Channelbotschaften 2021

Auszug vom Channeling Sananda vom 04.07.2021
Medium: Margret Henke

In Liebe und Achtung komme ich zu euch. Ich bin Sananda und ich danke euch für diese Begegnung.  Seid bereit, euch auf diese Begegnung einzulassen und erlaubt euch, in das helle Licht der bedingungslosen Liebe einzutreten, mit dem ich zu jedem von euch komme. Zunächst möchte ich jedem von euch eine himmlische Auszeichnung überreichen für jeden Moment auf seinem Lebensweg, in dem er Miteinander, Mitmenschlichkeit, Wertschätzung und Annahme für Mitmenschen praktiziert hat.


In der Welt, in der ihr lebt, werden tagtäglich viele Auszeichnungen verliehen. Überwiegend sind dies Auszeichnungen für herausragende Leistungen, die eine Persönlichkeit oft auf der Ebene des Intellektes hat umsetzen können oder Auszeichnungen, die auf der Grundlage enormer körperlicher Leistung entstanden sind. Doch das Wesentliche findet in der Welt auf der Erde kaum Aufmerksamkeit und Beachtung: all das, was Menschen an Mitmenschlichkeit auf ihrem Lebensweg umsetzen.


Zu sehr steht die Menschheit oft unter dem Einfluss des Wettbewerbs, der Konkurrenz, der vielfältigen Bedrohungen und Gefahren untereinander. Die Kraft der bedingungslosen Liebe, die die Atmosphäre erfüllt, ist der Menschheit in der Zeit, die vor euch liegt, in großem Umfang behilflich, dass dieses gewohnte und vertraute Verhalten immer weiter zur Ruhe kommt.

 

In dieser Zeit gilt deutlich mehr: Ihr seht das Wesentliche nur mit dem Herzen, denn ein solcher Blickwinkel ermöglicht einer Persönlichkeit, klar erfassen und sehen zu können, was sich formiert, welche Information sie wirklich erreicht. Und sie schließt aus, dass sie die Informationen, die ihr begegnen, im Nebel der eigenen Emotionalität, der Ängste, Unsicherheiten, all der persönlichen Verletzungen und daraus resultierenden Schmerzen betrachtet und entsprechend entscheidet.


Schon einmal haben wir euch, die ihr hier versammelt seid, in Erinnerung gerufen, dass viele Äußerungen in der irdischen Realität damit beginnen, dass ihr irgendwem oder irgendetwas den Kampf ansagt. Ich möchte die heutige Begegnung nutzen, um jeden von euch ein wenig tiefer mitzunehmen, um zu verstehen was es beinhaltet, diese Gewohnheit zu verlassen. Den Kampf ansagen bedeutet, ihr nutzt eure Kraft, mit der ihr auf diese Ebene inkarniert seid, um etwas zu verhindern, abzulehnen, auszugrenzen für den Moment oder für alle Zeit.


Ihr habt auf eurem Weg in euch wieder die Erinnerung lebendig werden lassen, dass eine solche Haltung wenig hilfreich und nützlich ist. Diese Haltung resultiert auf der Grundlage innerer Ängste und ist verwoben mit Prioritäten, die in der ersten Reihe der persönlichen Aufmerksamkeit Platz genommen haben. Unbewusst geht es den Persönlichkeiten mit einer solchen Aussage in keiner Weise um das Wohl einer Gemeinschaft, es geht um das eigene, persönliche Wohl, darum, dass die Gefühle, die durch eine Situation in ihnen entstanden sind, zur Ruhe kommen, keine Belastung und keine Unannehmlichkeit, keine innere Schieflage mehr bewirken. Dies bedeutet innerhalb der menschlichen Gesellschaft jedoch niemals, eine wirkliche Lösung zur Entfaltung zu bringen.


Die Seele, das Hohe Selbst des Menschen, ist in die irdische Realität inkarniert, um die Kraft für etwas einzusetzen. Das gewohnte Verhalten, euch gegen etwas zu entscheiden, zu handeln, möchte das kollektive Bewusstsein der Menschheit kontinuierlich verlassen. Und die Kräfte, die euch zufließen, die die Atmosphäre stabil erfüllen, sind allen Menschen, die dazu schon jetzt bereit sind, behilflich, dass sie beginnen, dies auf ihrem eigenen Lebensweg zu praktizieren.


Wann immer ihr eine Entscheidung fällt, habt einen Augenblick Zeit und überprüft, ob ihr eure Entscheidung für etwas fällt, ob eure Formulierung für in sich trägt, ob eure Aktion für zum Ausdruck bringt. Die Menschen haben über Generationen in einem großen Umfang ihre Kräfte eingesetzt, um die Kräfte ihrer Mitmenschen einzuschränken oder ganz zum Stillstand zu bringen. Der natürliche Fluss innerhalb der Atmosphäre ist auf diese Weise immer wieder enorm beeinträchtigt worden.


Ihr, die ihr hier versammelt seid, seid euch auf dem langen Weg, den ihr gegangen seid, bewusst geworden, dass in der irdischen Realität Licht und Schatten auf das Denken, auf das Fühlen jedes Einzelnen Einfluss nehmen. Die Entscheidung des Einzelnen fällt entsprechend der individuellen Reife aus. Reife Seelen entscheiden sich in einem großen Umfang für das Licht.

 

Das bedeutet, ihr Blickwinkel, ihre Wahrnehmung ist selten darauf ausgerichtet, dass sie zu dem Schluss kommen, dass eine Entscheidung, dass ein Verhalten für sie eine große Gefahr, eine Manipulation enthält. Sie betrachten dies als Information und nutzen ihre Kraft in liebevoller Wachsamkeit, selten voreilig und unüberlegt, um selbst darauf zu reagieren.  


In eurer Welt erlebt ihr jedoch ganz selbstverständlich, dass menschliche Persönlichkeiten auf Informationen blitzschnell reagieren, ganz gleich, welcher Art sie sind.  Dadurch entsteht eine Vielzahl an Missverständnissen. Diese gilt es in der Zeit, die vor euch liegt, durch die Kraft der bedingungslosen Liebe zu reduzieren.

 

Und da auch hier die Gesetzmäßigkeit greift, dass die Persönlichkeit eher bereit ist, in einer Aussage etwas Benachteiligendes zu vermuten, wahrzunehmen, werden Befürchtungen oder manipulatives Verhalten durch Mitmenschen blitzschnell in die Öffentlichkeit getragen, ohne dass dies wirklich korrekt ist. Dieses gewohnte und vertraute Verhalten innerhalb der menschlichen Gesellschaft gilt es, in der Zeit, die vor euch liegt, durch die Kraft der bedingungslosen Liebe zu reduzieren.


Die bedingungslose Liebe möchte den Menschen Zeit zur Verfügung stellen, das heißt, unsere Anstrengung ist darauf ausgerichtet, die Aufmerksamkeit der Persönlichkeit aus dem irdischen Zeitraster heraus zu geleiten, um sie dann, wenn es wichtig und notwendig ist, im Augenblick, im Moment zu platzieren, so dass es keine Eile in der Wahrnehmung gibt, der Verstand und die Wahrnehmung ganz ruhig aufnahmebereit platziert sind, eine Information über Worte oder Bilder, so wie sie ablaufen, entgegengenommen werden kann und ruhig eine Reaktion darauf entsteht.


Erlaubt euch, diese Ausführung einen Moment auf euch wirken zu lassen, denn ich bin selbstverständlich mit all den Existenzen des Lichtes jedem Einzelnen von euch behilflich, dass auch er im Alltag immer wieder und in der Zeit, die vor ihm liegt, immer häufiger sich darin erlebt, wie er in liebevoller Wachsamkeit Informationen aus dem Umfeld in Empfang nimmt, ohne, wie gewohnt, blitzschnell darauf zu reagieren, sondern in dieser Ruhe alle Informationen entgegennimmt, um dann bewusst zu handeln. Damit ist für eine gewisse Zahl an Menschen auf der Erde ein wichtiger Entwicklungsschritt aktiviert.

 

Diese Menschen, auch wenn einige sich in ihrem Alltagsleben in keiner Weise darüber bewusst sind, tragen mit euch und mit allen anderen dazu bei, dass Menschen, die noch ein gutes Stück von einem solchen Verhalten entfernt sind, ihm nähergebracht werden, ohne dass Widerstand, Ablehnung oder Ängste in einem großen Umfang daraus entstehen.


Ihr seid in der Lage zu begreifen, was eine solche Veränderung, eine Distanzierung aus dieser Gewohnheit, für das Weltgeschehen bedeutet. Eure eigene Veränderung wirkt sich auf die Verantwortlichen innerhalb der Staaten auf der Erde aus. Ihr nehmt Staatsfrauen und Staatsmänner unsichtbar an die Hand und geleitet sie aus diesem vertrauen Verhalten heraus, das auch sie untereinander umsetzen, und schenkt ihnen die Möglichkeit, im ruhigen Augenblick alle wichtigen Informationen vom früheren Feind, vom scheinbaren Konkurrenten, vom Peiniger in Empfang nehmen zu können, um in dieser Ruhe lösungsorientiert und nützlich für alle gemeinsam zu agieren.

 


Auf diese Weise erweitert ihr, meine geliebten Geschwister, die Kraft des Friedens auf der Erde, denn unbestritten wünscht die Menschheit sich immer noch als oberstes Ziel, in Frieden auf der Erde leben zu können und leben zu dürfen. Doch dieses setzt voraus, dass zunächst in jedem Einzelnen Frieden entstehen kann. In liebevoller Wachsamkeit haben Emotionalitäten, alte Ängste, Verletzungen, Schmerzen keine Einflussmöglichkeit. Die Kraft der bedingungslosen Liebe erfüllt die Aufmerksamkeit und die Fähigkeit der Wahrnehmung.

