, bist du den Menschen, die sich auf diese Weise verhalten, behilflich sich zu erinnern, dass auch die Tiere gleichwertige, wertvolle, göttliche Schöpfungen sind, dass sie es verdient haben, selbst wenn sie ihren Körper als Nahrung zurücklassen, dies mit Achtung und Wertschätzung zu tun. So trägst du dadurch zu einer positiven Entwicklung bei, die sich auf der Erde umsetzen möchte. Du behinderst in keiner Weise deine Entwicklung.

 

Frage: Sind Seele und Emotionalkörper das Gleiche?

 

Die Seele ist dafür, dass ihr innere Wahrheiten und eure wirkliche Befindlichkeit in Empfang nehmen könnt. Aber sie stehen euch auch unterschiedlich zur Verfügung. Der Emotionalkörper erlaubt dir, ein kraftvolles Gefühl zu spüren und auch erleben zu können, dass ein solch kraftvolles Gefühl dein Denken oder dein Handeln blitzschnell beeinflussen kann, ohne dass die Seele einbezogen ist oder gar betroffen. Sie nimmt nur die Erfahrung, die aus einer solchen Situation entsteht, als Erinnerung in sich auf. Du kannst dich emotional verbunden fühlen mit Personen, und es fühlt sich anders an, als wenn du wahrnimmst, du fühlst dich seelisch verbunden mit Personen.

 

Frage: Was passiert mit dem Emotionalkörper, wenn der Mensch stirbt?

 

Mit der Seele gemeinsam löst er sich vom Körper und löst sich dann gänzlich auf.

 

Frage: Und was ist mit dem Mentalkörper?

 

Der Mentalkörper bleibt auf einer erdnahen Ebene bestehen. Du lässt ihn zurück, denn hier trägst du, was du gedanklich an wertvollen Einsichten und Erkenntnissen gewonnen hast, ein. Entscheidest du dich erneut, zu inkarnieren, nimmst du diese wertvollen Zutaten mit in dein neues Leben, und sie können in dein neues Leben praktisch eingewoben werden. Und auch auf der seelischen Ebene hinterlässt du die Erinnerung an diese wertvollen Komponenten. So besitzt du eine wertvolle Grundlage für eine erneute Inkarnation.

 

Frage: So wie die Erde im Laufe ihrer Geschichte Höhen und Tiefen durchgemacht hat, ist das Schicksal der Menschen auch mit Höhen und Tiefen verbunden. Besteht hier eine Ähnlichkeit?

 

Die Entwicklung, die die Erde durchlaufen hat, bevor sie bevölkert wurde, hat sie durchlaufen, ohne dass sie die Möglichkeit erhalten hätte, bewerten, beurteilen oder es gar verstehen zu können. Es verhält sich ähnlich wie bei den Pflanzen. Sie durchlaufen eine individuelle Entwicklung. Aber ihnen fehlt die Ebene, die ihnen ermöglicht zu bewerten, zu beurteilen, verstehen, einordnen oder gar eigene Entscheidungen fällen zu können. Sie folgen uneingeschränkt der Schöpfung und der schöpferischen Führung.

 

Ihr seid mit der Fertigkeit ausgestattet, bewerten, ein Urteil fällen zu können und zu verstehen. Das unterscheidet euch von all den anderen Schöpfungen, die auf der Erde existieren. Somit gibt es nur eine Entwicklung für die Erde und keinerlei Empfinden oder Erinnerung an Höhen oder Tiefen.

 

Wir haben viel mit diesem Planeten experimentiert. Und dies war notwendig, denn nur so konnte sich eröffnen, was es braucht, damit eine Lebensgrundlage vorhanden ist, die in sich ein Ganzes beinhaltet, wo alles, was wir erschaffen hatten, einen wertvollen Sinn besitzt und doch miteinander in Verbindung steht, sodass sich ein vollkommenes Ganzes, eine harmonische Lebenskraft, die alles zusammenhält, manifestieren konnte.

 

Und das was wir Menschen treiben, ist für mein Verständnis eine Übung, um miteinander klarzukommen?

 

Ihr befindet euch in der Entwicklung, dass jeder, der bereits jetzt die Grundlagen dafür in sich besitzt, die Fertigkeit zur Entfaltung bringt, mit dem wertvollen Geschenk beurteilen, bewerten und verstehen zu können auch zum Wohl und zum Besten für die Erde, auf der er sich befindet, umgehen zu können, um das Ganze, dessen Teil er ist, aufrechtzuerhalten. Das Leben der Menschen steht in unauflöslicher Verbindung zum Gesamten der Erde. Damit der Einzelne leben und überleben kann, braucht er das, was wir zuvor an Lebensgrundlage auf dieser Erde manifestiert haben. Würde es fehlen, gäbe es kein Überleben.

 

Vielleicht trägst du die Erinnerung an den Planeten Mallek in dir. Er hat uns die wertvolle Einsicht geliefert, dass es wichtig ist, im Einklang mit dem Umfeld zu leben. Wir haben ihn durch unbewusstes Verhalten zerstört. Aber wir haben die wertvolle Einsicht gewinnen können: Keine einzige Spezies kann sich unbeschadet aus dem Ganzen herauslösen. Wir haben alles perfekt, präzise und im Einklang miteinander manifestiert auf diesem neuen Planeten Erde. Und in den Menschen existiert das tiefe Bedürfnis, diesen Planeten aufrechtzuerhalten, auch wenn es bei Manchem im Moment weniger danach ausschaut.

 

Frage: Ich habe immer wieder gehört: Ein neuer Himmel und eine neue Erde wird kommen. Ich kann das nicht ganz verstehen und gedanklich unterbringen.

 

Was würde dein Verstand bei dieser Information für möglich halten? Dass wir mehr Verständnis für die Erde haben und dass wir sie selber schön gestalten.

 

Mit dieser Interpretation unterscheidest du dich von vielen anderen, und sie sagt dir: Du hast bereits in einem gewissen Umfang deine wertvolle göttliche Weisheit in die feinen Bahnen deines logischen Denkens integrieren können. Es gibt eine gewisse Anzahl an Mitmenschen, die uneingeschränkt davon überzeugt sind, dass wir einen neue Planeten manifestieren, auf dem ein neues Leben, ein Weiterleben möglich wird. Und jene, die sich entsprechend auf dieser Erde verhalten haben, erhalten dann die Möglichkeit, dort in einem anderen Bewusstsein weiterleben zu können. Und damit entsteht auch ein neuer Horizont, ein neuer Himmel, weniger beeinflusst durch das, was auf dieser Erde im Moment gelebt, umgesetzt und an Wichtigkeiten festgelegt wird.

 

Es ist in der Tat so: Eine neue Erde und ein neuer Himmel möchte entstehen. Aber wir alle gemeinsam, ihr Menschen und wir, die wir auf der anderen Seite der Realität geblieben sind, möchten gemeinsam durch gegenseitige Unterstützung dieses Ziel erreichen. Und wir haben bereits viel erreicht.

 

Frage: Wir kommen auf die Erde, um Erfahrungen zu sammeln. Es gibt aber auch Wesen, die auf anderen Planeten leben, z.B. auf der Venus oder auf dem Mars. Kommen diese auch auf die Planeten nur für eine bestimmte Zeit, und wohin gehen sie dann?

 

Diese Existenzen verweilen einen gewissen Zeitraum auf diesen Planeten, um die Energien und die damit verbundenen Qualitäten aufzunehmen. Die Venus steht für euch für die Qualität der bedingungslosen Liebe, aber auch für die emotionale Liebe, die ihr Menschen in der Lage seid zu leben und auszudrücken. Das Bewusstsein nimmt die Energien und die Qualitäten in sich auf, um sie dann gegebenenfalls in einer physischen Inkarnation auf der Erde in einen sichtbaren Ausdruck bringen zu können. Dort braucht es kein Wachstum, keine anderen Erfahrungen. Es geht um die Aufnahme der Energie und die damit verbundenen individuellen Qualitäten.

 

Menschen gibt es auf der Erde zum einen, weil die Seele ihr Licht und ihre Qualitäten in einen Ausdruck bringen möchte. Aber Menschen gibt es auch, weil die Seele in sich den Wunsch trägt, sich auf diese Weise an der Genialität und Perfektion der Schöpfung, die die Erde darstellt und zum Ausdruck bringt, zu erfreuen. Wie sehr berührt euch ein Wald, eine Blumenwiese, blühende Bäume oder Sträucher, ein Wasserfall, die Wellen des Meeres, der Sand, Wind, Sonne, Regen, der Wechsel der Jahreszeiten? Auch aus diesem Grund inkarnieren Seelen, weil sie es ganz anders als ohne Körperlichkeit spüren, mit den Händen berühren und sehen können. Es hat Ausdruck, ist nicht nur Energie und Wahrnehmung. Etwas Unglaubliches.

 

Frage: Du hast gesagt, auf der Venus nehmen die Geistwesen die bedingungslose Liebe auf. Halten sie sich dort nur eine kurze Zeit auf oder wie läuft das?

 

Einen begrenzten Zeitraum. Korrekt! Ich glaube, Sananda hat mir einmal gesagt, ich wäre auch schon dort gewesen.

 

So ist es. Du hast die Qualität und Energie aufgenommen, und zwar die weibliche Qualität. In der irdischen Realität regieren die Gegensätzlichkeiten. Jenseits dieser Ebene sind sie aufgehoben. Männlich und weiblich existiert nur auf der irdischen Ebene. Die weibliche Fertigkeit, Liebe und die Qualitäten, sie ausdrücken und leben zu können, unterscheidet sich von den männlichen. Die männlichen hast du aufgenommen auf der Ebene des Christusbewusstseins.

 

Frage: Wer geht dann zum Beispiel auf den Mars?

 

Der Mars liefert schöpferische Kraft und unterstützt die männliche Seite einer physischen Inkarnation, denn mit der männlichen Seite setzt ihr tatkräftig um. Ihr lernt, mit der schöpferischen Kraft im richtigen Maß umzugehen. Die meisten erinnern sich an Krieger, die ihre Kraft in einem Krieg zum Ausdruck gebracht haben und ganz selbstverständlich diese Kraft mit persönlicher Macht verwoben haben. Darum geht es in keiner Weise bei der Qualität des Mars. Dies ist entstanden durch das Vergessen, die unbewusste Nutzung dieser Kraft. Eine durchlichtete schöpferische Kraft setzt sich immer zum Wohl und zum Besten für das Ganze und den Einzelnen ein und stellt sich niemals als Krieger auf der Erde dar.

 

Frage: Gibt es auf dem Mars auch Formen, oder ist das alles nur Bewusstsein? Es ist alles Bewusstsein.

 

Einmal gab es dort Städte und Bewohner, überwiegend feinstofflich. Und er hat dies, weil es abgespeichert ist in der Atmosphäre, die den Mars umgibt, mit den Augen des Herzens gesehen.

 

Frage: Was bedeutet es, wenn wir in die Fünft Dimension gehen?

 

Die Erde befindet sich in der Fünften Dimension. Stell dir vor, du stehst vor einem Hochhaus. Du siehst die verschiedenen Etagen des Hochhauses und dir ist es leicht zu zählen, um herauszufinden, wie viele Etagen es besitzt. Menschen, die in der ersten Etage Platz genommen haben, sehen eine andere Realität als jene, die sich in der dritten oder sechsten befinden. Genauso ist es mit den Dimensionen. Das Bewusstsein des Allumfassenden Göttlichen Seins ist in Ebenen eingeteilt, weniger klar abgegrenzt wie ein Hochhaus. Aber doch gibt es Abgrenzungen.

 

Die Erde hat sich aufgerichtet. Sie hat gradliniger ihren Platz eingenommen. Und daraus resultieren die klimatischen Veränderungen, die durch die Art des Lebens, das die Menschen auf der Erde eingerichtet haben, sich in einem großen Umfang zu eurem Schaden verändert haben. Die Fünfte Dimension ist das Christusbewusstsein. Und das Christusbewusstsein beinhaltet, zu lernen, die Realität mit den Augen des Herzens zu betrachten, sodass eine Situation oder Äußerung weniger emotional oder faktisch beurteilt und bewertet wird.

 

Das Christusbewusstsein beinhaltet die Entfaltung von Mitgefühl, miteinander leben zu können, die Entfaltung von Achtung und Wertschätzung gegenseitig und die Erinnerung daran, dass jeder Mensch eine individuelle, einmalige, göttliche Schöpfung ist, dass es keinen wertvollen oder wertvolleren Menschen gibt und damit keinen unwerten, sondern nur unterschiedliche Menschen, die in einem unterschiedlichen Bewusstsein auf der Erde ihren Lebensweg gehen und gestalten.