 

 

Ich weiß, es ist noch ein gutes Stück Weg bis zu diesem Ziel. Doch ihr habt durch eure unermüdliche Selbstarbeit bereits vieles auf der Erde im Kollektiv der Menschheit positiv angestoßen oder bereits erfolgreich verändern können, so dass vieles keine Umsetzung mehr in eurer Realität findet, auch wenn es einen großen Anteil an Menschen auf der Erde gibt, die sich ehrlichen Herzens wünschen, dass das Leben und die Daseinsberechtigung keinen einzigen Tag mehr davon abhängig ist, dass sie eine gewisse Leistung erbringen, um einen sichtbaren Ausgleich gerechtfertigt dafür erhalten zu müssen.


Diese Gewohnheit braucht noch in einem großen Umfang Zeit und Geduld von allen Menschen. Eine solche Veränderung löst innerhalb der Menschheit auf der Erde immer noch in hohem Maße ein Gefühl von Versorgungsängsten aus, die in keiner Weise nur aus dem jetzigen Leben resultieren, sondern aus den vielen Leben zuvor.

 

Doch auf der Erde gibt es nützliche Veränderungen und Vorbereitungen, auch einen solchen Umbruch zu gestalten, auf Steuereinnahmen in vielfältiger Weise ganz zu verzichten, Machtausübung auf diese Weise aufzugeben, um tatsächlich in Annahme, Wertschätzung und auf dem Grundrecht, sich selbst verwirklichen zu dürfen, zu leben. Ihr dürft darauf vertrauen, dass die Kraft der bedingungslosen Liebe der Menschheit behilflich ist, dass sich auch dieses Ziel manifestiert.


Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch zu teilen, was euch bewegt, was jeden Einzelnen beschäftigt. In Achtung und Wertschätzung nehme ich das entgegen, damit sich in jedem Entspannung und ein tiefes Verstehen entfaltet.

Ist der Klimawandel vom Menschen verschuldet oder ist er im Schöpfungsplan? Hat es schon immer Klimaveränderungen gegeben?


Das hat es. In einem regelmäßigen Zyklus wechselt die Energie von Null und Minus, Nord- und Südpol den Platz. Darin befindet sich die Erde im Moment. Auch die Erdachse richtet sich auf. Sie ist in einem großen Umfang mehr in einer senkrechten Position als in den Jahrzehnten zuvor.
In diesem Geschehen wird das Magnetfeld, das euch umgibt, heruntergefahren und befindet sich in Instabilität. Dieser Vorgang ist einige Tausend Jahre aktiv. Es ist jedoch in dieser Zeit das erste Mal, dass das Allumfassende Sein der Schöpfung entschieden hat, dass es selbst als Persönlichkeit inkarniert und auf der Erde bleibt und miterlebt.
Nun zu dem, was die Menschheit beiträgt. Da ihr euch durch eure vielfältigen Schöpfungen von eurem natürlichen Lebensablauf weit entfernt habt, verstärkt ihr die Auswirkungen. Durch die instabile Atmosphäre und das heruntergefahrene Magnetfeld der Erde kann das Wetter in keiner Weise mehr stabil bleiben. Und so entstehen die Extreme. Stellt euch darauf ein! Ich kann euch allen an dieser Stelle nur mitteilen: Kein Wetterextrem ist darauf ausgerichtet, die Menschheit gänzlich auslöschen zu wollen. Die Existenzen des Lichtes sind allen Menschen behilflich, dass sie rechtzeitig Informationen darüber erhalten, wenn sie sich an einem unsicheren Platz aufhalten. Da aber die Menschen verlernt haben, diese Kommunikation umzusetzen, führt die ein oder andere Wetterkatstrophe dazu, dass Seelen den Weg nach Hause antreten, wo jeder Einzelne in bedingungsloser Annahme und Liebe in Empfang genommen wird.


Du hast im letzten Monat gesagt, dass die Art, wie die Menschen leben, das Corona-Virus haben entstehen lassen. Wie verhält es sich bei Tieren und Pflanzen? Diese werden ja ebenfalls von Mikroorganismen befallen. Benötigen auch sie Viren und Bazillen zu ihrer Entwicklung? Und wer wird davon betroffen und warum?


Auch Tiere und Pflanzen benötigen dies als Hilfe für die eigene Entwicklung. Diese Mikroorganismen stellen allen Lebewesen die Hilfe zur Verfügung, dass sie ihre Lebenskraft mobilisieren. In der Tier- und Pflanzenwelt könnt ihr deutlicher erfassen: Jedes Tier wie auch jede Pflanze, die nur zu einem begrenzten Anteil ihre Lebenskraft zur Entfaltung gebracht haben, erkranken oder fallen einem Raubtier zum Opfer, dienen als Nahrung. Es überleben all jene, die ihre Lebenskraft zu hundert Prozent aktiviert haben und damit die Aufmerksamkeit voll umfänglich in das Leben tragen. Sie sind mit der Welt, die sie umgibt, verbunden und sie sind mit sich, mit ihrer Führung verbunden.
Nun gibt es eine Unterscheidung. Tiere, die in freier Wildbahn in Distanz zum Menschen leben, erkranken weitaus weniger durch Viren oder Bakterien. Tiere, die in der Gegenwart von Menschen ihr Leben leben, erfahren dies weitaus häufiger. Warum?
Die Menschen haben vergessen, dass auch Tiere und Pflanzen ihren natürlichen Raum zur Entwicklung brauchen. Der menschliche Verstand hat errechnet, wie viel Raum ein Tier braucht, wie viel eine Pflanze benötigt. Oft sind diese Berechnungen gänzlich falsch. Diese wunderbaren Schöpfungen besitzen viel zu wenig Raum für ihre Entwicklung. Damit können sie ihr energetisches Feld und ihre Präsenz kaum voll umfänglich platzieren. In ihrem Inneren entsteht Stress, und jeder von euch weiß, Stress löst eine Schieflage im eigenen Energiefeld und im körperlichen Immunsystem aus.  Je länger ein solcher Stress im Inneren anhält, umso deutlicher beginnen sich auf der körperlichen Ebene Symptome zu zeigen.
Ihr habt Gegenmittel dazu entwickelt. Doch in erster Linie geht es darum, die wirkliche Ursache zu erfassen. Wenn ihr den Tieren und den Pflanzen, mit denen ihr lebt, ihren Raum schenkt, braucht es kaum Einsatz von Medikamenten, weil sich alles entsprechend seiner Natur platzieren und entwickeln kann. Was für die Tiere und die Pflanzen gilt, das gilt auch für euch.
Für die Menschheit zeigt sich überdeutlich, in welchen Momenten Infektionen stattfinden können, nämlich dann, wenn die Persönlichkeiten den natürlichen Raum, den jeder von euch für sich benötigt, außer Acht lassen. Wenn sich zu viele zusammengefunden haben und ihr euch unbemerkt keinen Raum mehr zum Atmen schenkt für den notwendigen Austausch, dann entsteht im Inneren Stress. Und dieser Stress, wenn er all zu lange anhält, führt zur Beeinträchtigung eures Immunsystems. Eure Energien können dann keinen Moment mehr auf natürliche Weise durch euch hindurch strömen, hinaus in die Atmosphäre und wieder zurück. Dann ist ein Austausch kaum mehr möglich. Vielmehr beginnen Menschen in einem solchen Zustand, unsichtbare Schutzmauern vor der Überflutung von den fremden Energiefeldern und ihren Informationen zu errichten. Ihr erstickt euch also selbst, unsichtbar für die physischen Augen.


Du hast im Juni ebenfalls noch ausgeführt, dass Menschen, statt öffentlich gegen die Regierung zu protestieren, sich fragen sollten, wie es zu einer solchen Situation kommen konnte. Nehmen wir einmal die Beispiele Hongkong, Belarus und Türkei, wo die Opposition zunächst wochenlang auf die Straße ging, aber durch drastische Strafen inzwischen mundtot gemacht wurde, so dass kaum mehr jemand es wagt, seine Stimme zu erheben.
Was müssten die Menschen dort erkennen und wie könnte dann ein Wandel eintreten?

 

Ich vermute, dass manche sich täuschen ließen, als sie dem späteren Diktator ihre Stimme gaben. Aber was nützt ihnen diese Erkenntnis? Sie verändert ja nicht die Situation.


Eine solche Erkenntnis beginnt, die Situation in Gang zu setzen, dessen sei dir gewiss. Erinnerst du dich noch an die Ausführungen zu Beginn dieser Begegnung? Kampf gegen bringt keine nützliche Lösung. Die Fähigkeit, zunächst einmal das Gegenüber, die Sichtweisen und Überzeugungen nachvollziehen zu können, anzunehmen, öffnet die erste wichtige Tür, die Tür, in Ruhe in Empfang zu nehmen, auf welche Weise diese Persönlichkeit zu diesen Entscheidungen, zu diesem Blickwinkel gekommen ist.
Mit diesem Verständnis entspannt sich das Energiefeld, und das Gegenüber fühlt sich wahrgenommen und angenommen. Dann braucht es die Formulierung „für etwas“. Jede Formulierung, die Menschen eines Landes sind „gegen etwas“, trägt dazu bei, dass diese wichtigen Türen, unsichtbar für die physischen Augen, weiterhin verschlossen bleiben. Doch der Wunsch „Wir sind für freie Meinungsäußerung, für ein Miteinander“, ohne emotionale Verurteilung, Erniedrigung, Demütigung auszuführen, beginnt, den Weg auf dieses Ziel zu entfalten.
In der Zeit, die zurückliegt, habt ihr die Kraft der Angst und damit Machtstrukturen und Verhaltensweisen dieser Seite eurer Realität eingesetzt, um eure Ziele zu erreichen. Die Kraft der bedingungslosen Liebe reicht allen Menschen ihre Hand, um jeden Einzelnen individuell auf seine Art und Weise aus dieser Gewohnheit heraus zu geleiten. Erinnere dich: Als du ein kleiner Junge gewesen bist – und das gilt für alle Menschen, mit denen du lebst – war es dir leichter, deine Wünsche zu formulieren, indem du dir gewünscht hast, dass etwas in dein Leben kommt.
Erst ab einem gewissen Alter hast du begonnen, deine Wünsche so zu formulieren, dass etwas aus deinem Leben verschwindet. Zu Beginn war dir, wie allen anderen kleinen Kindern, der Zugang noch eröffnet, dass das ein ganz natürliches Verhalten ist. Die Quelle des Strahlenden Einen in ihrer bedingungslosen Liebe geleitet alle Menschen dorthin. Erlaubt euch, für etwas zu sein. Erlaubt euch, etwas für euch, für die Gesellschaft zu bitten und vermeidet eure Formulierung, Hilfe und Unterstützung zu erhalten, damit irgendetwas in eurer Realität aufhört oder verschwindet.


Es wird ja geraten, in Zukunft zwei verschiedene Impfstoffe zu bekommen. Macht das das Immunsystem weniger anfällig? Ist es hilfreich und sinnvoll?


Theoretisch ist das korrekt. Praktisch reagiert jede Person ganz individuell. Für einen Teil der Menschheit ist diese Praxis gänzlich ungünstig. Diese Persönlichkeiten sind von ihrer Natur her darauf ausgerichtet, dass sie nach Möglichkeit die Orientierung auf der persönlichen Ebene beibehalten. Das, was für sie gewohnt und vertraut ist, dem werden sie sich auch weiterhin positiv zuwenden. Jede Veränderung, jeder Schritt sich auf Neues einzulassen, löst erst einmal Unsicherheit aus, und in einer solchen Situation ist ein Gefühl von Unsicherheit wenig hilfreich. Wir sind allen Persönlichkeiten behilflich, dass wir ihnen einen für sie geeigneten Impuls nahebringen, so dass sie eine für sie nützliche Entscheidung treffen können.


Ich stärke mein Immunsystem, indem ich meine Kraft lebe und in Auseinandersetzung gehe. Viele Menschen lassen sich impfen, um ihre Reisefreiheit wieder zu erlangen. Ist dann ein vollständiger Schutz durch die Impfung überhaupt möglich?


Es ist abhängig davon, wie die Gewichtung ist. Überwiegt die Überzeugung, dass dieser Schritt ihnen hilfreich und dienlich ist und damit die innere unbewusste Angst vor Ansteckung reduziert, wird sich ein solcher Schritt für die individuelle Persönlichkeit positiv auswirken. Ist die Gewichtung derart, dass die unbewusste Angst vor Ansteckung weiterhin überwiegt und der Schritt keine positive Einflussmöglichkeit ausübt, wird sich dies ungünstig auf die Person und den Körper auswirken.


Ihr sprecht in eueren Botschaften immer von der bedingungslosen Liebe und vom violetten Licht der Transformation. Transformation heißt ja Umwandlung. Was genau kann ich mit diesem Licht anfangen und wie kann ich was umwandeln? Wie funktioniert das?


Das violette Licht ist den Menschen behilflich, alles, was noch in ihrem Unterbewusstsein an Dichte und damit an Ängsten, an Wut, Ärger und Ablehnung existiert, zu durchlichten. Nach und nach wird die Dichte aufgehoben. Die tiefe Dunkelheit wird langsam heller. Aus dem Schwarz entsteht Grau, bis dass im letzten Schritt das Grau mit dem Licht der bedingungslosen Liebe zu einem hellen, strahlenden Licht aufleuchtet. Aus der Nacht geht das strahlende Licht des neuen Tages hervor. Die Dunkelheit verabschiedet sich und es ist nur noch helles Licht vorhanden.
Was sich Tag für Tag außen vollzieht, vollzieht sich, unsichtbar für deine physischen Augen, mit der Hilfe des violetten Lichtes in deinem Energiefeld. Aus Wut entsteht Annahme. Schmerz, der Anspannung im Körper entstehen lässt, entspannt sich und Heilung kann geschehen. Und plötzlich ist es Menschen möglich, die sich so verbittert,  verletzt, enttäuscht, so traurig, so ohnmächtig gefühlt haben, dass sie wieder Lebensmut in sich verspüren, dass keine Wut, keine Traurigkeit, keine Ohnmacht mehr ihre Aufmerksamkeit überfluten, sondern Freude und Liebe für einen Menschen, den sie über einen langen Zeitraum unfähig waren lieben zu können.


Heißt das nun, dass ich mir dieses violette Licht vorstellen soll? Kann ich aktiv dazu beitragen?


Indem du erlaubst, dass das violette Licht dir behilflich ist, auf alte Ängste, alte Wut, auf die du im Moment keinerlei Aufmerksamkeit lenken kannst, oder alte Verletzungen, zu denen ebenfalls der Zugang fehlt, die aber noch immer existieren, fließen lässt, geschieht die Transformation. Das violette Licht umfängt diese dichten Energien in deinem energetischen Feld. Uns so, wie es für dich tragbar ist, auch als Persönlichkeit, setzt sie die Schwingungsfrequenz dieser Potenziale behutsam herauf.
Das ist so, als würdest du dich in dein Fahrzeug setzen, du startest den Motor und gibst langsam Gas. Das Fahrzeug nimmt dann mehr und mehr an Geschwindigkeit zu. Genauso ist es in deinem Energiefeld. Ganz langsam taucht das violette Licht in die Dichte und passt diese Energie behutsam, mehr und mehr der eigenen an, bis dass die Dichte immer weiter in Schwingung gerät und keine Möglichkeit mehr besitzt bestehen zu bleiben.


Ich muss also nur die Absicht äußern, dass dieses violette Licht in mir alles verwandelt?


Genau das.


Ich möchte noch etwas zu meinem Thema fragen. Gibt es etwas, was ich nicht angesprochen habe, aber zu beachten habe?


Erlaube dir, auf deinem Weg mehr und mehr in deine Praxis einzubinden, dass das, was die Realität, die dich umgibt, dir liefert, mit liebevoller Wachsamkeit von dir aufgenommen wird. Auf diese Weise bewahrst du in einem großen Umfang deine Handlungsfähigkeit. Dabei geht es nie darum, die Fähigkeiten, Handlungsweisen und Kompetenzen deiner Persönlichkeit zu beschneiden, sondern auch deiner Persönlichkeit auf dem Weg mehr Handlungsfähigkeit zur Verfügung zu stellen.
Wir schauen mit den Augen des Herzens, des reinen, klaren Bewusstseins. Von unserer Ebene aus ist es möglich, alles in bedingungsloser Liebe zu betrachten und zu platzieren. Aber du sowie alle anderen Menschen, die auf der Erde inkarniert sind, ihr betrachtet die Geschehnisse mit euren physischen Sinnen und ihr lernt, ebenfalls mit den Augen des Herzens darauf zu schauen. Vier Augen schauen auf die Realität. Auf unserer Seite sind es nur zwei.
Als Mensch ist es selbstverständlich, dass du immer deine Wahl triffst. Auf welche Weise schaust du auf eine Realität? Wir auf der anderen Seite treffen keine Wahl. Wir schauen. Das ist der Unterschied. Kein Blickwinkel, keine Beurteilung, die irgendein Mensch auf der Erde fällt, wird deshalb bewertet, abgelehnt, verurteilt oder befohlen, dass dies sofort eingestellt wird. Alles wird so wie es ist in Bezug zu all dem, was damit in Zusammenhang steht, bedingungslos angenommen.
Du als Mensch lebst mit all den anderen in einer Realität der Gegensätzlichkeiten, der Vielfalt. Somit ist es legitim, dass du unter diesen Gegebenheiten sowohl als auch deine Wahl triffst, mit deinem Herzen etwas siehst und wahrnimmst oder mit deiner Persönlichkeit etwas siehst und erfasst.
Heißt das für mich zu lernen, Mensch zu sein?
Genau das. Erfreue dich daran, dass es dir gegeben ist, dich zu freuen, aber auch zu ärgern. Erfreue dich daran, dass du dir die Möglichkeit geschenkt hast zu spüren, wie sich Angst anfühlt, aber auch, wie sich Liebe oder Vertrauen anfühlt. Erlaube dir, dich darüber zu freuen, dass es dir möglich ist, dich zu irren, um aus dieser Irrung eine wertvolle Einsicht gewinnen zu können.
Auf der anderen Seite der Realität ist all das unmöglich. Du bist im hellen Licht der göttlichen Liebe. Alles ist, wie es ist.
Ich danke für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung mit jedem von euch. Auch jetzt möchte ich euch wissen lassen: Dieser wunderbare Austausch zwischen uns wirkt sich auch auf das Kollektiv aus. Eure wertvollen Einsichten und Erkenntnisse, die energetischen Veränderungen, sie begeben sich auch in das kollektive Energiefeld und werden sich nützlich auswirken.
Ihr seid geliebt über alle Maßen für das, was ihr seid, nicht für das, was ihr tut. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit.

 

Amen.