 

Das Christusbewusstsein beinhaltet, dass die Qualität, vergeben zu können, entfaltet werden kann und sich so nützlich für das Zusammenleben auswirkt. So mag es irgendwann auf der Erde ganz selbstverständlich sein, dass es kaum mehr Gefängnisse gibt, in denen Menschen für ihr unbewusstes Verhalten hart bestraft oder gar umgebracht werden. Es braucht noch Zeit. Aber seid euch gewiss, ihr seid gut vorbereitet worden und ihr habt bereits viel Gutes und Positives durch eure Bemühungen erreicht. Und so werden es jene, die nach euch inkarnieren, weiter fortsetzen.

 

So möchte ich jeden von euch zum Schluss ermutigen, er möge bereit sein, all meine uneingeschränkte Dankbarkeit für diese Begegnung und diesen wertvollen und fruchtbaren Austausch in Empfang zu nehmen. Es war mir eine Ehre und eine große Freude, mit euch im Austausch zu sein. So nehmt meine tiefe, ehrliche Dankbarkeit, die mich erfüllt für jeden von euch, in Empfang. Jeder von euch ist auf einem guten Weg, keinen Moment allein auf diesem Weg. Und wann immer der Einzelne spürt, er benötigt Hilfe und Unterstützung, so möge er um Hilfe und um Unterstützung bitten in der Gewissheit, dass sie ihm zuteil wird.

 

So danke ich und ziehe mich nun behutsam zurück. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.

 

Metatron Botschaft vom 06.05.2017


Frage: Beim Täter Opfer Spiel ist es so, dass diejenigen, die jetzt Gewalt erleiden, in Leben zuvor selbst Gewalt ausgeübt haben?

 

Frage: Im Nachhilfeunterricht erlebe ich öfter Frustmomente, wenn ich feststellen muss, dass die Schüler den Stoff überhaupt nicht angeschaut haben und in der nächsten Stunde noch genau die gleichen Fehler machen. Wie kann ich diesen Frust überwinden?

 

Frage zur Provokation gegen Korea

 

Seid gegrüßt! Metatron ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz einzulassen auf diese wunderbare Begegnung zwischen uns und seid bereit, ohne jeden Zweifel, auf Augenhöhe mit mir in diese Begegnung einzutreten. Ich möchte euch ermutigen: Praktiziert dies immer wieder in eurem Alltag. Es ist ein wichtiges Element innerhalb der Entwicklung der menschlichen Gesellschaften, denn Wenige begegnen sich auf Augenhöhe. Viele über Einigen, Wenige unter den Anderen. Eine leidvolle Einteilung, die innerhalb der menschlichen Gesellschaften über die vielen Inkarnationen entstanden ist. Diese Einteilungen schenken den Menschen auf der Ebene ihrer Persönlichkeit nur einen eingeschränkten Blickwinkel.

 

Ein hohes Maß ihrer Aufmerksamkeit und Kraft verwenden die Menschen dahingehend, sich vor scheinbarer Macht und Beeinflussung, Vereinnahmung zu schützen. In der Welt, in der ihr euch befindet, scheint ihr das gerade in einem Übermaß zu erfahren: Einige Persönlichkeiten, die sich hoch erheben über viele andere, um eine Richtung, eine Orientierung zu bestimmen. Und ihr mögt unterschiedlich darauf reagieren.

 

Wir nehmen wahr, dass ein Großteil der Menschen auf der Erde auf diese Gegebenheit mit Angst und Besorgnis reagiert. Seid ohne Furcht! Das helle Licht der bedingungslosen Liebe, das eure Atmosphäre erfüllt, ist euch behilflich, diesen Erfahrungsprozess erfolgreich meistern zu können. Die Atmosphäre liefert einen Teil zu dieser Situation dazu. Die Zeit, in der ihr euch befindet, befeuert im Moment diese persönliche, menschliche Eigenschaft, sich herauszulösen, herauszustellen, sich über die Mitmenschen zu platzieren, um Macht auszuüben, die Richtung zu bestimmen, die eigenen Wichtigkeiten, die die Wichtigkeiten und das Wohl der Mitmenschen oft ausschließt, durchzusetzen.

 

Dies geschieht, um der gesamten Menschheit auf der Erde in die Erinnerung zu transportieren, dass sich die Ebene der Persönlichkeit auf diese Weise verhält. Und die Kraft der bedingungslosen Liebe ist allen Menschen behilflich, Annahme zu entwickeln, jegliche Ablehnung und Verurteilung außer Kraft zu setzen, denn diese befeuert diese Situation weiterhin, erhält sie aufrecht.

 

Menschen befinden sich in Gefühlen von Angst gegenüber den Personen der Regierenden Donald Trump und Erdogan. Auch hier möchte ich euch wissen lassen: Seid ohne Furcht! Sie sind in keiner Weise so gefährlich, wie sie euch im Moment erscheinen. Sie haben sich über die Menschen erhoben und sind selbst ein wenig erstaunt und überrascht, dass es ihnen ermöglicht wurde, diese Position einzunehmen. Aber sie bemerken auch, es ist auch für sie eine gewaltige Herausforderung, auf dieser Position stabil zu bleiben, denn sie erleben, dass andere Wahrheiten, die aufrecht und wahrhaftig zum Ausdruck gebracht werden, sie mit einer enormen Kraft erreichen und beginnen, ihr Fundament ins Wanken zu bringen. Sie fühlen sich mächtig und bestimmend, erleben jedoch auf ihrem Weg in ihrer Realität, wie schnell diese Macht ins Wanken gebracht werden kann, wie schnell diese Macht auch für sie verlorengehen kann. Sie stehen den Menschen hilfreich zur Verfügung, um sich ihrer menschlichen Konstitutionen bewusst zu werden. Die Kraft der bedingungslosen Liebe und die Existenzen des Lichtes wirken ausgleichend, beruhigend und befähigend für all jene auf der Erde, die in der Lage sind, behilflich sein zu können, dass es keine Katastrophe auf der Erde durch diese beiden Personen gibt.

 

Die Zeit, in der ihr euch befindet, verlangt von den Menschen Entscheidungen. Die Kraft der bedingungslosen Liebe stellt sich euch in einem hohen Maße zur Verfügung, damit es einem großen Anteil möglich ist, aufrecht, wahrhaftig, authentisch eine Entscheidung fällen zu können, ohne dass eine allzu große äußere Beeinflussung oder eigene innere Ausrichtung von Bequemlichkeit die Entscheidung bestimmt.

 

Auf der Erde sind viele ganz unterschiedliche Seelen in einem unterschiedlichen Reifezustand inkarniert. Die jungen Seelen sind leicht zu beeinflussen. Sie treffen ihre Entscheidungen oftmals sehr kurz gedacht. Und ohne, dass sie sich dessen bewusst sind, treffen sie ihre Wahl dahingehend, was sich am bequemsten oder vorteilhaftesten für sie selbst, ihren Weg und ihr Leben auswirkt, wo sie selbst den größten Nutzen oder Profit herausziehen können. Im Moment scheinbar eine weit verbreitete Strategie. Dennoch möchte ich euch wissen lassen: Demgegenüber stehe viele reifere Seelen, die behilflich sind, dass eine nützliche Gesamtentscheidung überall auf der Erde gefällt werden kann.

 

Das Leben auf der Erde ist eine Herausforderung, weil die einzelne Seele immer wieder in Situationen hineingeleitet wird, die sie auffordert, ganz bewusst auf der Erde existent zu sein, keine Gleichgültigkeit, kein Gewohntes einfach weiter fortzusetzen, sondern mit Stabilität und Bewusstheit sich in der irdischen Realität aufzuhalten. Auf diese Weise ist es euch möglich, eure Kraft und eure Qualitäten einzusetzen.

 

Die Existenzen des Lichtes haben für die Menschen vor einiger Zeit einen wichtigen Entschluss gefällt: In einem hohen Maß wollen wir die Qualität von Mitgefühl und bedingungsloser Liebe in eure Atmosphäre hineintransportieren, um den stetig wachsenden Neid innerhalb der Gesellschaften auf der Erde zu beruhigen und behutsam abzubauen. Viele Menschen richten ihre Aufmerksamkeit in erster Linie auf das, was ihnen fehlt, was andere aber auf ihrem Weg haben, was ihnen scheinbar ganz von selbst zufließt. Sie fühlen sich benachteiligt. Sie fühlen sich unterdrückt. Sie fühlen sich schlecht und minderwertig.

 

Die Quelle des Strahlenden Einen schuf jeden Menschen, jedes Tier, jeden Baum, jeden Strauch, jede Pflanze auf der Grundlage der Gleichwertigkeit. Und dennoch drückt jede einzelne Schöpfung, die auf der Erde existiert, eine Individualität aus. Jeder Mensch ist also eine individuelle, einmalige Schöpfung, niemals von höherem Wert als ein anderer. Die Unterschiede ergeben sich aus der Wahl, die die Seele für ihre Entwicklung gefällt hat. Großer Reichtum oder das Fehlen dieses Reichtums stehen also niemals in Verbindung mit Bevorzugung oder Benachteiligung, sondern mit der individuellen Entwicklungsmöglichkeit, die die Seele für sich gewählt hat. Eine Seele verbunden mit einer Persönlichkeit, die in scheinbar einfachen, ärmlichen oder lebensbedrohlichen Situationen inkarniert, hat auf ihrem Weg eine ganz andere Entwicklung für sich gewählt und kann sich dennoch auf diesem Weg glücklich fühlen. Die Kraft der bedingungslosen Liebe, die in jedem Herzen leuchtet, das in jedem Menschen existiert, ist behilflich, dass die Aufmerksamkeit auf das fallen kann, was der Einzelne hat, was er kann, und kann ihn befähigen, seine individuellen Möglichkeiten und Qualitäten, die Wege, die sich daraus ergeben, zu nutzen.

 

Die Kraft der bedingungslosen Liebe ist jedem Menschen, jedem Baum, jedem Strauch, jeder Blume, jedem Tier in gleicher Weise behilflich. Sie agiert niemals aus Bevorzugung oder Benachteiligung. All unser Können, unsere Präsenz, unsere bedingungslose Annahme und Liebe stellen wir zur Verfügung, damit es den Menschen auf der Erde möglich ist, dieses irdische, unbewusste Verhalten nach und nach aufgeben zu können.

 

Viele auf der Erde sind auf diese Weise, weil sie spüren, dass sich diese Veränderung entfalten möchte, in innerer Besorgnis, innerer Anspannung, denn sie profitieren von diesem menschlichen Verhalten, von diesem Wettstreit, von Neid und Missgunst. Sie haben auf diese Weise für sich Einnahme- und Versorgungsquellen eröffnet und lenken dadurch von ihren Strategien und ihrem Verhalten ab. Verändert sich also das Leben auf der Erde, weil die Menschen selbst die Veränderungen geschehen lassen, dann beginnt das kollektive Bewusstsein einer Gesellschaft sich dadurch auszudehnen. Und manches, was verborgen war, tritt nun in das Licht der Bewusstwerdung und ein größeres Verständnis entsteht. Damit sich aus diesem Verständnis keine Verurteilung, Ausgrenzung oder gar Bestrafung ergibt, wird im Augenblick in dieser Situation der Bewusstwerdung das Maß an bedingungsloser Liebe in eurer Atmosphäre noch einmal verstärkt, damit eine wachsame, ruhige Verhaltensweise entstehen kann.

 

Erfreulicherweise breiten sich aber neben diesen herausfordernden Gegebenheiten positive Lebenskonzepte und Strategien immer weiter auf der Erde aus. Erfreulicherweise erkennen wir, dass die Zahl derer, die sich entscheiden, im Einklang mit der Erde leben zu wollen, wächst. Und auch die Zahl derer, die sich entscheiden, miteinander innerhalb ihrer Gesellschaft mit ihren Mitmenschen leben zu wollen, wächst. Die Menschen sind bereit, die unbewusst vorhandenen Hindernisse und Hemmnisse, die Angst und Reibung entstehen lassen, dafür aufzugeben. All die Existenzen des Lichtes begleiten die Menschheit auf diesem wichtigen Entwicklungsweg. Aber ich möchte euch erneut wissen lassen: Wir ergreifen keinen Augenblick Partei. Wir bestrafen in keiner Weise jene, die sich aus Unwissenheit über ihre Mitmenschen erheben. Wir bevorzugen keinen Augenblick jene, die Schmerz, scheinbare Benachteiligung oder Ausgrenzung durch diese Persönlichkeiten erfahren. Wir sind jedem von ihnen auf individuelle Weise behilflich, dass sich Einsicht und Erkenntnis auf beiden Seiten entfalten kann und die Menschen sich in ihrer wahren Natur wieder erkennen können.