Auszüge vom Channeling Sananda vom 05.06.2021
Medium:  Margret Henke

In Liebe und Achtung komme ich zu euch. Ich bin Sananda und ich danke euch für diese Begegnung. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung einzulassen und erlaubt euch, das Licht der bedingungslosen Annahme und Liebe aufzunehmen, mit dem ich zu euch komme.  Im Licht der bedingungslosen Annahme und Liebe löst sich so manch unbemerkt entstandene Anspannung, und Entspannung breitet sich aus. Im Licht der bedingungslosen Annahme und Liebe begegnen wir uns auf der Grundlage der Gleichwertigkeit, und so findet der Austausch zwischen euch und mir auf Augenhöhe statt.


Mehr und mehr nimmt das violette Licht der Transformation nun in der Zeit, in der ihr euch befindet, Einfluss auf euch. Aus den Tiefen trägt es mit der Unterstützung der bedingungslosen Liebe vieles, was aus eurer Aufmerksamkeit entschwunden ist, in das Licht der Aufmerksamkeit hinein.  Es ist Zeit, dass Bewusstwerdung in einem größeren Umfang stattfinden kann, dass Verborgenes erkannt, eingeordnet und wahrhaft verstanden wird, denn nur auf dieser Grundlage sind Veränderungen möglich. Das wirkliche Verstehen läuft jenseits eurer Logik ab.

 

Eure Logik hat eine einfache Variante, doch wahres Verstehen findet in eurem Inneren statt, und ihr begreift Zusammenhänge. Eure Aufmerksamkeit umfasst dann ein vollständiges Bild einer Realität. In diesem Bild erfasst ihr den Ablauf, wie etwas sich formierte, und ihr erfasst die Grundlage dafür, die dann tatsächlich zur Situation geführt hat. Erlaubt euch, dies in besonderer Weise in eurer Erinnerung zu bewahren.


Die Kraft des violetten Lichtes fließt nun behutsam und doch kontinuierlich in viele vertraute Verhaltensweisen der menschlichen Persönlichkeit hinein, um diese offenzulegen, damit die Menschen die Möglichkeit erhalten, sie zu erkennen und aufzugeben. Viele haben weltweit wichtige Schritte zur Bewusstwerdung auf ihrem Lebensweg umgesetzt, und sie tragen dazu bei, dass in eurer Realität ein Energiefeld in Verbindung mit dem bedingungslosen Licht der Liebe manifest wird, das euch diese Veränderungen ermöglicht, ohne dass ein zu großer Anteil der Persönlichkeiten auf der Erde, die jetzt inkarniert sind, in einen inneren Ausnahmezustand geraten, weil sie in sich das Gefühl wahrnehmen, sie verlören den Boden unter den Füßen.


Ihr bewegt euch seit Generationen in gewohnten und vertrauen Abläufen in eurem irdischen Leben. Eure Entwicklung möchte umgesetzt und in einen sichtbaren Ausdruck gebracht werden. So entsteht in vielen eine unangenehme Reibung, die manchmal ein Gefühl von Ungeduld in ihnen erzeugt. Sie erkennen ihre Entwicklung, erleben aber, dass der praktische Schritt im Moment kaum umsetzbar ist, denn Mitmenschen bewegen sich in einer größeren Anzahl im vertrauten Ablauf und scheinen sogar überzeugt zu sein, dass es keinen wirklichen Grund gibt, dies zu verändern. Doch vertraut darauf, dass das violette Licht der Transformation diesen wichtigen Wandel unterstützt.


Im Moment existiert ein hohes Maß an Unzufriedenheit. Unzufriedenheit darüber, dass Menschen weltweit Entscheidungen zum Nachteil ihrer Mitmenschen fällen. Sie bestimmen darüber, ob Menschen frei ihre Wahrheit zum Ausdruck bringen dürfen, oder ob dies eine Bedrohung oder Gefahr ist. Und wenn sie es als Bedrohung oder Gefahr einstufen, handeln sie wie die Generationen vor ihnen: Die Gefahr muss beseitigt werden. Jedes Mittel ist ihnen recht. Machtausübung ist hier immer noch die Entscheidung, die sie wählen.


Doch dieses Verhalten neigt sich dem Ende zu. In vielen Menschen gibt es kein Bedürfnis mehr, ihre Kraft und ihr Wissen und ihre Weisheit auf althergebrachte Art und Weise zum Ausdruck zu bringen. Vielmehr möchten sie auf den Grundlagen ihres wahren Verstehens Entscheidungen fällen und doch deutliche Grenzen ziehen, den Mitmenschen deutlich machen, wann sie sich wirklich über gewisse Grenzen hinausbewegt haben. Auch die Bevölkerung weltweit erhält durch das violette Licht der Transformation wertvolle Hilfe und Unterstützung, um auf solche gewohnten Verhaltensweisen anders zu reagieren, in keiner Weise mit Ablehnung und Verurteilung, mit emotionalem Protest, sondern auf der Grundlage von Einsicht und Erkenntnis mit Auseinandersetzung.

 

„Wie konnte es zu einer solchen Entscheidung kommen? Was hat in unserem Land unsichtbar dazu beigetragen? Was braucht es, um die Anspannung der Energie in unserem Land zu entspannen? Und was kann ich selbst umsetzen, um dazu beizutragen, dass sich eine andere Form etablieren kann, ohne dass die Persönlichkeit sich verletzt, im Wert herabgesetzt, oder gedemütigt fühlt?“ Die menschliche Persönlichkeit ist das Verletzlichste, was zu einer Existenz gehört. Hier unterstützt die Kraft der bedingungslosen Liebe, dass diese Wirklichkeit in die Aufmerksamkeit vieler Menschen eintreten kann.


Wir unterstützen die Bevölkerung weltweit, ihr Verhalten nach und nach zur Ruhe kommen zu lassen, sich öffentlich gegen das Verhalten ihrer Mitmenschen aufzulehnen und zu verlangen, dass Entscheidungsträger dies zeitnah verbieten und für die Zeit, die kommt, einstellen.

 

Auch hier unterstützen wir den neuen Grund, die Aufmerksamkeit darauf zu richten: „Was hat in unserem Land zu dieser Situation geführt? Was braucht es, dass das angespannte Energiefeld in unserem Land beginnt, sich zu entspannen? Was kann ich selbst dazu beitragen, dass dies gewandelt werden kann?“

 

So beginnt der Einzelne, seine Kraft zum Wohl und zum Besten für das Ganze einzusetzen, und selbstverständlich auch für ihn selbst.
Die Kraft der bedingungslosen Liebe unterstützt die Menschheit auf der Erde, dass es in einem großen Umfang möglich ist, mit liebevoller Objektivität auf das Geschehen zu schauen. Menschen fühlen sich in gewisser Weise untereinander verbunden, ganz gleich, zu welchem Volk der Einzelne gehört. So beobachten wir, seit es den Menschen möglich ist fremde Länder zu besuchen und auch von zuhause aus Informationen über fremde Länder und das Geschehen dort erhalten zu können, dass in Vielen der Anspruch gewachsen ist und sich mit der Zeit festigen konnte, dass Veränderungen durch Mächtige in anderen Ländern umgesetzt werden müssen.


Keiner hat die Erlaubnis, in die Entwicklung und Bewusstwerdung eines Volkes einzugreifen. Ihr habt untereinander das göttliche Recht, einen Rat, eine Hilfe, eine Unterstützung zur Entspannung und damit zur Bewusstwerdung anzubieten, aber in keiner Weise habt ihr oder haben wir die Erlaubnis oder das Recht, Befehle zu erteilen, wie Menschen in anderen Ländern sich zu verhalten haben. Ihr greift auf diese Weise unbewusst in den Entwicklungsprozess einer Gesellschaft ein.


Ich weiß, es ist für die menschliche Persönlichkeit eine enorme Herausforderung, aushalten zu müssen, dass scheinbar Leidvolles, Schmerzliches, Zerstörerisches an anderen Orten auf dieser Erde Mitmenschen widerfährt. Doch was geschieht? Die Situation löst in den meisten Menschen sofort den Blickwinkel eines Opfers aus. Ein Opfer, das sich hilflos einer Übermacht ausgeliefert fühlt. Ein Opfer, das um sein Leben bangen muss, weil die Übermacht in der Lage ist, es plötzlich und unerwartet zu beenden.


Hilfe in seiner wahren Natur beinhaltet, sich mit einem nützlichen Rat, mit Unterstützung zur Entspannung des Energiefeldes im entsprechenden Land zur Verfügung zu stellen, aber in keiner Weise Position für die eine oder andere Seite zu beziehen.

Auch hier unterstützt das violette Licht der Transformation, dass es den Menschen möglich ist, mit liebevoller Wachsamkeit Informationen über Geschehnisse an anderen Orten auf der Welt in Empfang nehmen zu können, um zu entscheiden: „Wie konnte es zu dieser Situation kommen? Was braucht es, um das Energiefeld zu entspannen? Was kann ich selbst tun, um hilfreich sein zu können?“


Ein neuer Handlungsweg eröffnet sich der Menschheit. Ihr verlasst das gewohnte und vertraute Verhalten von Befehl und Gehorsam, den ihr aufgrund des Befehls erwartet. Ihr ermöglicht euch, Bereitschaft entstehen zu lassen, dass Wachstum auf der Grundlage von Einsicht und Erkenntnis zur Entfaltung kommt. Seid bereit, noch über einen längeren Zeitraum die Modalitäten des Lebens auf der Erde, so wie sie sind, zu akzeptieren.


Ich möchte euch ermutigen: Traut euch ehrlichen Herzens, einen Wunsch zu äußern, dass es künftig überall auf der Erde Persönlichkeiten geben mag, die eine verantwortungsbewusste Position bekleiden und in der Lage sind, diese mit Weisheit und innerer Aufrichtigkeit auszufüllen, die weniger Instabilität in ihrem Inneren besitzen, sodass äußere Versuchungen kaum eine Möglichkeit haben, Einfluss zu nehmen. In ihnen bleibt das Ziel und die Ausrichtung erhalten, ihren Platz und ihre Möglichkeiten, ihr Wissen und ihre Weisheit zum Wohl und zum Besten für die Gesellschaft, zu der sie gehören, einzusetzen.


Insgesamt unterstützt das Licht der bedingungslosen Liebe in Verbindung mit dem violetten Licht der Transformation, dass viele Menschen auf der Erde in die Fähigkeit begleitet werden, tiefer schauen zu können, als die physischen Sinne dazu in der Lage sind. Dies braucht es, damit auf der Erde ein wirkliches Miteinander im Zusammenleben entstehen kann.


Viele Menschen haben auf ihrem Weg aufgrund der äußeren Gegebenheiten die Tür zu einem Gefühl wahrer Wertschätzung dem Leben gegenüber wieder geöffnet. Gegebenheiten in der Natur, die sie aufrütteln konnten, die sie darin erinnert haben: Auch der Mensch beschreitet einen Weg, der irgendwann einmal zu Ende ist. Kein Mensch hat Kenntnis darüber, wann er dieses Ende erreicht hat. Und keiner hat Kenntnis darüber, wie er es erreicht. Diese Form der Wertschätzung bewegt ebenfalls positive Veränderungen im individuellen Leben. Der Einzelne wird es übertragen auf sein Denken, sein Fühlen und zum Schluss auch auf sein Handeln.


Keine einzige Persönlichkeit wird durch den Wandel in ihrer Bedeutung und Wichtigkeit herabgesetzt. Aber die Persönlichkeit wird neben die Seele und das Hohe Selbst auf Augenhöhe platziert. Ihr habt schon seit langer Zeit immer wieder deutlich in eurem Innersten erfasst, wenn eine Persönlichkeit unbewusst für sich in der Öffentlichkeit davon sprach, etwas für das Wohl der Menschen zu tun, zu erreichen, aber nur sich meinte, nur das eigene Wohl, nur die eigene Wichtigkeit, nur das eigene Bedürfnis, Anerkennung, Lob und Wertschätzung zu erhalten, im Fokus hatte. Das Licht der bedingungslosen Liebe und das Licht der Transformation unterstützen in Einheit, dass diese Priorität des menschlichen Unbewussten behutsam aus eurem Verhalten entlassen wird.


Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch zu teilen, was den Einzelnen bewegt, was ihn beschäftigt, womit er sich auseinandersetzt. In bedingungsloser Achtung und Liebe nehme ich all das entgegen, damit in Jedem Entspannung und ein tiefes Verstehen sich entfalten.

Wenn das Virus sich anpasst, dann sind ja unsere Impfaktionen eigentlich eine Illusion?


Korrekt! Aber hilfreich! Diese Illusion trägt dazu bei. Dieses Virus trägt dazu bei, dass ein hohes Maß an Persönlichkeiten das Gefühl von Angst, was die Kenntnis über die Infektionsmöglichkeit hervorgerufen hat, zur Ruhe bringt. Die Aufmerksamkeit wird mehr und mehr darauf ausgerichtet, dass es eine Lösung gibt.


Erlaube dir einmal, auf deinen eigenen Weg zurückzuschauen. Auf diesem Weg magst du die ein oder andere Situation erkennen, in der sich auch auf deinem Weg etwas veränderte, ohne dass deine Persönlichkeit dafür eine Lösung erkennen konnte. Und du magst dich vielleicht daran erinnern, dass in diesem Moment sehr rasch ein Gefühl von Unsicherheit, das nach und nach zu einer Angst herangewachsen ist, in dir entstehen konnte. In dem Augenblick, in dem eine Lösung dafür in dein Leben treten konnte, hat sich die Angst beruhigt, und ganz rasch war sie weit aus deiner Aufmerksamkeit im Hintergrund verschwunden.


So ergeht es der Menschheit jetzt. Die Illusion hat ihren Nutzen. Sie ermöglicht, dass die Persönlichkeit zur Ruhe kommt, das Energiefeld des Einzelnen aus dieser enormen Anspannung herausgeführt wird, sich wieder entspannt. Damit entstehen wieder Lebensmut, Lebensfreude, Handlungsbereitschaft. All das unterstützt die Handlungsfähigkeit eures Immunsystems. Eine ganz wichtige Grundlage.


Sei dir gewiss, wir unterstützen die Menschen, dass es für sie möglich ist, zu lernen, mit diesem Virus umzugehen, ihm keine übermächtige Bedeutung mehr beizumessen, sondern es als Gegebenheit auf dem Lebensweg zu platzieren. Ihr habt auf diese Weise viele Seuchen gemeistert.


Wenn jeder mit jedem verbunden ist, warum muss dann jeder Einzelne die gleichen Erfahrungen durchleiden, wie schon Millionen anderer vor und nach ihm? Warum können die Erfahrungen von Seelen auf der Erde nicht von anderen Seelen übertragen werden, statt dass sich alles immer wiederholt? Das, was heute in der Türkei und anderen Ländern akut ist, haben wir in unserem Land schon hinter uns gelassen.


Jede Seele ist verbunden mit allen anderen. Du erinnerst dich, es gibt Seelenfamilien, also kleine Gemeinschaften. Auch diese sind individuell. All das, was eine Seele auf dem Weg ihrer Inkarnation erlebt, erfährt und an Einsicht und Erkenntnis gewinnt, davon profitiert die Seelenfamilie. Aber niemals ist das, was ein Volk bereits an Einsicht und Erkenntnis auch durch schmerzliche Entwicklungsvorgänge gewinnen konnte, auf alle Völker dieser Erde zu übertragen.
Hier greift die Individualität. Jedes Volk ist eine individuelle Gemeinschaft und geht damit auf einem ganz individuellen Entwicklungsweg. All die Völker, die bereits Einsicht und Erkenntnis haben gewinnen können, dienen den anderen als lebendiges Beispiel, und nur als lebendiges Beispiel. Kannst du das nachvollziehen?
Ja, kann ich. Danke.


Dies gilt in gleicher Weise auch für die Tiere und Pflanzen. Nur weil ein Vogel auf seinem Lebensweg eine wichtige Einsicht und Erkenntnis für das eigene Wachstum des Bewusstseins erlangt hat, profitieren niemals alle Vögel von dieser Einsicht. Jede Gemeinschaft hat ihre individuelle Entwicklung.


Darüber hinaus inkarnieren auch immer wieder Seelen zum allerersten Mal auf der Erde. Auch daraus ergibt sich, dass es immer wieder Situationen auf der Erde geben kann, über die Mitmenschen Erstaunen empfinden.


Es heißt ja, dass alles, was auf der Welt existiert, von der Quelle erschaffen worden ist. Gehört dazu auch ein Virus, oder ist das die Manifestation von stark verdichteter menschlicher Energie?


Und damit seid ihr die Schöpfer. Eure Art, zu leben hat diesen winzigen Mikroorganismus entstehen lassen. In der Zeit, die zurückliegt, als die ersten Menschen auf die Erde inkarnierten, haben sie ihre Lebenskraft durch die Auseinandersetzung mit der Welt, von der sie umgeben waren, verstärkt. Dies hat seit jeher das Leben und Überleben der Menschen – und übrigens auch der Tiere und Pflanzen – gewährleistet. Im positiven Sinn vollzieht sich dies nach der Ausrichtung: „Die Überlebenden sind die Stärkeren einer Gemeinschaft“, ohne dass sie deshalb bevorzugt würden.


Nur wer auf seinem Weg alle Lebenskraft entfaltet und sie in Auseinandersetzung mit dem Umfeld bringt, stellt sicher, dass er lebt und überlebt. Niemals wird etwas auf diese Weise unterdrückt oder ausgeschlossen.  Alles hat ein und dieselbe Chance. Die Menschen haben aber auf der Grundlage ihres persönlichen Unbewussten vor langer Zeit entschieden, sie müssen etwas tun. Es ist wohl falsch, dass Menschen durch äußere Widrigkeiten, durch Erkrankungen versterben, dass Eltern ihre Kinder verlieren oder Kinder ihre Eltern. Es muss doch eine Lösung, einen Weg geben, der das verhindert.


Wir haben euch in diese Erfahrungsmöglichkeit hineingeleitet. So habt ihr Medikamente entwickelt. In der frühen Zeit waren es die Hilfen der Pflanzen, die euch dienten, die Linderung und die Stärkung eurer Lebenskraft unterstützt haben. Doch die Persönlichkeit hat sich damit in keiner Weise zufriedengegeben. Sie hat sich berufen gefühlt, das Leben auf der Erde grundlegend zu verändern, jede Widrigkeit ausschließen zu können, sozusagen, wenn die Natur mit ihren Hilfen erschöpft ist, eigene Hilfen zu produzieren.


So sind viele natürliche Hilfen aus eurem Leben verschwunden. Harmlose Erkrankungen in ihrer wahren Natur, die aber beim Einzelnen eine extreme Auseinandersetzung in Gang setzen konnten, so stark, dass einige wenige das Leben verloren, weil sie sich als Opfer empfanden und damit ihre Lebenskraft in keiner Weise mobilisiert hatten.


Auf dieser Grundlage ist das Virus entstanden. In vielen anderen Formen hat es das Leben der Menschen auf der Erde bereits seit Jahrtausenden begleitet. Es ist in keiner Weise wirklich ein so bedrohlicher Feind. Es möchte dem Einzelnen behilflich sein, seine Lebenskraft in vollem Umfang zu mobilisieren, um im Leben zu stehen, um das Leben zu leben, für das sich die Seele aus Liebe entschieden hat. Darüber hinaus hilft euch die jetzige Situation insgesamt, euch einmal mit liebevoller Wachsamkeit über eure Art und Weise , wie ihr das Leben auf der Erde umsetzt, auseinanderzusetzen.