 

Die Wahl zu treffen beinhaltet für euch auf der Erde auch, dass ihr bereit seid, Verantwortung zu übernehmen für die Auswirkungen, die eure Wahl dann manifestiert. Ihr seid unfähig, mit euren physischen Sinnen vorhersehen zu können, welche Auswirkungen eure Entscheidungen im kleinen Radius sowie im großen, umfangreichen tatsächlich haben. Aber ich möchte euch wissen lassen: Seid ihr euch treu, trefft ihr eure Wahl aufrecht und wahrhaftig ohne Ablehnung gegenüber einem Teil oder Bevorzugung für einen anderen, so seid ihr in der Lage, die Auswirkungen zu meistern und zu erkennen, welchen Nutzen Auswirkungen, auch wenn sie dramatisch oder unangenehm erscheinen, doch in sich tragen.

 

Besondere Freude bereitet uns im Moment unser Bruder Donald Trump. Er selbst ist jeden Tag aufs Neue überrascht, dass er eine solche Position wirklich hat einnehmen können, und er beginnt zu begreifen, was es bedeutet, eine solche Position würdevoll einzunehmen. Über einen langen Zeitraum werdet ihr noch erleben, dass er erstaunt wie ein Kind sich in manchen Situationen fühlt und sich auch verhält. Aber ganz behutsam beginnt etwas Anderes in ihm heranzuwachsen: Achtung einer solchen Position gegenüber. Viele Existenzen des Lichtes, aber auch viele irdische Helfer haben sich dort, wo er ist, versammelt, um ihm nahezubringen, welch eine Bedeutung das Amt, das er übernommen hat, wirklich hat und dass es wichtig ist, viele Komponenten in eine Entscheidung einzubeziehen, zu verhindern, dass er weiterhin ganz kurz gedacht wie ein Kind Entscheidungen fällt, ohne sich die Ruhe, die Zeit und die Weisheit zu nehmen, in einem größeren Umfang verschiedene Auswirkungsmöglichkeiten seiner Entscheidungen in Betracht zu ziehen, um dann eine verantwortungsbewusste Entscheidung fällen zu können. Seid euch gewiss, so Mancher, der sich aus Unwissenheit über seine Mitmenschen erhoben hat, wird nach einiger Zeit bereit sein, den Platz neben seinen Mitmenschen wieder einzunehmen.

 

Ich bin nicht nur gekommen, um euch dies zu übermitteln. Ich bin auch gekommen, um mit Freude und Dankbarkeit mit euch zu teilen, was euch bewegt, was euch beschäftigt, womit ihr euch auseinandersetzt. In Achtung und Wertschätzung nehme ich all das entgegen, damit in jedem von euch Entspannung und ein tiefes Verstehen sich entfaltet.

 

Frage: Beim Täter Opfer Spiel ist es so, dass diejenigen, die jetzt Gewalt erleiden, in Leben zuvor selbst Gewalt ausgeübt haben?

 

Korrekt! Aber sie treffen in keiner Weise für ein erneutes Leben die Wahl, nun Gewalt ertragen zu müssen. Sie inkarnieren mit der Absicht, diese Situation erfolgreich mit ihrem Gegenspieler zu befrieden. Oft sind aber beide Beteiligten Opfer ihrer eigenen übermäßigen Gefühle, die in der Wiederbegegnung manchmal dann aktiv werden. Und dann bestimmen die Gefühle die Handlungsweisen und beide kommen erneut wieder, um Frieden zu schließen. Und sei dir gewiss, es wird ihnen gelingen.

 

Frage: Im Nachhilfeunterricht erlebe ich öfter Frustmomente, wenn ich feststellen muss, dass die Schüler den Stoff überhaupt nicht angeschaut haben und in der nächsten Stunde noch genau die gleichen Fehler machen. Wie kann ich diesen Frust überwinden?

 

Zunächst einmal fehlt die Wärme der Liebe im Inneren dieser Personen. Und darüber hinaus ist es allzu leicht möglich, diese Persönlichkeiten zu beeinflussen. Anstrengung, Ausdauer ist ihnen schwer umzusetzen und zu verwenden. Es ist eine enorme Aufgabe, die Hürden des menschlichen Lebens, die ganz selbstverständlich existieren, zu bewältigen. Sie lieben den einfachen Weg. Sie tragen in ihrem Unterbewusstsein oftmals eine große Angst vor Verletzung in sich, denn in ihrer wahren Natur sind sie fein und sehr sensibel.

 

Manchmal setzen diese Menschen genau das um, wovor sie selbst sich fürchten. Sie verletzen allzu schnell und allzu leicht ihre Mitmenschen, ohne dass sie in sich die Absicht dazu getragen haben. Dies geschieht oftmals, um sich in Distanz zu halten, um zu verhindern, dass mit einem Gegenüber eine zu große Nähe entsteht. Nähe beinhaltet auch, sich verletzt zu fühlen. Für euch Menschen ist es unmöglich, ein Leben zu leben, ohne dass ihr euch auf irgendeine Weise verletzt, abgelehnt oder ausgegrenzt fühlt. Aber niemals haben die Menschen, die ein solches Gefühl in euch berührt haben, auch zu hundert Prozent mit ihren Worten oder Taten die Absicht dazu gehabt.

 

Frage zur Provokation gegen Korea

 

Angst tritt auf Angst und diese Angst drückt sich in beiden Ländern im Moment durch Macht aus. Aber ich möchte euch beruhigen. Es gibt genügend Helfer auf der Erde selbst und jenseits der irdischen Realität die eine Eskalation verhindern. Denn eines dürft ihr in eure Erinnerung rufen, es gibt bei einer Eskalation keinen Gewinner. Sie wetzen die Messer, begegnen einander in Drohgebären. Aber dahinter steht eine genügend starke Kraft, um diese Drohgebären nützlich zu beruhigen.

 

Jedem von beiden geht es um Anerkennung die im Moment keiner von beiden dem Anderen zur Verfügung stellt.

 

Veränderungen, Einsichten können niemals befohlen, erzwungen werden. Sie können sich nur entwickeln durch Einsicht und damit diese Einsicht geboren wird setzen wir all unsere Möglichkeiten ein.

 

So danke ich euch für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.

 

Saint Germain Botschaft vom 01.04.2017


Medium:  Margret Henke

 

Vorbotschaft:

Sein eigenes Leben meistern.  Gibt es gibt reptiloide  Existenzen?

Die Verspechen der Politik und der Aufstieg des SPD Kanzlerkandidaten.

Fragen zu Zwängen und Ticks, Hungertod in unserer Gesellschaft und weitere interessante Fragen.

 

Ich grüße euch. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz einzulassen auf diese Begegnung und erlaubt euch, in meine Gegenwart einzutreten. Nehmt das violette Licht der Transformation auf, denn es schenkte euch die Möglichkeit, manches zu wandeln, das ihr, unsichtbar für eure Augen, in euch tragt, was euch keinen wertvollen Dienst mehr erweist, was in eurer irdischen Realität Verbindungen entstehen lässt, die ebenfalls keinen Nutzen für euch und die Beteiligten hervorbringen.

 

Die Menschen werden im Moment auf der Erde mit sich, mit der Art und Weise, wie ihre Persönlichkeit in der Lage ist zu agieren, sich zu verhalten, konfrontiert durch viele, die an verschiedenen Orten in unterschiedlichen Ländern Verantwortung übernommen haben für ihre Bevölkerung, für Präsidenten, Regierungschefs. Ihr Verhalten, das euch im Besonderen auffällt, erinnert euch daran, auf welche Weise sich die Persönlichkeit auf ihrem Weg verhält, bemüht ist, viele zu erreichen, was ihr von Bedeutung ist, was für sie unwichtig erscheint.

 

Ihr befindet euch in einem wichtigen Transformationsprozess auch durch diese Gegebenheit. Seid unbesorgt! So dramatisch, wie manches auch erscheinen mag, so sehr sich einzelne Personen auf der Erde auch aufblähen, in keiner Weise ist zu befürchten, dass eine wirkliche Bedrohung oder Gefahr davon ausgeht. Unangenehmes werden sie in gewisser Weise auf der Erde in ihrem Land manifestieren, und es ist an den Menschen dort, die Situationen zu meistern, die Bereitschaft zu entwickeln zu verstehen. Ablehnung, Verurteilung oder all das Bemühen, das in den verschiedenen Ländern aktiv geworden ist, die Verhaltensweisen außer Kraft zu setzen, bleiben weiterhin ohne Erfolg.

 

Eines steckt als wichtige Information in diesen Gegebenheiten für alle Menschen, die es gibt auf dieser Erde: Die menschliche Persönlichkeit richtet oftmals ganz selbstverständlich ihre Aufmerksamkeit darauf, was ihr in ihrem Umfeld behilflich sein kann Last oder Unangenehmes zu entfernen, ohne dass sie selbst ihre Qualitäten oder ihre Kräfte dafür einsetzen müsste. Ganz selbstverständlich findet dies überall auf der Erde statt. Es ist an jedem Einzelnen, Veränderung entstehen zu lassen, die Bereitschaft in sich zu manifestieren, wenn sie noch unaktiviert ist, dass er seine Kraft und seine Qualitäten zur Entfaltung bringt, dass er bereit ist sich  daran zu erinnern, dass er fähig ist, sein Leben, die Situationen, die ihm begegnen, zu meistern und auch zu verstehen.

 

Die wirkliche Veränderung, die überall an diesen Plätzen auf der Erde notwendig ist, ist Einsicht auf beiden Seiten. Das weiterhin unbewusste Verhalten, es möge eine starke Persönlichkeit vortreten und alles Belastende, Unangenehme, Unschöne von den Menschen nehmen, wird immer wieder solche strukturierte Persönlichkeiten in solche Positionen hineinheben. Das Licht der bedingungslosen Liebe, die Kraft und die Weisheit des violetten Lichtes, das die Atmosphäre erfüllt, helfen den Menschen auf der Erde, in ihren Bemühungen voranzugehen, ein Leben, das Miteinander beinhaltet, zu entfalten. Seid bereit, persönliche Wichtigkeiten, persönliche Engen auf dieser Grundlage zu entlassen.

 

Immer wieder erreichen uns verschiedene andere Fragen, ob es außergewöhnliche Manifestationen auf der Erde, wie reptiloide Existenzen gibt. Meine lieben Geschwister, dies sind Kreationen, die in euren Vorstellengen existieren. Jenseits der irdischen Realität existiert Unendlichkeit. Alles bildet ein vollkommenes Ganzes, ist eine Einheit. In dieser Einheit ist alles miteinander verwoben. Aber als Menschen lebt ihr in einer irdischen Realität, in der Manifestationen, die zu unterschiedlich manifest sind, auf der Erde niemals miteinander vermischt werden können. So kann ich euch mitteilen: Es gibt keine solchen Existenzen auf der Erde. Das Einzige, was Menschen tatsächlich in sich tragen, ist die gesamte Entwicklungsgeschichte der physischen Realität in ihren Genen. Eure Ängste, die ihr in eurem Unterbewusstsein tragt, schüren manchmal die Entstehung solcher Vorstellungen und solcher Gedanken. Aber seid unbesorgt! Keine solchen Kreaturen existieren mitten unter euch auf der Erde.

 

Immer noch gibt es eine beträchtliche Anzahl an Menschen auf der Erde, die davon überzeugt sind, es gibt eine Regierung, unsichtbar, die Einfluss nimmt auf jeden Einzelnen und sogar auf die Regierungen, die die Menschen in ihren Ländern einst wählten. Auch das ist in einem gewissen Umfang eine Illusion. Was tatsächlich korrekt ist: Menschen verhalten sich in allen Ländern untereinander im Moment in keiner Weise wirklich ehrlich und aufrichtig, das heißt, die Informationen werden in keiner Weise zwischen den unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten so weitergetragen, wie sie wirklich sind. Die menschliche Persönlichkeit trachtet seit vielen Generationen danach, Einfluss nehmen zu können, und die Mitteilung von Informationen ermöglicht Einfluss. Menschen sind in der Lage, auf der Grundlage sorgfältiger Formulierungen Mitmenschen beeinflussen zu können.

 

Erlaubt euch einmal, mit mir in folgende Vorstellung einzutauchen : Stellt euch vor, euch wird all das, was ihr euch in eurem irdischen Leben wünscht, versprochen. Mitmenschen lassen euch überzeugend wissen, sie setzen sich dafür ein, dass diese Wünsche auch realisiert werden. Was bewirken solche Aussagen in jedem von euch? Lassen sie in euch ein Gefühl von Annahme, Sympathie, Vertrauen oder gar Begeisterung entstehen? Ihr befindet euch in einer Zeit, in der euch das Licht, von dem ihr umgeben seid, behilflich ist euch herauszulösen aus solchen leichten Beeinflussbarkeiten, denn die Menschen insgesamt auf der Erde werden in die eigene Kraft geführt, die sie lernen aufrecht, wahrhaftig,  ihrer Natur und ihrer Möglichkeiten entsprechend einsetzen zu können. Nur daraus entsteht in den menschlichen Gesellschaften ein Miteinander. Und nur daraus kann ein Gefühl von Achtung und Wertschätzung zwischen euch wieder lebendig werden, ganz gleich, an welchem Platz Menschen sich auch befinden. Gesellschaftliche Einteilungen haben in einem solchen Gefühl keinen Platz mehr, weil ihr euch als das wiedererkennt, was jeder von euch auf dieser Erde ist: eine wunderbare, eine einmalige göttliche Schöpfung. Keiner von höherem Wert als ein anderer.