Das heißt also, das Leben ist im Grunde genommen immer mit Herausforderungen verbunden? Ansonsten wäre es kein Leben?


Genau das. In der Zeit, die vor euch liegt, sind wir den Menschen behilflich, dass sie aus ihrer Aufmerksamkeit die gewohnte und vertraute Wahrheit entlassen, es sei die Aufgabe der Persönlichkeit, in den Krieg gegen das Leben ziehen zu müssen, gegen die Situationen, die im Leben stattfinden können.

 

Ihr befindet euch in keiner Weise in einem Krieg. Und so müssen Menschen sich in keiner Weise in einem dauerhaften Kampf gegen irgendetwas aufhalten. In jedem existiert die Wirklichkeit, ihr seid hier auf der Erde für etwas. Für eure Selbstverwirklichung. Für eure Bewusstwerdung, in der sich offenlegt, was den Einzelnen ausmacht. Für die Öffnung eures Herzens. Für ein Miteinander.


Erlaubt euch einmal, diese Ausführungen ganz ruhig auf euch wirken zu lassen. Möglicherweise spürt ihr, dass ihr auf diese Art etwas ganz anderes in euch fühlt als unter der vertrauten Ausrichtung, ihr befindet euch in einem stetigen Kampf mit der Welt da draußen, und es geht um Sieg.


Es wird ja schon seit langem immer wieder gesagt, dass Altes und Vertrautes geht. Wir sollten also lernen, das Alte und Vertraute loszulassen und haben vielleicht deshalb dieses Virus.


Es hilft euch. Erfreulicherweise haben viele die Zeit genutzt, um über ihr Leben, ihr eigenes Verhalten einmal nachzudenken. Und weil es kaum Möglichkeiten der Zerstreuung gab, haben sie sich erlaubt, das in ihre Aufmerksamkeit treten zu lassen, was ihnen auf ihrem Lebensweg wirklich wichtig ist. Wenn das Leben für sie so plötzlich und unerwartet beendet sein könnte, ohne dass sie die Möglichkeit erhalten, das umsetzen zu können, was sie noch gern erlebt, erfahren oder erledigt hätten. Ein plötzlicher Abbruch ihres Weges.


Es tut euch gut, mit Positivität auf diese Gegebenheit zu schauen, und ich möchte euch ermutigen: Seid bereit, mit Dankbarkeit und Wohlwollen auf eure Mitmenschen zu schauen, die Entscheidungen fällen, die dazu beitragen, dass sich in ihnen Gefühle von Angst, Unsicherheit, Zweifel und Enge reduzieren und sich der Weg eröffnet, über den Lebensfreude, Aktivität und Vertrauen in das Leben wieder lebendig werden.

 

Auch wenn das jetzt für euch alle eine Herausforderung ist und in vielen menschlichen Gesellschaften noch in keiner Weise der Schock von einst über die Gewissheit, dass es einen solch bedrohlichen Einfluss gibt ,zu  hundert Prozent befriedet ist, seid ihr auf einem guten Weg, um das Energiefeld, in dem ihr euch befindet, mit all euren Mitmenschen zu entspannen.


Ich danke euch für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung. Ihr seid geliebt über alle Maßen für das, was ihr seid, nicht für das, was ihr tut.

Ich grüße euch. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Ich freue mich, mit euch zu teilen, was den Einzelnen bewegt und beschäftigt.


Ihr habt gesagt, dass viele der ehemaligen Nazi-Größen heute dort inkarniert sind, wo Mitmenschlichkeit gefragt ist, um auf diese Weise Wiedergutmachung zu leisten. Heißt das, dass wir heute möglicherweise einen Verfechter von Menschenrechten, einen Sozialarbeiter, Krankenpfleger oder Helfer für Asylanten für seine Verdienste ehren, der im letzten Leben für viele Verbrechen verantwortlich gewesen ist und dessen Name mit Abscheu ausgesprochen wird?


Korrekt!


Dann ist es doch meines Erachtens nicht angebracht, eine Person wegen ihrer „verdienstvollen Tätigkeit“ auszuzeichnen und hoch zu loben?  


Auch das ist korrekt. Jeder Mensch verdient Achtung und Wertschätzung für das, was er nach bestem Wissen und Vermögen umsetzt und leistet. Aber die Persönlichkeit, die heute solche Auszeichnungen vornimmt, hat keine Erinnerung an die Vergangenheit des Gegenübers. Diese Zusammenhänge sind dir bekannt, weil du dafür offen und bereit gewesen bist. Ein Großteil deiner Mitmenschen hat noch keine Tür dafür geöffnet. Sie leben im Jetzt und schauen nur ungern auf den Weg zurück, der hinter ihnen liegt.


Du gehörst zu jenen, die in diese Welt inkarniert sind, um Einsicht und Erkenntnis auf der Grundlage der Vergangenheitsbewältigung und damit Befriedung ermöglichen zu können. Ihr könnt nur eine friedvolle Zukunft gestalten, wenn ihr die Vergangenheit befriedet und damit verstanden habt.


Jene, die heute in diesen Bereichen tätig sind, weil sie aus Unwissenheit und Scham dem eigenen verbrecherischen und zerstörerischen Verhalten gegenüber diese Entscheidung fällten, weichen in gewisser Weise der Selbstbegegnung und Befriedung aus. Dies wird folgen. Sie schaffen zwar einen Ausgleich, aber für sie geht es auch darum, sich ehrlichen Herzens für das vergeben zu können, was sie einmal unter diesen äußeren Gegebenheiten umgesetzt haben. Das, was sich ereignet hat, bleibt hinterlegt, ist unmöglich, ungeschehen machen zu können. Aber Befriedung löst den Einfluss dieser Geschehnisse auf das Jetzt auf.


Wie geht es eigentlich einer Seele, die im letzten Leben Stalin gewesen ist?


Auch für sie gilt, Frieden zu schließen, sich einzugestehen, dass sie vieles unwissentlich missverstanden hat.


Kann sie sich vergeben?


Es braucht Zeit. Vergebung ist immer möglich, dessen sei dir gewiss, ganz gleich, was eine Persönlichkeit aus Unwissenheit getan hat.


Obwohl Deutschland bald ganz von Atomkraftwerken frei sein wird, gibt es noch viele solcher Kraftwerke in anderen Ländern, und weltweit sollen sogar bis zu 100 neue Atomkraftwerke in der Planung sein. Werden diese Pläne durch die zunehmende Energie in der Fünften Dimension zum Scheitern kommen?


Warum, mein Bruder, gehst du davon aus, dass in der Fünften Dimension mehr Energie zur Verfügung steht?
Ihr sagt ja ständig, dass ihr uns laufend positive Energie schickt.
…. die ihr dann in eurem Energiefeld verankert. Aber mehr Energie kann in keiner Weise zur Verfügung stehen. Die Menge war schon immer vorhanden. Durch eure Entwicklung auf der Ebene der Persönlichkeit seid ihr in der Lage, mehr aufzunehmen und in euer praktisches Leben einfließen zu lassen.

 

Heut seid ihr in der Lage, euch um die gesamte Welt zu bewegen mit unterschiedlichsten Möglichkeiten. In der Vergangenheit wart ihr in der Lage, euch nur durch eure eigene Muskelkraft zu bewegen. Also brauchtet ihr nur dafür das energetische Potenzial. Heute sind deine Gehirnzellen, dein Verstand, dein persönliches Bewusstsein in der Lage, ganz komplexe Abläufe entstehen zu lassen, zu beobachten und sogar zu verstehen und zu lehren.


In der Vergangenheit waren deine Gehirnzellen nur in der Lage, dafür zu sorgen, dass du mit deinem Körper fähig bist, für Nahrung zu sorgen, für eine sicher Unterkunft und eine Vermehrung. Das energetische Potenzial war schon immer vorhanden, aber die Menschen jetzt können mehr davon in ihrem Energiefeld aufnehmen und in ihr Leben einbringen.


Was heißt das jetzt?


Es gibt kein mehr. Es gibt nicht mehr Energie, als es von jeher schon gab.


Deutschland versucht ja, die Atommeiler ganz abzuschalten und hat dies auch bei den meisten schon getan, während andere Länder sie noch aufbauen wollen. Meine Frage war: Geht das so weiter?


Die Länder werden bis zu dem Augenblick, in dem auch ihnen die enorme Gefahr bewusst wird, daran festhalten, denn sie möchten ebenfalls an den Möglichkeiten, die die künstliche Erzeugung von Strom beinhaltet, teilhaben.


Das heißt also, die Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima spielen keine Rolle?


In diesen Ländern haben sie leider zu keiner nützlichen Einsicht geführt. Sie gehen nach wie vor davon aus, ihnen widerfährt keine solche Situation.
Da frage ich mich jetzt, warum ist es für die Grüne Partei und viele andere Menschen so wichtig, dass wir Vorreiter in allem sind. Wir denken ja dann wohl, wir hätten Beispielcharakter, obwohl es doch nicht so ist. Jeder muss wohl seine eigenen Erfahrungen machen.


Die Gegebenheit schließt in keiner Weise aus, weiterhin als lebendiges Beispiel zu fungieren, um zu unterstützen, dass Einsicht sich entfaltet. Auch wenn die Verantwortlichen euch und viele andere, die erkannt haben, belächeln, so hinterlässt euer Verhalten und das Verhalten vieler anderer Staaten Spuren in ihnen, die wirken. Sie wirken in der Weise, dass Auseinandersetzung sich Bahn bricht.