 

Die Zeit, in der ihr euch befindet, das Energiefeld, das euch uneingeschränkt, permanent zur Verfügung gestellt ist, unterstützt ausnahmslos alle Menschen auf dieser Erde. Und viel Unterstützung fließt auch den Menschen zu, die bereit sind, ihren Mitmenschen behilflich zu sein: Menschen, die im Bereich der Medizin ihre Aufmerksamkeit oder ihre Berufung gefunden haben. Manch Wertvolles wird in der Zeit, die vor euch liegt, ans Licht der Erinnerung getragen werden, und manch wertvolle Veränderung wird sich durch  die Hilfe und Unterstützung, die diese Personen leisten, für alle Menschen entfalten. Manch Gewohntes und Vertrautes, manch Eingeengtes wird dann ganz selbstverständlich aufgegeben werden können.

 

Auf der Erde erlebt ihr, was den meisten Menschen immer noch von größter Bedeutung ist: die persönliche, irdische Versorgung. Das Licht der bedingungslosen Liebe, das die Atmosphäre erfüllt, ist allen Menschen auf dieser Erde behilflich, dass auch wieder mehr und mehr Aufmerksamkeit  auf die Versorgung der Seele fließen kann und die Zuwendung wieder aktiviert wird,  denn nur so kann jeder Einzelne von euch im Einklang und gewiss nach einige Zeit auch im Frieden und in Freude seinen Weg beschreiten und gehen.

 

Wir möchten allen Menschen dahingehend behilflich sein, dass sie auch wieder Aufmerksamkeit darauf fließen lassen, was sie ganz individuell für ihre Mitmenschen einfach, unproblematisch tun können. Viele haben die Aufmerksamkeit darauf gerichtet, was sie in der Lage sind zu tun, um materiellen Wohlstand oder übermäßigen Reichtum anhäufen zu können. Die Zeit, in der ihr euch befindet, steht unter der Ausrichtung, dass ihr wieder mit der Erde selbst in Verbindung tretet und beginnt, im Einklang mit der Erde zu leben. Im Moment wird euch durch die äußeren Situationen mehr und mehr in Erinnerung gebracht, dass es noch immer einen großen Teil unter euch gibt, der sich aus ganz individuellen Gründen weigert, dieses Miteinander entstehen zu lassen. Ich möchte an dieser Stelle jedem von euch, die ihr hier anwesend seid und vielen anderen, die unsichtbar für eure Augen ebenfalls anwesend sind, dafür danken, dass ihr schon vor langer Zeit begonnen habt in Einklang mit diesem Planeten zu leben, dass das Wohl des Lebensrhythmus dieser Erde euch von Bedeutung und Wichtigkeit ist, dass ihr begonnen habt, euer eigenes, individuelles Verhalten darauf auszurichten. Manch nützliche und wertvolle Veränderung habt ihr in euren Alltag eingebunden. So habt ihr, unsichtbar für eure Augen, dazu beigetragen, dass sich dieses Verhalten ausbreiten konnte, sich verbunden hat mit all unserer Hilfe und Unterstützung, sodass sich eine stärkere Strömung entfalten konnte, die mehr Menschen auf der Erde für diesen Umbruch erreichen möchte.

 

Es sind kleine Erfolge, die überall auf der Erde stattfinden. Leben ist euch möglich, auch wenn ihr auf der Erde die Strukturierung eures Lebens in einem großen Umfang wählt zu verändern. Verlust wird in keiner Weise wirklich für euch stattfinden. Ihr mögt Manches hinter euch zurücklassen, was aber niemals wirklich für euch und euer Leben von Wert gewesen ist. Aber ihr gewinnt Zufriedenheit. Ihr gewinnt ein glückliches Leben, das daraus hervorgehen kann. Ihr ermöglicht euch, euren Blick darauf fallen zu lassen, was ihr alles habt und nehmt ganz selbstverständlich die gewohnte Aufmerksamkeit von all dem, was ihr glaubt noch haben zu müssen, was euch fehlt, was anderen aber zur Verfügung gestellt wurde.

 

Die Strömung von Neid, die innerhalb der Gesellschaften überall auf der Erde ihren Platz eingenommen hat, möchte sich verringern. Jeder hat ein individuelles Leben, und zu diesem Leben gehören ganz individuelle äußere Voraussetzungen, die die Einsicht, das Verständnis, das Wachstum und die Reife unterstützen und voranbringen. Und diese äußeren Gegebenheiten sind niemals von der göttlichen Schöpfung eine Bevorzugung oder eine Benachteiligung.

 

Mit Freude, mit Dankbarkeit begleiten wir, eure lichtvollen Helfer, jeden Einzelnen, der sich im Moment auf der Erde befindet, auf seinem individuellen Weg. Ich möchte euch noch einmal daran erinnern: Es ist uns eine Ehre, euch behilflich sein zu dürfen. So scheut euch niemals, uns um unsere Hilfe, unsere Unterstützung zu bitten.

 

Im Unterschied zu euch, die ihr Hilfe oftmals nur so umsetzt, indem ihr euren Mitmenschen etwas abnehmt, besteht unsere Hilfe darin, euch zu befähigen, euch erleben zu lassen, wozu ihr fähig seid, wozu ihr auf eurem Weg in der Lage seid, eure Kraft einzusetzen.

 

Ihr braucht in keiner Weise verärgert oder neidisch auf das Können, die Kraft der Anderen zu schauen. Ihr habt selbst genügend Kraft, Qualitäten, die euch ermöglichen, euer Leben auf eure Weise zu leben. Ich möchte euch ermutigen: Scheut keine Reibung! Reibung befreit euch vom Staub des Vergessens. Setzt etwas in euch frei, das strahlend in die Welt hinausleuchten möchte. Eine Einsicht, eine Erkenntnis, eine neue Qualität. Altes, Gewohntes, Vertrautes, das euch in einer bestimmten Art festgehalten hat, könnt ihr auf diese Weise hinter euch zurücklassen.

 

Ich bin nicht nur gekommen, um diese Informationen mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch all das zu teilen, womit ihr euch auseinandersetzt. Es ist mir eine Freude, all das entgegenzunehmen, und es findet Platz im violetten Licht der Transformation, sodass auf diese Weise in jedem von euch Befreiung entsteht und dann Einsicht und ein tiefes Verstehen.

 

Frage: Ich habe einmal gelesen, dass jede positive oder negative Tat auf der Erde aufgrund der Polarität automatisch den Gegenpol in die Realität ruft. Wie Kannst du das mal anhand eines Beispiels aufzeigen?

 

Hörst du von einer Person, die einer anderen etwas gestohlen hat durch einen Einbruch, geschickten Betrug, dann manifestiert sich auf der Erde ebenfalls der Gegenpol, und du hörst von Personen, die ganz ehrlich und freiwillig einem Menschen etwas schenken, weil er es gebraucht hat. Vielleicht nur eine Mahlzeit, vielleicht genau der Geldbetrag, der benötigt wurde, um etwas Wesentliches realisieren zu können. Licht und Schatten liegen in der irdischen Realität immer nebeneinander. Jeder einzelne Mensch auf der Erde ist durch das Geschenk der freien Wahl in der Lage, seine Wahl zu treffen, was er erleben möchte. Die Skeptiker erleben auf ihrem Weg überwiegend die Skepsis, manch  Unangenehmes. Und damit bestätigt sich für sie: Es war gut, skeptisch zu sein. Unehrliche Persönlichkeiten und vieles mehr.

 

Die Vertrauenswürdigen erleben auf ihrem Weg in erster Linie ihr Vertrauen. Dennoch begleitet diese unterschiedlichen Personen jeweils der Gegenpol. Dem Skeptiker begegnet auch manch Wunderbares, womit er niemals gerechnet hätte. Eine scheinbar höchst unzuverlässige Person entpuppt sich als uneingeschränkt  zuverlässig, vertrauenswürdig. Sie erschien unzuverlässig. Und in gleicher Weise kann der vertrauenswürdigen Persönlichkeit ein scheinbarer vertrauenswürdiger Mitmensch unehrlich begegnen. Beides dient dazu, dass diese Persönlichkeiten beide Anteile möglichst ausgewogen auf ihrem Weg platzieren, dass sie die Verbindung in ihr Innerstes entfalten, denn dort sind sie in der Lage wahrzunehmen, wie das Gegenüber ist.

 

Frage: Das heißt aber nicht, dass der eine Pol automatisch den anderen Pol als Reaktion hervorruft?

 

Sie existieren nebeneinander. Hörst du von einer guten Tat, dann gib es auf der Erde auch eine unschöne. Und damit ist das Gleichgewicht hergestellt. Hörst du von einer unschönen Tat, gibt es auf der Erde eine positive. Damit ist das Energiefeld immer ausgewogen. Im Detail geht es darum, auch dort, wo entweder das Unschöne oder das Schöne manifestiert wurde, einen Ausgleich zu schaffen, wenn es notwendig ist, sodass niemals ein großes Ungleichgewicht existiert.

 

Frage: Es gibt Menschen, die sowohl eine positive als auch eine negative Seite haben. Er stellt also beide Seiten dar.

 

Sollte er. Es gibt viele Menschen, die unbemerkt für sich selbst nur eine Seite in die Öffentlichkeit tragen. Und das aus guten Gründen. Eure Logik, eure Persönlichkeit hat Richtlinien festgelegt, wie sich ein Verhalten innerhalb der Gesellschaft gestalten sollte. Alle Abweichungen werden dann mit Ablehnung, Verurteilung, Kritik, und im schlimmsten Fall mit Ausgrenzung beantwortet.Um diese unangenehmen Verhaltensweisen auszuschließen, gibt es eine große Zahl, die sich sehr angepasst verhält. Sie haben auf ihrem Weg gelernt, was gefragt ist. Damit sie niemals anecken, unterdrücken sie ihre Individualität, ihre Wahrheit. Aber, wie zuvor schon ausgeführt, das Leben ist für alles, was es auf der Erde gibt, ganz selbstverständlich darauf ausgerichtet, dass ein Gleichgewicht entsteht. Und so sorgt das Leben selbst dafür, dass den Menschen bewusst werden kann, auf welche Weise sie sich verhalten und dass sie spüren, sie fühlen sich in keiner Weise auf dieser Grundlage wohl in ihrer Haut.

 

Frage: Eine Frage, die die ganze Menschheit betrifft, vor allem in Afrika. Dort hungern zur Zeit 20 bis 25 Millionen Menschen. Sie stehen vor dem Hungertod. Die reichen Länder schauen weg. Sie bekommen kaum Hilfe. Die UN versucht Geld zu sammeln und es kommt wenig zusammen. Mir ist klar sind wir verantwortlich dafür, genau so wie die Hungernden, ihnen zu helfen. Was ich nicht ganz verstehe, ist diese Tragödie, die sich so stark zuspitzt, was mir das sagen soll?

 

Mein Bruder, du hast eine sehr starke Empathie gegenüber deinen Mitmenschen. Was sie an Unangenehmem oder Leidvollem zu durchlaufen haben, berührt dich sehr schnell und sehr tief. Zum einen möchte ich dich wissen lassen: Wir sind in starker Präsenz besonders dort, an diesem Platz auf der Erde bei den Menschen. Wir sind ihnen behilflich zu erkennen, dass sie auch einen eigenen Anteil an den jetzigen Auswirkungen tragen, dass Neid und Missgunst dazu ebenfalls dazu geführt haben, dass sie sich in einer solche lebensbedrohlichen Situation befinden.

 

Darüber hinaus haben auch, so wie du richtig festgestellt hast, Menschen anderer Länder dazu beigetragen, dass sich dort Hunger manifestierte. Die Seelen, die auf diese Weise die Erde verlassen, befinden sich direkt in unserer Obhut. Für sie hat alles Leid dann ein Ende. Aber die Situation führt auch der gesamten Menschheit ihr selbstverständliches Verhalten vor Augen. Stell dir einmal vor, du hast einen einzigen Brotlaib in deinen Händen, befindest dich dort in diesem Land. Viele Menschen versammeln sich um dich herum. Sie haben Hunger, so wie auch du Hunger hast. Was machst du?

 

Ich teile den Brotlaib auf.

 

Du kannst den Brotlaib aufteilen. Du kannst mit den Menschen um dich herum gemeinsam in Austausch treten und mit ihnen besprechen, auf welche Weise es günstig ist, ihn miteinander zu teilen. Befindest du dich jedoch in einem anderen Bewusstsein, dann magst du erleben, dass du auf der Grundlage des Hungergefühls mit allen den Brotlaib aufteilst. Dann seid ihr für einen kurzen Zeitraum gesättigt, aber der Hunger kehrt zurück. Ihr habt übersehen, dann danach wieder keine Nahrung so schnell für euch zur Verfügung steht. Oder du lebst wie diejenigen, die sich weigern, finanzielle Hilfe zur Verfügung zu stellen in dem Bewusstsein: „Gut, dass es mir gut geht. Die anderen interessieren mich nicht. Wenn ich jetzt teile, dann habe ich Mangel. Also sorge ich nur für mich, solange es geht. Für die anderen findet sich jemand anders oder eine andere Möglichkeit.“

 

Ihr Menschen lebt in ganz unterschiedlichen Bewusstseinen, und ich möchte dich wissen lassen, dass Menschen in diesen Ländern eine gewisse Hilfe und Unterstützung, um den Hunger zu stillen, zur Verfügung steht, aber in keiner Weise so, wie es gebraucht wird. Über einen unendlich langen Zeitraum sind wir im Besonderen den Menschen auf dem afrikanischen Kontinent behilflich, dass sich in ihren Gesellschaften grundlegende Veränderungen vollziehen können, dass es auch dort wieder ein Miteinander geben kann, dass Neid, Hass, Missgunst und allzu schnelle kriegerische Klärungen außer Kraft gesetzt werden. Es ist eine große Herausforderung für euch alle, einen solchen Entwicklungsprozess eurer Geschwister an einem anderen Ort auf dieser Erde zu begleiten.

 

So möchte ich euch ermutigen: Bittet um Hilfe für sie. Dankt ihnen, dass sie bereit sind, für die eigene Entwicklung einen solchen Erfahrungsprozess zu durchlaufen. Und behalte dienen Weg bei, auf dem du dich so verhältst, dass du niemals mehr nimmst als du benötigst. Damit bist du ein lebendiges Beispiel und trägst dazu bei, dass sich dieses Verhalten mehr und mehr auf der Erde entfaltet. Begegne den betroffenen Völkern auf der Ebene des Mitgefühls. Wir sind dir behilflich, die selbstverständliche Position des Mitleids aufzugeben. Wir sind dort in einer sehr starken Präsenz, so wie wir an allen anderen Plätzen, wo Krieg und Zerstörung und damit ebenfalls Hunger und Not existiert, mit starker Präsenz vorhanden sind, um genau das zur Entfaltung zu bringen, was dauerhaft eine Veränderung und eine stabile Lebensgrundlage entstehen lassen kann. Die menschliche Persönlichkeit trägt immer noch einen großen Anteil an Unwissenheit in sich. Wie geht es dir mit meinen Ausführungen?

 

Mir ist klar, dass diese Menschen jetzt in Afrika bald Hilfe an Lebensmitteln brauchen, dass die UN sich dafür einsetzt. Aber viel zu wenig Geld wird gespendet von den reichen Industriestaaten und die allermeisten schauen weg. Das ist momentan die Situation.

 

Es ist unbefriedigend für dich. Ich bin dir behilflich, dass du Frieden schließt. Eine wirkliche Veränderung, eine wirkliche dauerhafte Aufhebung solcher Situationen braucht Einsicht auf beiden Seiten. Immer wieder erinnern wir euch nicht nur hier an diesem Platz, sondern auch über andere Medien verteilt auf dieser Erde: Die Zeit, in der ihr euch jetzt befindet, ist euch allen behilflich, dass ihr euch der Auswirkungen eures Lebenssystems mehr und mehr bewusst werdet, um entscheiden zu können, dass ihr dieses System, das ihr geschaffen habt, aufgebt zu eurem eigenen Wohl, aber auch zum Wohl all eurer Geschwister, die es gibt auf der Erde.

 

Wir wissen sehr wohl, wie schwer es der menschlichen Persönlichkeit fällt, diese Schöpfung, auf die sie stolz ist, aufzugeben, sich einzugestehen, wie fehlerhaft sie ist, wie viel Leid und Schmerz sie über viele Generationen hat entstehen lassen wie wertvoll das Leben einst war, als ihr dem Rhythmus der Schöpfung noch gefolgt seid. Verzweifle keinen Augenblick, sondern erlaube dir, jeden Tag aufs Neue zu erwachen mit dem Gedanken: Heute beginnt wieder ein Tag, der alle Menschen dieser wertvollen Einsicht näherbringt, dass es an der Zeit ist, diese Schöpfung zum Wohle und zum Besten für alle aufzugeben, und dass die Bereitschaft an diesem Tag  wachsen kann. Du magst dies weiterhin über einen langen Zeitraum weder hören noch sehen können, und dennoch geschieht es, weil es überall auf der Erde Menschen gibt, die sich in einem ähnlichen Bewusstsein befinden wie du, die erkannt und verstanden haben und bereit sind dazu beizutragen, dass sich ein anderes Leben entfaltet.

 

Ihr, die ihr in diesem Land lebt, habt vor einiger Zeit staunend erfahren, welch eine Begeisterung innerhalb der Bevölkerung sich entfaltet, wenn ein Mensch ehrlich übermittelt, er ist bereit, eine sehr lange Schieflage innerhalb der Gesellschaft ausgleichen zu wollen, weil es notwendig ist. Den Menschen geht es überall auf der Erde um einen solchen Ausgleich: leben und leben lassen. Und ihr erlebt, wie schwer es ist, dies umzusetzen.

 

Frage: Wenn du vom System sprichst, was meinst du damit?

Euer wirtschaftliches System.

 

Frage: Wenn Menschen bei einem Selbstmordanschlag eines Terroristen ums Leben kommen, haben sie dann Pech gehabt, dass sie zu diesem Zeitpunkt an diesem Ort waren, oder gab es eine energetische Verbindung zwischen Täter und Opfern?

 

Genau das! Die Angst antwortet: „Sie haben Pech gehabt. Welch ein hartes Schicksal.“ Und die Liebe antwortet: „Diese beiden Energien haben einander angezogen. Ohne dass die Persönlichkeiten sich dessen bewusst gewesen sind, haben sie sich bereits vor langer Zeit aus ihrem Leben zurückgezogen, haben in sich den Entschluss gefasst, aus verschiedenen Gründen nicht mehr auf dieser Erde sein zu wollen. So ziehen die Energien einander an, und dieses Ereignis verhilft der Seele dazu, sich von der Körperlichkeit zu lösen, damit sie nachhause zurückkehren kann. Sie erhält Hilfe und Unterstützung, das Geschehene befrieden zu können. Sie erhält Hilfe und Unterstützung, damit sie erkennt, was sie in einem neuen Leben anders gestalten kann, um mit Freude und Dankbarkeit, mit Kraft und Aktivität auf der Erde voranschreiten zu können.

 

Frage: Beim jüngsten Anschlag in London wurde unter anderem ein Polizist erstochen, der eine Frau und kleine Kinder hinterlässt. Ist das nicht schlimm gegenüber seiner Familie, dass die Seele beschließt, sich ermorden zu lassen?

 

Das ist es ohne jeden Einwand auf der Ebene der Persönlichkeit. Aber bedenke:  Niemals trifft die Persönlichkeit die Entscheidung. Es ist eine höhere Entscheidung, und ich möchte dich wissen lassen, dass auch die Frau und die Kinder auf ihrem Lebensweg erkennen, welchen Nutzen neben dieser Tragödie ihnen die Situation gebracht hat. Sie lernen, mit dem Neuen umzugehen. Der Schmerz, in dem sie sich jetzt befinden, verstummt. Und viele lichtvolle Helfer stehen jedem Einzelnen zur Seite. Bedenke, mein Bruder, solche Situationen betrachtest du im Moment ganz selbstverständlich als Persönlichkeit.

 

Frage: Von der Erde spricht man im Allgemeinen als Gaia. Ist Gaia ein Wesen so wie ihr oder die Engel? Und was unterscheidet sie von den anderen Wesen, die ebenfalls der Entwicklung der Erde dienen, zum Beispiel dem Hüter der Erde Sanat Kumara?

 

Die Erde ist ein lebendiges Wesen. Nur so kann ein Kreislauf aktiv sein. Was ihr fehlt, ist das, was ihr besitzt: die Fähigkeit, eine eigene Meinung bilden zu können, etwas in der Weise zu verstehen, wie ihr in der Lage seid, mit eurer Logik verstehen zu können. Sie ist Bewusstsein. Die Erde, auf der ihr euch mit eurem Körper befindet, ist das verdichtete Bewusstsein, der physische Teil. Um die Erde herum existiert der feinstoffliche Anteil, das lichtvolle Bewusstsein. Und hier hat auch Sanat Kumara seinen Platz, ist der Erde in ihrem physischen sowie in ihrem feinstofflichen Anteil behilflich.

 

Frage: Macht die Erde auch eine Entwicklung?

 

Sie erfährt sich in den unterschiedlichsten Gegebenheiten. Das ist ihre Art der Entwicklung. Sie entfaltet daraus kein wirkliches Verständnis, wie es euch möglich ist. Darum ist es in keiner Weise korrekt, was manche Aussagen beinhalten, dass die Erde weint. Sie besitzt keinen Emotionalkörper und sie besitzt keine Möglichkeit, das was auf ihr geschieht, bewerten zu können. Sie ist eine wunderbare, vollkommene, lebendige, göttliche Schöpfung, auch in ihrem physischen Anteil, aber ohne jede Fähigkeit, zu empfinden oder zu bewerten.

 

Frage: Es gibt ja auch Channelings, wo die Erde spricht. Entspringt das dann der Fantasie des Mediums?

 

Die Erde folgt hier den Informationen, die gegeben werden, um den Menschen behilflich zu sein. In diesen Informationen existieren in gewissem Umfang Bewertungen, Beurteilungen, so etwas wie Gefühle. Aber all das dient der Einsicht und der Entwicklung der Menschen.

 

Ich danke euch für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung, für die Nähe und den wertvollen Austausch, der für euch und alle Menschen auf dieser Erde nützliche Auswirkungen entstehen lässt. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.

 

 

 

Themen der Vorbotschaft:

Einfluss der Jahreszahl auf das Erleben und die Erfahrungen der Menschen.

Bereitstellung des violetten Lichts um Gefühle zu meistern.

Das neue Jahr bedeutet für die Menschen auf der Erde auch einen Neubeginn.  

Die Energien des neuen Jahres tragen eine wichtige Information in sich: Das, was der Einzelne niemals möchte, was ihm angetan wird, möge er keinem anderen zufügen.

 

Frage: Du hast von den neuen Energien gesprochen. Sind die Energien in diesem neuen Jahr anders als im letzten Jahr?

Frage: Wie ist es bei Menschen, die erfüllt sind von Hass? Ist es dann ein Missklang, den sie ausstrahlen?

Frage: Im 18. und 19. Jahrhundert gab es ja wunderschöne Melodien. Wenn man das mit heute vergleicht, war das viel harmonischer. Heißt das, dass die Menschheit inzwischen unharmonischer geworden ist?

Frage: Was heißt es ein multidimensionale Wesen zu sein?

Frage: Kann die Seele gegen die Persönlichkeit entscheiden, ihr Leben zu beenden, obwohl der Mensch noch gerne länger bleiben möchte?

Frage: Es wurde übermittelt, dass eine Seele zwischen 50 und 100 Jahre auf den Astralebenen bleibt. Warum bleibt sie so lnge dort? 

 

Seid gegrüßt. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Erlaubt euch, mit eurer ganzen Aufmerksamkeit in diese Begegnung einzutreten. So könnt ihr in einen gleichwertigen Austausch mit mir eintreten, und vieles, was in eurem Inneren noch an unbewussten Fragen oder Unklarheiten existiert, kann in dieser Begegnung beantwortet und geklärt werden, ohne dass ein einziges Wort gesprochen werden muss.

 

Die Erde dreht sich in einem neuen Energiefeld, und dieses Energiefeld manifestiert sich mehr und mehr und begleitetet alles, was auf der Erde ist, durch das neue irdische Jahr. Die neuen Energien stehen auch euch jeden Augenblick zur Verfügung und sind euch behilflich, ganz individuell all das erzielen zu können was ihr in dieser Zeit, die vor euch liegt, erreichen, transformieren und in euch verstehen möchtet. Seid euch gewiss, dass ihr in diesem Vorgang begleitet werdet.