 

Dann ist es nur einer in diesem Land, der plötzlich infragestellt, ob es wirklich so gut und ungefährlich ist, von dieser Möglichkeit, Strom zu erzeugen, weiterhin Gebrauch zu machen. Und wenn einer diese kritische Frage sich stellt, ist der Startschuss gegeben, dass sich die Auseinandersetzung im Volk Bahn bricht.


Aber Einfluss darauf haben wir nicht?


Nur durch euer lebendiges Beispiel, an eurer Ansicht festzuhalten und dementsprechend zu handeln. Ihr bewegt euch auf ein weiteres Ziel zu, denn auch ihr seid in keiner Weise am Ende angelangt. Für euch und für alle anderen entfaltet sich der Vorgang, sich ehrlichen Herzens auseinanderzusetzen, ob diese enorme Menge an Elektrizität wirklich für euer Leben notwendig ist und welche Auswirkungen dies auf euer Leben und Überleben und das Gleichgewicht eurer Natur tatsächlich hat.

 

Ich dachte immer, nachdem wir in der Fünften Dimension angelangt sind, dass sich alles automatisch ändert und besser und schöner wird. Aber das scheint nicht so zu sein.


Automatik existiert nur in deiner Welt. Im Leben gibt es keine Automatik. Das Leben ist Bewegung, formiert sich in jedem Augenblick, ist auf Ausgleich und Bewusstwerdung, auf Verbindung ausgerichtet. Automatik kann so etwas niemals ermöglichen.


Es wird nicht bequemer?


Leben war noch nie bequem.


Es war mir eine Freude und eine große Ehre, mit euch in diesem Austausch gewesen zu sein. Manch Nützliches hat sich verändert für den Einzelnen und manch Nützliches verändert sich dadurch für die Gesellschaft, deren Teil ihr seid. Ich danke euch und ziehe mich nun behutsam zurück. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran.

So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit.

Amen.






Auszüge vom Channeling Metatron vom 01.05.2021
Medium:  Margret Henke

Seid gegrüßt. Metatron ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung einzulassen und erlaubt euch, das klare Licht der göttlichen Schöpfung aufzunehmen, mit dem ich zu euch komme. Dieses Licht ist jedem Einzelnen hilfreich und dienlich, manches in den Vorgang der Klärung zu transportieren, ohne dass der Vorgang bis ins Detail in die Aufmerksamkeit getragen werden muss. So entlasst ihr Vergangenes. Ihr entlasst Angestautes, das, ohne dass ihr euch dessen bewusst gewesen seid, über einen langen Zeitraum in euch vorhanden war.
Noch immer befinden sich die Menschen auf der Erde in einem Ausnahmezustand. Einige haben begonnen zu akzeptieren und es als selbstverständlich zu hinterlegen, dass sich die Gestaltung der Atmosphäre, der Jahreszeiten auf der Erde verändert. Gewohntes, Vertrautes an Abläufen gehört der Vergangenheit an. Und sie haben auf diese Weise begonnen, ihr eigenes physisches System an die neuen Gegebenheiten anzupassen.


Mehr und mehr richten die Menschen ihre Aufmerksamkeit darauf, die jetzige Situation endlich entlassen zu können. In einem ungewöhnlichen Maß ist in der Atmosphäre der menschlichen Gesellschaften Ablehnung, Ärger und Wut neben der Angst entstanden. Die Existenzen des Lichtes sind allen Menschen auf der Erde behilflich, dass es ihnen gelingt, in die Gelassenheit und Ruhe, in die Annahme dessen, was ist, zurückkehren zu können.


Unterdessen bringt die Situation die Menschheit in eine Auseinandersetzung, die an vielen Orten über Generationen aus dem Leben ausgeschlossen wurde: Das Leben, aber auch das Ende des Lebens. Die Zeit, in der ihr euch befindet, konfrontiert euch mit den äußeren Gegebenheiten mit dem Ende des irdischen Daseins in einer Weise, wie seit langer Zeit nicht mehr. Viele Persönlichkeiten haben sich in der Sicherheit aufgehalten, dass die Hilfen, die ihr selbst auf der Erde in Bezug auf Erkrankungen, Einschränkungen, Behinderungen manifestiert habt, dazu dienen, dass das Lebensende ganz weit in den Hintergrund gestellt werden kann. Die Persönlichkeit kann sich auf das Leben, auf all das, was sie erleben, erfahren, erreichen, ausprobieren möchte, ausrichten.


Nun sind der Persönlichkeit plötzlich Grenzen und Begrenzungen gesetzt. Plötzlich und unerwartet führt die Infektion bei vielen Menschen zum Ende ihres Lebenswegs. Manche haben innerlich gespürt, dass Angehörige diesen Lebensweg auf diese Art und Weise wohl beenden werden. Andere sind gänzlich überrascht. Sie sind aus ihrer gewohnten Ausrichtung herausgerissen, dass alles so wie gewohnt und vertraut weiter verläuft.


Seid euch gewiss, die Persönlichkeit mag in einem gewissen Umfang davon ausgehen, dass sie fähig ist, mit den irdischen Möglichkeiten auf das Weiterleben oder ein definitives Ende eines menschlichen Lebens auf der Erde Einfluss zu nehmen. Doch tatsächlich lässt euch die Situation wissen: Die Schöpfung entscheidet darüber, wann eine Seele den Weg auf der Erde beendet und wann sie unter welchen Gegebenheiten weitergeht.


Die Situation bedeutet in keiner Weise, dass jene, die weiterleben, von der göttlichen Schöpfung bevorzugt werden. Sie liefert der menschlichen Persönlichkeit lediglich eine göttliche Gesetzmäßigkeit: All jene, die sich in Verbindung mit ihrer inneren Lebenskraft befinden, beschreiten erfolgreich den jetzigen Weg, und sie meistern auch vielfältige Infektionen, die möglich sind, ohne dass diese sich so bedrohlich entwickeln, dass das Lebensende in Sichtweise gelangt.


Seid euch gewiss, alle Seelen, die die Wahl getroffen haben, die Erde auf diese Weise zu verlassen, befinden sich in der Obhut des göttlichen Lichtes. Und immer noch unterstützen wir alle Menschen auf der Erde, dass in ihre Aufmerksamkeit eintritt: Es ist ein Akt der Liebe, dass auch die menschliche Spezies in den Fokus platziert, das richtige Maß zu beachten. Alles auf der Erde lebt miteinander, und jegliches Übermaß innerhalb der Natur, des Tierreichs oder innerhalb der Menschheit drängt auf natürliche Art und Weise danach, sich wieder in ein Gleichgewicht zu begeben.


Seid euch gewiss, die Schöpfung trachtet keinen Augenblick danach, die Menschheit gänzlich von der Erde verschwinden zu lassen. Sie unterstützt mit ihrer Liebe und Weisheit, dass es euch gelingt, ein Leben in Annahme und Liebe auf der Grundlage von Lebenswertem wieder umzusetzen, eingebunden und verbunden mit der Welt, die euch umgibt.


Auf unseren Ebenen sehen wir sehr wohl, dass Menschen sich durch die Entscheidungen, die gefällt werden, überfordert fühlen und benachteiligt glauben. Aber all das ist der Menschheit behilflich, ein Miteinander entstehen zu lassen. So keimt in vielen Gesellschaften auf der Grundlage von Überforderung und Frust Neid auf. Neid gegenüber scheinbaren Benachteiligungen, Bevorzugungen. Erlaubt euch, jegliche Entscheidung, die in eurer Welt getroffen wird, mit den Augen des Herzens zu betrachten.


Die Verantwortlichen sehen sich im Moment in einer ungünstigen Lage. Aus Angst verantwortlich dafür zu sein, dass noch mehr Menschen durch die äußeren Gegebenheiten schwer erkranken oder versterben wird weiterhin die Isolation aufrechterhalten. Doch sie erleben ebenfalls, dass auf dieser Grundlage die Versorgung, die die Menschen selbst manifestiert haben, sich schwächer und schwächer gestaltet und Vieles von dem, was sie aufgrund des wirtschaftlichen Systems an Leistung zu erbringen haben, schwerlich zu leisten ist. Auf dieser Grundlage entstehen Gedanken, neue Öffnungen entstehen zu lassen und damit in keiner Weise eine Bevorzugung oder Benachteiligung zu entwickeln.


Die Menschheit befindet sich in einem wichtigen Vorgang. Viele sind sich in der Zeit, die zurückliegt, bewusst geworden, dass auf der Erde die göttliche Gesetzmäßigkeit von Ursache und Wirkung greift. Jeder, der existiert, liefert allein durch seine Existenz eine Ursache für die Manifestation einer Situation. Er liefert aber auch durch seine individuelle Entscheidung, durch sein Tun, seine Worte Ursachen für individuelle Situationen, die daraus entstehen.
Gewohnt und vertraut bewegt sich die Aufmerksamkeit der meisten Menschen in der Überzeugung, das Gutes sowie Unschönes seine Ursache getrennt vom Einzelnen hat. Die jetzige Situation hilft der Menschheit, dass in einem größeren Umfang dahingehend Bewusstwerdung stattfindet, dass der Einzelne selbst eine Ursache für eine Realität liefert, die sich für alle entfaltet.


Wir unterstützen, dass viele innerhalb der menschlichen Gesellschaft in der Lage sind, diesen wichtigen Entwicklungsschritt zu gehen, denn dies bedeutet, dass sich Generationen nicht mehr feindlich gegenüberstehen und sich unbewusst gegenseitig die Verantwortung für die Gestaltung einer bestimmten Situation übertragen, sondern den Blickwinkel erweitern und die Situation in einem größeren Blickwinkel verstehen.