 

Die Energien des neuen Jahres tragen eine wichtige Information in sich: Das, was der Einzelne niemals möchte, was ihm angetan wird, möge er keinem anderen zufügen. Große Unruhe gibt es an vielen Orten auf der Erde. Menschen streiten, distanzieren, zerstören auf der Erde, weil unterschiedliche Wahrheiten und Blickwinkel, tiefe Verletzung, Hass in ihnen entstanden ist. Auch die Zeit, die vor euch liegt, bietet euch die Möglichkeit, solche Situationen zu beobachten: Menschen, gefangen in ihren innersten Gefühlen, und ihre Handlungen als ein Ausdruck, dass sie den klaren Blick verloren haben, weil ihre Gefühle die Aufmerksamkeit und Handlungsfähigkeit überflutete. Opfer ihrer eigenen, inneren Kräfte.

 

ganze Botschaft lesen

 

 

Sananda Botschaft vom 04.03.2017


Medium: Margret Henke

 

In Liebe und Achtung komme ich zu euch. Ich bin Sananda und ich danke euch für diese Begegnung. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung einzulassen und erlaubt euch, mir auf Augenhöhe zu begegnen. Darüber hinaus nehmt auf das Licht der bedingungslosen Liebe, das den Raum, in dem ihr euch befindet, erfüllt.

 

Heute bin ich gekommen, um zu Beginn ein wenig über die Aufgaben zu sprechen, die Medien für die Menschen und für die Existenzen des Lichtes erfüllen. Überall verteilt auf der Erde sind Medien inkarniert. Aber sie erfüllen unterschiedliche Dienste. Es gibt jene, die den Menschen mitteilen, was in der Zeit, die vor der Menschheit liegt, sich möglicherweise ereignet, manifestiert, sofern die Menschheit keinerlei Veränderung umsetzt und damit Einsicht und Verständnis ausbleibt. Und es gibt jene Medien, die den Menschen auf der Erde behilflich sind, das Leben, ihr alltägliches Erfahren umzusetzen und sie zu unterstützen, ihre Bemühungen zu verstehen und wahrhaftige Entscheidungen fällen zu können. Diese Medien bringen Informationen in die Atmosphäre: Informationen über Zusammenhänge, über Wechselwirkungen, die in der irdischen Realität stattfinden. Und sie überbringen diese Informationen in bedingungsloser Achtung und Liebe aus der Perspektive des Strahlenden Einen, ohne jede Bewertung, ohne jedes Urteil.

 

So seid bereit, die unterschiedlichen Informationen, die euch zuteil werden, unter diesen Einteilungen entgegenzunehmen und erlaubt euch, auch selbst eine Auswahl dahingehend zu fällen,

 

welche Informationen ihr jetzt, in diesem Augenblick, erhalten möchtet, weil sie euch hilfreich und dienlich sind. Befinden sich die Menschen in Gefühlen von Angst oder großer Sorge in Bezug auf das, was sich gestalten mag auf der Erde, so kann es hilfreich und dienlich sein, Informationen in Empfang zu nehmen, die eine Vorausschau auf das, was sich manifestieren möchte, übermitteln. Fühlt ihr euch aber in eurem aktuellen irdischen Leben unwohl, eingeengt, in einem Übermaß angespannt, oder entdeckt ihr, dass in euch eine große Leere existiert, so ist es euch hilfreich, Informationen entgegenzunehmen, die euch in diesen Bereichen Hilfe und Unterstützung zur Verfügung stellen, die euch ermöglichen, euren Blickwinkel verändern zu können.

 

Und dann gibt es einige Wenige, die ohne jeden Zweifel davon überzeugt sind, einen medialen Dienst zu erfüllen, die ihre eigenen für sie selbst unbewussten Ängste, Zweifel, Unsicherheiten oder Ablehnung in die Welt als Information tragen. Nutzt die Kraft und Weisheit eures Herzens. So seid ihr in der Lage zu unterscheiden, wie die verschiedenen Informationen, die in die irdische Realität getragen werden, wirklich gemeint sind.

 

Das Licht der bedingungslosen Liebe hat in eurer Atmosphäre an Stabilität gewonnen. Kontinuierlich haben die Existenzen des Lichtes die Präsenz und Stabilität des Lichtes vorangebracht. Nun manifestieren die Existenzen des Lichtes eine Lichtspirale. Eine Lichtspirale, die sich aus der Quelle des Strahlenden Einen durch alle Ebenen hinab manifestiert bis in die irdische Ebene hinein und ihre Kreise in der irdischen Atmosphäre zieht.

 

Die irdische Atmosphäre ist erfüllt, prall gefüllt - so zeigt es sich uns - von Vorwürfen jeglicher Art, die sich gegen eine große Zahl von Menschen richten. Dieses Potenzial ist den Menschen in ihrem jetzigen Entwicklungsprozess wenig hilfreich und dienlich. Es beginnt, innerhalb eurer irdischen Atmosphäre eine zu starke Strömung zu entfalten. Und so entfalten wir diese lichtvolle Spirale. All jene, die auf ihrem Weg begonnen haben Selbstreflexion, Selbstarbeit zu praktizieren, erhalten diese Spirale als ein nützliches Instrument, denn in dem Moment, wo sie sich aus der irdischen Realität zurückziehen, um in die Ruhe, die Stille, die Meditation einzutauchen, ist es ihnen nun möglich, sich dafür zu entscheiden, in das Licht dieser Spirale einzutreten, um auf diese Weise ihre Aufmerksamkeit aus der irdischen Realität herauszulösen, damit sie sich selbst, ihr Leben, ihr Tun und Handeln, ihre Bewertungen, ihre Urteile, ihre Überzeugungen und ihre Entscheidungen von dieser Perspektive aus  betrachten können. Damit scheren sie  aus der Strömung, die in der irdischen Atmosphäre begonnen hat sich zu entfalten.

 

Es ist ein menschliches Verhalten das, was Gefühle von unangenehmer Art entstehen lässt, mit Urteil, Ablehnung, Bewertung, Ausgrenzung oder Zerstörung zu beantworten. Doch in keiner Weise bringt dies eine nützliche Veränderung. Die Menschen auf der Erde haben viel getan. Sie waren sehr aktiv, aber ohne wirklich etwas zu tun, das die Realität nachhaltig, stabil verändert. Die Menschen haben viele Anstrengungen unternommen, Interesse aufrecht erhalten, um zu verstehen, ohne wirkliches Verständnis entstehen zu lassen. Die Zeit, in der ihr euch jetzt befindet, schenkt euch die notwendigen Energien, und sie werden euch von unserem geliebten Bruder Saint Germain zur Verfügung gestellt, um zu transformieren. Das violette Licht der Transformation erfüllt mehr und mehr die Atmosphäre mit seiner Kraft, mit seiner Weisheit und all den darin enthaltenen Hilfen, denn die persönliche Aufmerksamkeit der Menschen auf der Erde mit nur wenigen Ausnahmen bewegt sich nur um sie selbst herum in einem fortwährenden, vertrauten und gewohnten Radius. Es ist aber zu eurem Wohl und zu eurem Besten, diesen Radius verlassen zu können, auszutreten aus den unbewusst vorhandenen Antriebswellen eurer menschlichen Unwissenheit, eurer Ängste, eurer Sorgen.

 

Nach wie vor stehen alle Existenzen des Lichtes und viele Helfer auf der Erde zur Verfügung, damit es den Menschen insgesamt möglich ist, ein Miteinander zu entwickeln, so dass sich aus der Ich-Priorität ein Wir entfaltet, in dem es in keiner Weise zwangsläufig Verlust, Mangel, Not oder Einschränkung geben muss. Ich möchte euch darüber hinaus wissen lassen, dass sich auf der Erde überall kleine Gruppen formieren, die bereits miteinander praktizieren, die in der Lage sind, ihre Aufmerksamkeit aus dem gewohnten und vertrauten Radius herauszulösen, um objektiver und mit innerer Verbundenheit Entscheidungen und Taten umzusetzen.

 

Die Erde ist eine wunderbare Schöpfung, und ganz gleich, auf welche Weise die Erde selbst sich auch im Moment verändert - und die Menschheit bemerkt dies – Es geht niemals darum, diese Schöpfung zu zerstören. Aber manches, was ihr an Bedrohlichem erlebt, wovon ihr hört, was euch als Information erreicht, extreme Niederschläge, extreme Trockenheit, ungewöhnliche Wetterphänomene, die auf der Erde stattfinden, all das dient der Menschheit insgesamt immer wieder, die Aufmerksamkeit darauf zu richten, ob sie noch in der angemessenen Art und Weise ihr Leben auf diesem Planeten führen und ob ihre Lebensweise im richtigen Maß dazu beiträgt, dass das Leben auf der Erde auch aufrechterhalten bleiben kann. Erlaubt euch, die Informationen aufzunehmen. Lasst sie wirken in euch selbst und seid bereit, in euch der eigenen Wahrheit zu begegnen.

 

An manchen Stellen auf der Erde inkarnieren zur Zeit viele neue Seelen und an anderen Stellen viel weniger, und nach oberflächlicher Betrachtung viel zu wenig Seelen. Ich möchte euch wissen lassen, was dies beinhaltet. Dort, wo viele Seelen die Entscheidung gefällt haben zu inkarnieren, möchten diese Seelen dazu beitragen, dass eine wertvolle Einsicht in diesen Völkern entsteht, dass die Aufmerksamkeit und das emotionale System aus einer gewohnten und vertrauten Ausrichtung sich herauslöst, dass die menschliche Persönlichkeit beginnt sich wieder daran zu erinnern, sie ist an diesem Platz, wo sie inkarniert ist, in keiner Weise ein Opfer. Sie ist ein Akteur. Sie ist eine wertvolle, einmalige, göttliche Schöpfung. Und diese Schöpfung wurde exakt mit all dem ausgestattet, was benötigt wird, um an diesem Ort zu leben und zu überleben.

 

Und dort, wo nur wenige, scheinbar zu wenige Seelen inkarnieren, möchte diese Situation die menschliche Gesellschaft immer wieder liebevoll anstoßen, sich damit auseinanderzusetzen, ob die Art und Weise, wie Leben an diesem Platz, in dieser Gesellschaft gestaltet wird, sich wirklich lebenswert und förderlich auswirkt. Ich möchte euch daran erinnern, dass auch andere Existenzen des Lichtes, Meister, euch daran erinnert haben, dass es auf der Erde viele Menschen gibt, die zwar glauben, dass sie leben, aber in keiner Weise wirklich und wahrhaftig leben.

 

Ich möchte euch ermutigen, auf dem Weg, der vor euch liegt, mehr als jemals zuvor die Kraft und Weisheit eures Herzens für all die Informationen einzusetzen, die euch in einem großen Maße erreichen. Eine große Zahl menschlicher Persönlichkeiten hat die göttliche Gesetzmäßigkeit, aufrecht und wahrhaftig Informationen weiterzugeben, aufgegeben. Diesen Persönlichkeiten geht es in erster Linie darum, Einfluss zu nehmen, Teilhabe für sie selbst zu erreichen oder etwas aufrechtzuerhalten. Es ist ihnen gänzlich unwichtig, ob ihre Informationen wahrhaftig sind, ob sie sich zum Wohle und zum Besten auswirken, oder ob sie in der Lage sind, einen großen Sturm oder eine Sintflut auf der Erde in Gang zu setzen.

 

Auf der Ebene eures Verstandes seid ihr unfähig, unterscheiden zu können, was wahrhaftig ist und was in keiner Weise der Wahrheit, der Wirklichkeit entspricht. Aber in eurem Herzen seid ihr dazu in der Lage. So bitte ich euch: Nutzt diese Fertigkeit, mit der ihr auf die Erde inkarniert seid, auf dem Weg, der vor euch liegt. Scheut euch keinen Augenblick, um Hilfe und um Unterstützung zu bitten, damit euch die Nutzung dieser Fertigkeit mehr und mehr erfolgreich gelingt. Ganz gleich, was sich auch ereignet, welche Verzweiflung euch begegnet von euren Mitmenschen, welche unbewegliche Opferhaltung ganze Gesellschaften auch eingenommen haben, es lohnt sich, dass ihr euren Weg geht, auf dem ihr euch befindet. Es lohnt sich, weil ihr durch eure eigene Entwicklung dazu beitragt, dass das kollektive Bewusstsein, dass die Erde umgibt, sich mehr und mehr wandelt. Und ihr tragt dazu bei, wenn ihr euch eurer ehrlichen Herzenswünsche für das, was ihr erleben und erfahren möchtet, bewusst werdet, dass Mitmenschen innerhalb einer scheinbar gewohnten und vertrauten Gesellschaft in einem neuen Bewusstsein aktiv werden.

 

Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch all das zu teilen, womit ihr euch auseinandersetzt. Und so erlaubt euch, über all das zu sprechen in der Gewissheit, dass ich es in bedingungsloser Achtung und Liebe aufnehme, damit sich in jedem von euch Entspannung und ein wahrhaft tiefes Verstehen entfaltet.

 

Frage: Hat Europa eine gemeinsame Zukunft? Im Moment sieht es eher danach aus, als ob die Gemeinschaft im Begriff ist, sich aufzulösen. Das Ausscheiden von Großbritannien, die drohenden Wahlsiege der Europa-Gegner in Holland und Frankreich, die Haltung der Mitgliedsländer in Osteuropa, all das deutet auf ein Auseinanderdriften hin. Oder sind das nur Herausforderungen, damit die bisherige Politik der EU überdacht und den Bedürfnissen der Menschen besser angepasst wird?

 

Zunächst einmal: Vor langer Zeit haben Menschen aus ehrlicher Überzeugung den Entschluss gefasst, aufrecht und wahrhaftig zusammenzuarbeiten, Unterschiede zu befrieden und den Blick darauf fallen zu lassen, welche positiven Qualitäten diese Unterschiede in sich tragen. Im Laufe der Zeit jedoch und mit dem Wechsel derer, die es weiter vorangebracht haben, hat sich unbemerkt etwas verändert. Und was ihr jetzt erlebt, ist eine wichtige und notwendige Auseinandersetzung, ob die jetzt Verantwortlichen noch Zugang zu dem ehrlichen Wunsch und der Entschlossenheit in sich verspüren, die einst veranlasst hat, dass ihre Vorgänger diesen Entschluss zu einer Verbindung, zu einem Miteinander getroffen haben.

 

Die individuellen Wichtigkeiten der einzelnen Mitgliedsstaaten werden nun auf den Prüfstand getragen und die einzelnen Mitgliedsstaaten finden heraus, wie sehr sie nun bereit sind, ein wirkliches Miteinander entstehen zu lassen. Darüber hinaus zeigt die jetzige Situation, ob es allen wirklich um das Wohl der Menschen geht, und zwar das Wohl aller Menschen innerhalb der Mitgliedsstaaten. Zunächst unbemerkt für die Bevölkerung sind Entscheidungen gefällt worden, Weichen gestellt, die in keiner Weise darauf ausgerichtet waren, dass es wirklich um das Wohl der Menschen in den einzelnen Ländern geht, sondern um andere Ziele. Viele haben auf diese Weise die Gemeinschaft für die Sanierung ihres individuellen Landes, ihres Staates genutzt. Es ging ihnen in keiner Weise um das Wohlergehen ihrer Bevölkerung. Gerade die Menschen, die in den östlichen Bereichen der Erde inkarniert sind, erleben dies immer deutlicher. Ihre Regierungen haben die Entscheidung gefällt, dieser Gemeinschaft beizutreten, und sie haben der Bevölkerung mitgeteilt, sie gehen diesen Schritt, damit auch ihnen Wohl zuteil wird. Doch das hat in keiner Weise stattgefunden. Wohlergehen haben in diesen Ländern nur einige Wenige dadurch erhalten und erfahren: Unternehmen, Menschen, die im Bereich der Politik tätig sind, und viele andere, die sich in der menschlichen Gesellschaft auf der gehobenen Ebene angesiedelt haben. Doch geht es in keiner Weise wirklich um die Menschen in diesem Land. Sie werden übersehen.

 

Es ist ein wichtiger, sozusagen der wichtigste Prozess der Auseinandersetzung, der umgesetzt werden muss, um ein wirkliches Miteinander entfalten zu können, wo nationale Befindlichkeiten und Wichtigkeiten auch bereitwillig zum Wohle der eigenen Bevölkerung und zu einem guten Miteinander mit anderen Bevölkerungen aufgegeben werden sollten. Und darüber hinaus steht dieser jetzige Zustand in Verbindung mit dem, was ganz selbstverständlich auf der Erde praktiziert wird: Die Aufmerksamkeit der Menschen ist in erster Linie darauf ausgerichtet, all die wirtschaftlichen Wichtigkeiten aufrechtzuerhalten. Aber das ist in keiner Weise das Leben, und in diesem Kreis pulsiert in keiner Weise die Lebenskraft in ihrem natürlichen Ursprung.

 

Sei dir gewiss, dort, wo die Europäer zusammenkommen und ein gemeinsames Parlament von einer unermesslichen Größe manifestiert haben, sind auch wir, um allen behilflich zu sein, damit sie beginnen, sich an das zu erinnern, was vor langer Zeit einige wenige aus tiefstem Herzen und ehrlicher Überzeugung und mit dem Wunsch für ein Miteinander geboren haben. Und wir sind jeder einzelnen Nation hilfreich und dienlich, diesen Prozess ohne ein Übermaß an Verurteilung und Ablehnung zu unterstützen. So möchte ich euch wissen lassen: Haltet für möglich, dass ihr alle gemeinsam diesen wichtigen Prozess erfolgreich durchlauft.

 

Frage: Ist mit dem Eintritt der Erde in die Fünfte Dimension die Zeit des Getrennten Seins endgültig vorbei, oder wird es nach Durchschreiten des Photonenrings erneut einen Abstieg in die Verdichtung geben, wie das bisher stets der Fall war?

 

Zunächst einmal unterstützen euch die Energien der bedingungslosen Liebe und die Weisheiten, die darin enthalten sind, euch aus der Illusion des Getrennten Seins herauszubewegen. Das bedeutet, all jene, die dazu bereit sind, erhalten Unterstützung, dass sie zunächst einmal beginnen, sich wieder zu erinnern, dass Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden. Die Seele ist in keiner Weise getrennt von der Körperlichkeit, und der freie Geist ist ebenso verbunden und niemals getrennt gewesen. Wenn dieser Schritt umgesetzt werden konnte, beginnt ihr darüber hinaus euch daran zu erinnern: Ihr mögt euch voneinander unterscheiden, unterschiedlichen Nationalitäten angehören, unterschiedliche Prioritäten für ein Leben festgelegt haben, aber ihr seid miteinander verbunden durch ein unsichtbares Energiefeld. Ihr seid unfähig, es mit euren physischen Augen zu sehen. Aber dennoch erlebt ihr immer wieder, dass es dieses Energiefeld gibt.

 

Das, was du als Trennung jetzt noch denkst zu erleben und zu erfahren, ist die gewohnte und vertraute Wahrheit in deinem Verstand. Dein Verstand richtet seine Interpretationen nach dem, was er mit seinen physischen Sinnen zu erfassen in der Lage ist. Du befindest dich mit deinem Körper hier an diesem Platz, und du kannst mit deinem Körper nur an diesem Platz sein und an keinem anderen zusätzlich zum jetzigen Zeitpunkt. Aber mit deinem freien Geist, der zu diesem Körper gehört, der aber für deine physischen Sinne verborgen ist, kannst du an diesem Platz sein und gleichzeitig zuhause in deinen Räumlichkeiten, oder bei einem deiner Familienmitglieder, oder an einem ganz anderen Ort, ohne dass du dies über deine physischen Sensoren wahrnimmst.

 

Es ist ein langer Weg, den die Menschheit beschreitet, um vollständig in die Erinnerung daran zurückzukehren, dass ihr alle miteinander verbunden seid, dass euer Verhalten Auswirkungen hat auf das Ganze, auf das menschliche Leben auf der ganzen Erde. Und ich möchte dich wissen lassen: Ihr taucht zunächst tiefer und tiefer in diesen Prozess ein, und das heißt, die Frequenz der Schwingung wird mehr und mehr durchlichtet bis zu der Grenze, die eine physische Verkörperung und ein Leben als menschliche Persönlichkeit noch unbeschadet erlaubt. Und über einen langen Zeitraum erfahrt ihr euch dann in dieser Reife und in diesem Wachstum.

 

Vielleicht entscheiden wir gemeinsam als das allumfassende, bewusste Sein, erneut in eine Dichte einzutauchen und damit in Vergessen, um auf ganz andere Art und Weise, ganz anders als in diesem Zyklus, in die Erinnerung zurückzukehren. Aber zunächst haben wir gemeinsam durch die vielen Inkarnationen, die stattfinden konnten, einen großen Teil dieser Dichte transformiert, durchlichtet, und ihr bewegt euch auf die Erfahrung zu, in einer durchlichteten Atmosphäre mit einem physischen Körper zu leben, euch zu erfahren, zu verwirklichen, ohne dass das, was jetzt zu eurem Alltag noch gehört, darin Platz hat.

 

Zweifelsohne bleibt ein Teil der Dualität. Dies ist eine Gesetzmäßigkeit. Die physische Manifestation des göttlichen Bewusstseins ist immer ein Teil des Ganzen, aber unauflöslich verbunden mit der Manifestation der Seele und des freien Geistes. So bleibt Dualität, die sich aber nützlich auswirkt. Durch die physische Manifestation drückt sich das liebevolle weise Licht der Quelle aus. Erfreue dich daran, dass du diesen Prozess durchläufst und dadurch deine wunderbare, wertvolle Entwicklung für deine eigene Seele erfährst und daran beteiligt bist, dass ein großes, neues, helles Bewusstsein die Atmosphäre mehr und mehr erfüllt.

 

Frage: Der physische Körper wird weiterhin so bleiben, oder wird er sich auch mehr und mehr durchlichten?

 

Über einen langen Zeitraum wird es noch einen physischen Körper geben. Es wird noch viele menschliche Inkarnationen auf der Erde geben, dessen sie dir gewiss.

 

Ich habe eine Frage zu unserem Wirtschaftssystem. Die Menschen tanzen um das Geld wie um das Goldene Kalb. Das Zwischenmenschliche fällt da durch.

 

Eine richtige und gute Beobachtung. Und sie erklärt auf andere Weise, warum die Gemeinschaft Europa sich im Augenblick in einem solch herausfordernden Prozess befindet. Miteinander leben sollte kein Geschäftsmodell sein. Doch selbst in der kleinsten Einheit, innerhalb der Familien, die es überall auf der Erde gibt, ist das Zusammenleben in einem großen Umfang in Bezug zu dieser Gegebenheit gebracht. Blitzschnell vergessen Paare, was sie einmal zusammengeführt hat, wenn Mangel an Geld entsteht. Aus ihre Aufmerksamkeit kann von einem Augenblick zum anderen die Wahrnehmung für die Liebe, die sie einmal zusammenführte, vollständig verschwinden, und die Aufmerksamkeit wird erfüllt und überflutet von Angst, Sorgen, Ablehnung, Aggression, Wut, Ohnmacht oder tiefer innerer Leere.

 

Erlaubt euch einmal, jeden Menschen auf der Erde wie ein Samenkorn zu betrachten. Die Vegetation auf der Erde hat sich über die Samen über Millionen von Jahren aufrechterhalten. Und über die Fruchtbarkeit haben die Tiere über Millionen von Jahren Sorge getragen, dass sie auf der Erde existieren konnten, um ihren Dienst für das Ganze fortsetzen zu können. Doch all das, was ein Samenkorn benötigt, um seine Aufgabe erfüllen zu können, das heißt, um an einem Platz zu einer wichtigen Pflanze heranwachsen zu können, die dazu beiträgt, dass Tiere Nahrung finden oder Tiere Schutz oder ein Zuhause erhalten, oder bei Verletzung Heilung gewährleistet ist, zieht dieses Samenkorn mit seiner individuellen Schwingungsfrequenz zu sich.

 

Noch bevor die Menschen in der Lage waren, so komplex wie heute zu denken, logisch einzuordnen und nachvollziehen zu können, haben sie genau nach diesem göttlichen Prinzip gelebt. Dort, wo sie inkarnierten, haben sie individuell und einzigartig mit ihrem Energiefeld all das in ihre Realität transportiert, was sie gebraucht haben, um zu leben und zu überleben. In dem Augenblick, in dem mit der Einwilligung des Strahlenden Einen die Menschen den Verstand verfeinern durften, hat das Leben eine Veränderung eingeschlagen. Der Verstand hat begonnen, über das Gewohnte ganz Selbstverständliche nachzudenken. Und ganz behutsam hat diese Instanz begonnen, eigene Überlegungen zu ermöglichen. Und nun vertrauen die meisten Menschen nur noch all dem, was logisch nachvollziehbar, beweisbar und akzeptiert wird. Somit ist das für euch und euer Leben und damit das System, das ihr aus dieser Grundlage geschaffen habt, die wichtigste Säule. Doch erinnere dich: Zu Beginn habe ich euch wissen lassen, überall auf der Erde entstehen kleine Gemeinschaften, die entschieden haben, auf andere Weise zu leben, miteinander zu leben. Und sie beginnen mehr und mehr, mit all unserer Hilfe und Unterstützung die natürliche Art, die in jedem von euch existiert, zu praktizieren.

 

Im Moment seid ihr weit davon entfernt, eure Schöpfung aufzugeben, die so viel Leid, so viel Zerstörung, so viel Schmerz und Trennung hervorgerufen hat. Aber langsam, noch unsichtbar für eure Augen formieren sich Strömungen, Wege und Möglichkeiten, dass es euch gelingt, euch von dieser Schöpfung zu distanzieren, ohne dass jene, die auf der Erde vollständig darin verhaftet sind, ihr Gesicht verlieren und damit auch ihren Lebenssinn.

 

Frage: Du hast mir mal vor Jahren gesagt, dass die Seele, bevor sie in dieses Leben eintritt, ihre wichtigsten Stationen festlegt, unter anderem auch die Personen, mit denen sie zusammentreffen wird. Manche kommen zusammen, manche Treffen erübrigen sich. Wird das Ganze unterbrochen, wenn man von seinem ursprünglichen Wohnort wegzieht? Es würde mich interessieren, sind an dem Ort, an dem ich jetzt lebe, auch Personen, mit denen ich zusammentreffen sollte?

 

Selbstverständlich! Kein Umzug verändert die Wahl, die die Seelen miteinander getroffen haben, denn diese Wahl ist zum Wohle und zum Besten für sie beide. Eine solche Entscheidung macht es nur notwendig, dass die Wege und Möglichkeiten, dass die Seelen einander dann auf der Erde begegnen, anders manifestiert werden. Hättest du dich auf deinem Lebensweg entschieden das Land zu verlassen, in dem du geboren wurdest, um in einem ganz anderen Land zu leben, so hätte diese Entscheidung in keiner Weise nach sich gezogen, dass du wichtige Personen, Seelen, mit denen du die Vereinbarung getroffen hast, dass ihr einander begegnet, um euch hilfreich zu sein, versäumst. Die Quelle des Strahlenden Einen muss nur andere Strategien und Hilfen manifestieren, um die Begegnung zu ermöglichen. Und sie findet statt.

 

Frage: Das musst du mir jetzt mal näher erklären. Wie kann das sein? Wenn ich ins Ausland gehe, wie kann ich dann Personen, die ich in meinem Heimatland treffen sollte, dort begegnen?

 

Ganz einfach. Die Quelle des Strahlenden Einen sieht die Lebensumstände, und sieht selbstverständlich auch, obwohl die Lebensumstände oder die Wege der Selbstverwirklichung sich hier und da unterscheiden, Schnittmengen. Und diese Schnittmengen werden genutzt. Das kann bedeuten, in jedem von euch existiert vielleicht eine Vorliebe, in einem bestimmten Land eine Auszeit zu verbringen, Urlaub zu machen. Und so manifestiert die Quelle des Strahlenden Einen mit dieser nützlichen Gegebenheit eine Begegnung. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, über die wichtige Begegnungen trotz größter Entfernungen, größter Unterschiede stattfinden können, dessen sei dir gewiss.

 

Frage: Vor einigen Jahren hat man vom Polsprung gesprochen und von drei Tagen Dunkelheit. Warum ist das nicht eingetreten?

 

Mein Bruder, die Erde befindet sich mitten in diesem Polsprung. Das magnetische Feld der Erde befindet sich in einer Instabilität, wie es in der Zeit, die hinter euch zurückliegt, nicht vorhanden war. Ihr befindet euch mitten in diesem Zyklus. Diese Instabilität ist auch verantwortlich für die klimatischen Veränderungen auf der Erde. Dass diese ein so extremes Ausmaß zum Ausdruck bringen, das ist Teil eurer menschlichen Schöpfungen.

 

Diese drei Tage Dunkelheit beinhalten in keiner Weise, dass das Sonnenlicht der Erde verwehrt wird, denn dies würde eine unglaubliche Zerstörung auf der Erde nach sich ziehen. Diese drei Tage Dunkelheit finden in der Entwicklung jedes Menschen auf der Erde durch den Prozess des Polsprungs statt, das heißt, viele Menschen haben diesen Erfahrungsprozess bereits durchlaufen. Sie sind scheinbar für die Persönlichkeit plötzlich und unerwartet in eine tiefe Leere, Depression, Orientierungslosigkeit, übermächtige Angst gestürzt, haben das Leben vollständig in Frage gestellt, sich in Frage gestellt. Haben ihre eigenen Fähigkeiten und die Nutzung ihrer Lebenskraft in Frage gestellt.

 

Während die Persönlichkeit in dieser tiefsten Dunkelheit sich aufhielt, war sie umgeben von einer großen Zahl lichtvoller Helfer, die den Prozess begleitet und vorangebracht haben. In diesen drei Tagen vollzog sich die Klärung und Läuterung des persönlichen, irdischen Bewusstseins. Viele Ausrichtungen, die zuvor auf dem irdischen Weg gelebt und praktiziert wurden, mussten aufgegeben werden, und ein solcher Wandel steht in Verbindung mit Gefühlen von Angst. Die meisten haben diesen Prozess erfolgreich durchlaufen und sehen nun in einem anderen Bewusstsein auf ihren Lebensweg, haben manches bewusst und nützlich verändert, Prioritäten neu auf ihrem Weg geordnet. Und sie haben darüber hinaus selbstverständlich dazu beigetragen, dass im kollektiven Bewusstsein positive Veränderungen entstehen, dass vieles, was von Menschen auf der Erde gewohnt und vertraut hingenommen wurde, nun in Frage gestellt wird.

 

Frage: Dieser Prozess ist dann individuell für jeden Einzelnen?

 

Korrekt. Ich weiß, dass es eine große Anzahl an Menschen auf der Erde gibt, die immer noch uneingeschränkt davon überzeugt sind, dass für drei Tage das Sonnenlicht ausgeschaltet ist. Aber niemals – dessen seid euch gewiss – wird die Quelle des Strahlenden Einen einen solchen Vorgang manifestieren. Könnt ihr euch vorstellen, dass ein solches Geschehen in kürzester Zeit ein unglaubliches Chaos auf der Erde in Gang setzt und dass eine enorme Zerstörung daraus hervorgeht? Ein solches Szenario hat kein positives Ergebnis zur Folge, bringt die Menschen insgesamt in keine neue, positive Einsicht und damit nützliche Entwicklung. Die Worte, die der Wahrheit entsprechen, sind missverstanden worden. Es geht um einen ganz individuellen Prozess, den Menschen ganz individuell zum rechten Zeitpunkt durchlaufen.

 

Ich möchte euch auch wissen lassen, dass es Menschen gibt, die diesen Prozess durchlaufen, sich aber dabei entscheiden, ihren Körper zu verlassen. Sie kehren zurück zur Quelle des Strahlenden Einen, weil sie sich überfordert fühlen und in keiner Weise daran glauben, dass sie fähig sind, einen solchen Prozess erfolgreich meistern zu können. Sie richten auch keinerlei Aufmerksamkeit auf die große Zahl der Existenzen des Lichtes, von denen sie umgeben sind. Sie verlieren sich in ihrer inneren Leere oder Depression. Und die Aufmerksamkeit der Persönlichkeit sieht in einem solchen Zustand dann nur noch eine Möglichkeit: den unerträglichen Zustand zu beenden, dieses irdische Leben zu verlassen.

 

Frage: Die Beziehungen zur Türkei werden ja immer schlechter, nachdem einigen türkischen Ministern Redeverbot in Deutschland erteilt wurde. Unsere Regierung, so scheint es, hat Angst, klare Kante zu zeigen, weil sie immer noch fürchtet, dass bei einer weiteren Verärgerung auf Seiten der Türkei die Flüchtlinge wieder nach Europa und Deutschland kommen. Ist es so?

 

Diese Situation möchte etwas ganz Anderes aktivieren. Die Regierung dieses Landes bewegt sich in der Illusion einer Abhängigkeit, und die Situation möchte in Gang setzen, diese Illusion erfolgreich aufzugeben. Wir unterstützen alle Verantwortlichen darin, dass es möglich ist, die Aufmerksamkeit vom Gewohnten und Vertrauten, vom Offensichtlichen, scheinbar Einfachen zu nehmen, um sie auf andere Wege und Möglichkeiten zu lenken. Die Schöpfung bietet euch Menschen auf der Erde für euer Leben und Zusammenleben niemals nur eine einzige Möglichkeit an. Die Schöpfung hat immer mehrere Wege und Möglichkeiten, etwas zum Wohle und Besten oder positiv lenken und entscheiden zu können. Im Moment ist eure Regierung jedoch nur auf diese eine Möglichkeit fixiert. Eine Veränderung muss innerhalb ihrer selbst und ihren eigenen Entscheidungen und Strategien entstehen. Darum geht es. So lange erlebt ihr als Volk in diesem Land sozusagen eine kleine Zitterpartie.

 

Ich möchte euch aber wissen lassen, sollte es tatsächlich kurzfristig zu einer größeren Aufnahme von Flüchtlingen in eurem Land kommen, so ist dies in keiner Weise eine Bestätigung dafür, dass euer Land von Menschen aus anderen Nationen überrannt wird. Nur diejenigen, für die es für die eigene Entwicklung hilfreich und dienlich ist, in diesem Land zu verbleiben, bleiben auch. Alle anderen werden zum rechten Zeitpunkt das Land wieder verlassen.

 

Ich danke euch für diesen außerordentlichen und sehr tiefgreifenden Austausch. Seid euch gewiss, mit all dem, was ihr mit mir geteilt habt und mit all dem, was ich an Rat und Erklärung euch anbieten durfte, habt ihr dazu beigetragen, dass sich auf der Erde und im kollektiven Bewusstsein, das die Erde umgibt, Veränderung entfaltet und sich für euch Menschen doch alles zum Wohle und zum Besten regelt und auch fügt. Ich möchte euch ermutigen: Bleibt mit eurer Aufmerksamkeit in eurem Gefühl von Vertrauen und Zuversicht. So seid ihr in der Lage, Mitmenschen durch schwierige, sehr brenzlige Erfahrungsprozesse hindurch zu geleiten, auch an anderen Plätzen dieser Erde. Ihr könnt euch jederzeit unserer Hilfe und unserer liebevollen Stabilisierung gewiss sein.

 

Ihr sei geliebt über alle Maßen für das, was ihr seid, nicht für das, was ihr tut. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.

 

Metatron Botschaft vom 04.02.2017


Sehr interessant und informativ: Die Vereinigten Staaten von Amerika mal anders betrachtet.

 

Frage zum Tourrette-Symptom. Sehr aufschlussreiche Antwort.

 

Ich grüße euch. Metatron ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Auf der Erde sind viele Menschen ein wenig in Aufruhr. Was ihr im Moment erlebt, was sich in verschiedenen Gesellschaften auf der Erde zeigt, ist, dass ein Großteil der Menschen in sich die Entscheidung gefällt hat, eine Leitung haben zu wollen, die für sie entscheidet, die wie ein mächtiger Ritter für sie kämpft, das für sie erreicht und erzielt, wovon sie glauben, dass sie dazu unfähig sind. Und weil sie diesen Wunsch verwirklicht sehen wollen, schenken sie den Personen all ihre Aufmerksamkeit, ihr Vertrauen und ihren Glauben, dass sie es für sie in Ordnung bringen, wozu sie scheinbar unfähig sind, weil sie sich darüber hinaus auch benachteiligt, vergessen und ohne Führung, ohne Einfluss erleben. Sie sind enttäuscht, frustriert, wütend. Und manch einer trägt stillen Hass in sich gegen die Mitmenschen, die das Universum scheinbar bevorzugte.

 

Ich bin gekommen, um euch noch einmal mitzuteilen: Die Schöpfung nimmt niemals eine Bevorzugung oder eine Benachteiligung vor. Was sich innerhalb eurer menschlichen Gesellschaften überall auf der Erde zeigt, ist der Ausdruck unterschiedlicher Qualitäten, mit denen Menschen ausgestattet sind. Viele sind in der Lage, in euren irdischen Leben, so wie die Menschen es festgelegt und organisiert haben, sich gut zu platzieren, zu verwirklichen,

Ziele erreichen zu können.

 

Anderen Menschen innerhalb dieser Gesellschaften fehlen aber diese Qualitäten. Sie haben aufgrund ihrer Entscheidung und dem Weg ihrer Entwicklung andere Qualitäten mit in dieses Leben genommen, und sie glauben, dadurch benachteiligt zu sein. Sie glauben, dadurch übersehen oder überhört zu werden. Wir sind allen

Menschen behilflich, und in dieser Zeit, in der sich so offensichtlich ein Missverständnis innerhalb der menschlichen Gesellschaften zeigt, sind wir in besonderer Weise hilfreich, dass Klärung stattfindet.

 

ganze Botschaft lesen

saint-germain