Ihr lebt in einer Gesellschaft, und jeder Einzelne ist eine individuelle, einmalige, göttliche Schöpfung. In jeder Gesellschaft gibt es Schnelle und Langsame und sehr Langsame. Kein Langsamer und kein sehr Langsamer ist einzig und allein für das verantwortlich, was sich auf dieser Grundlage formiert. Und keiner, der sich schnell auf seinem Weg bewegt, ist allein verantwortlich für das, was sich auf dieser Grundlage innerhalb einer Gesellschaft entfaltet. Es ist immer das Zusammenspiel. Keiner, der für etwas ist, ist allein verantwortlich für das, was sich für alle daraus entfaltet. Und keiner, der sich dagegen entscheidet, trägt die alleinige Verantwortung für die Konsequenzen. Es ist immer ein Zusammenspiel. In wahrer Natur geht es in jeder Situation um die Botschaft, das, was sich in jeder Situation verbirgt, bereitwillig zu erkennen.  Wofür ist es hilfreich? Welchen Nutzen möchte es für alle zur Verfügung stellen?


Auch wenn die Situation auf der Erde eine der größten Herausforderungen für euch Menschen als Personen, die noch in Unbewusstheit eingetaucht sind, darstellt, seid ihr in der Lage, die Situation erfolgreich zu meistern. Und wir sind allen Menschen auf der Erde behilflich, dass sie die Gegebenheit erfolgreich meistern, ohne sich gegeneinander zu positionieren oder in den Krieg zu ziehen.


Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch zu teilen, was euch bewegt, was euch beschäftigt, womit sich jeder Einzelne auseinandersetzt. In bedingungsloser Achtung und Wertschätzung nehme ich all das entgegen, damit in jedem von euch Entspannung und ein tiefes Verstehen sich entfaltet.

Saint Germain hat im letzten Monat gesagt, dass die Menschen durch den Lockdown dazu beitragen, dass das Virus sich an die neuen Gegebenheiten anpasst. Könntest du das bitte näher erklären. Inzwischen spricht man ja auch schon von der britischen, südafrikanischen, brasilianischen und indischen Variante.


So höre: Alles Leben trägt den göttlichen, freien Willen in sich, existent zu sein, besser für dich bekannt als Überlebenswille. Das macht den Unterschied in jeder menschlichen Gesellschaft. Dort, wo in einem Menschen dieser innere, freie Wille, zu leben, weiter zu existieren, nur noch eine winzige Glut ist, löst sich die Seele vom Körper, von der Persönlichkeit ab. Dieses Virus ist ebenfalls mit diesem freien Willen ausgestattet, zu leben, zu existieren, und solange dieser Lebenswille vorhanden ist, passt sich dieser Organismus stetig an die Gegebenheiten an, um sicherzustellen, dass das Weiterleben ermöglicht ist.


Nehmt ihr diesem Lebewesen immer wieder die gewohnten und vertrauten Grundlagen, in einem Körper weiterleben zu können, so verändert es seine Strategie. Und das macht die unterschiedlichen Varianten aus. Hinzu kommen die geographischen, klimatischen Gegebenheiten, die ebenfalls einen Unterschied beinhalten.


Unsere Hilfe ist darauf abgezielt, dass sich in möglichst vielen Menschen die Angst vor der Übermacht dieses kleinen Lebewesens senkt, bis dass sie ganz zur Ruhe gekommen ist. Dann ist es ein natürlicher Teil, der zu eurem Leben gehört, von dem ihr wisst, wenn ihr damit konfrontiert werdet, dass euer Körper aufgefordert ist sich auseinanderzusetzen und dass euer System in der Lage ist, dies erfolgreich zu tun.


Außerdem machen die unterschiedlichen Varianten auch die unterschiedlichen Lebensbedingungen deutlich, die auf der Erde herrschen. Erlaube dir einmal mit vollem Mitgefühl nach Afrika, nach Indien zu schauen. Hier leben Menschen unter Bedingungen, die es in deinem eigenen Land seit Jahrhunderten nicht mehr gegeben hat. Keine Persönlichkeit in dem Land, in dem du lebst, lebt unter solchen Gegebenheiten. Nicht nur, dass kaum Raum als Entwicklung für die Seele zur Verfügung steht, weil die Menschen in einem engen Lebensraum dicht aufeinander gedrängt einen Platz haben, auch die Versorgung mit Nahrung ist desaströs.


In deinem Land haben die Menschen die freie Wahl. Dort haben die Menschen kaum eine freie Wahl. Ihr Lebenswille unterstützt sie darin, danach Ausschau zu halten, dass sie in ihrem Umfeld etwas Nahrhaftes finden, was ihnen in einem gewissen Umfang die Möglichkeit schenkt, überleben zu können, ohne zu wissen, wie lange, denn die einseitige Ernährung, die in vielen Bereichen in diesen Ländern gegeben ist, führt dazu, dass der physische Körper irgendwann an eine desolate Versorgung gelangt. Viele Nährstoffe, die er benötigt, fehlen für seine Funktionen.


Über einen begrenzten Zeitraum sind die Menschen in der Lage, mit einem guten, positiven Lebensgefühl einen Ausgleich zu schaffen. Doch irgendwann gerät jeder an eine Grenze, und die Schieflage wird überdeutlich. Im Moment zeigt sich die Schieflage durch die enorm hohen Infektionszahlen und die enorm vielen Seelen, die dadurch die Entscheidung trafen zu gehen.


Da fragt man sich:  Was veranlasst denn viele Seelen, sich in solchen Ländern zu inkarnieren?


Die Seelen inkarnieren in diese Gebiete, um mit ihrem Licht und dem, was sie bereits in Leben zuvor an wertvollen Einsichten und Erkenntnissen gewonnen haben, in das kollektive Bewusstsein der Bevölkerung einzubinden, um so das kollektive Bewusstsein nützlich dahingehend zu verändern, dass andere Grundlagen für Leben und Überleben gelegt werden. Dies hat in einigen Bereichen in Afrika dazu geführt, dass ganz zart über Frieden und Befriedung nachgedacht und schon einmal vorsichtig gesprochen wurde, und hier und da diesbezüglich sogar eine Entscheidung gefällt werden konnte. Auch in Südamerika hat dies dazu geführt, dass die riesige Spaltung aufgehoben werden konnte und Frieden beschlossen wurde, der jetzt in die Praxis übertragen wird.


Es ist ein langer Weg, aber jede Seele, die neu in dieses Land inkarniert, hilft, dass dieser Weg erfolgreich beschritten wird. Sie trägt dazu bei, das Gewohnte aus dem kollektiven Bewusstsein zu verringern, es mehr und mehr zu durchbrechen und das Neue zu platzieren, das auf diese Weise heranwächst.


Sind es nicht nur wenige Seelen, die das Licht bringen, zum Beispiel die Indigos oder Lichtarbeiterseelen? Die meisten anderen sind ja mehr oder weniger unbewusst.


Alle Seelen bringen das Licht in die Realität. Und alle Seelen beginnen auf ihrem Weg zunächst, dass sie ihre Persönlichkeit und die Handlungs- und Nutzungsfähigkeit ihres Verstandes etablieren. Ist dieser Prozess abgeschlossen, dann beginnt die eigentliche Trennung. Viele werden sich auf ihrem Weg zunächst scheinbar verhalten wie die meisten, die sich noch unbewusst auf der Erde bewegen. Doch dies wird kein Dauerzustand sein.

 

Äußere Gegebenheiten sind behilflich, dass sich genau zum richtigen Zeitpunkt die Wende entfaltet. Und sie tragen mit ihren Veränderungen dazu bei, dass innerhalb der gewohnten und vertrauten Abläufe Veränderungen entstehen.


Wir inkarnieren in die Dualität der Erde, um die Unterschiede zwischen Licht und Schatten am eigenen Leib zu erfahren und daraus Erkenntnis und Weisheit zu entwickeln. Das heißt doch, dass Misstrauen, Neid, Diebstahl, Vergewaltigung usw. genauso zu unserem Lehrplan gehören wie auch Vertrauen, Fürsorge, Mitgefühl usw., um beide Seiten der Medaille kennenzulernen? Kaum jemand auf der Erde ist jedoch in der Lage, dem Mörder eines Familienangehörigen verzeihen zu können, sondern erwartet Gerechtigkeit dadurch, dass der Täter für den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringt. Könnt ihr uns helfen, eine solche Tat als Erfahrung einordnen zu können, ohne den Täter zu verdammen?


Sei dir gewiss, dass alle Menschen schon über einen unermesslichen Zeitraum eine solche Hilfe erhalten. Doch was geschieht? In dem Moment, in dem eine Persönlichkeit die Information darüber erhält, dass ein Familienangehöriger oder aber der Partner gewaltsam zu Tode gekommen ist, befindet sich die Persönlichkeit in einem Schock.

 

Eine unglaubliche Betroffenheit. Du kannst dir das so vorstellen, als würde sich eine Flutwelle unbegrenzt mit enormer Kraft auf ihn zubewegen und alles in seinem Inneren sozusagen auseinanderreißen. Ein unsäglicher Schmerz.
Die Persönlichkeit ist außerstande, das Geschehen einordnen oder überhaupt verstehen zu können, denn auch hier ist in den meisten menschlichen Gesellschaften die Gewissheit, dass jeder Lebensweg auch ein Ende besitzt, ausgeschlossen.

Kaum eine Persönlichkeit setzt sich wirklich ganz effizient und selbstverständlich damit auseinander und beginnt, das eigene Leben so zu leben, als wäre jeder Tag der Allerletzte. Ein solch unsäglicher Schmerz ist kaum für die Wahrnehmung der Persönlichkeit zu ertragen, und aus dieser Überforderung heraus erwächst die Illusion, dass Bestrafung für jene, die dafür verantwortlich sind, der Schlüssel sein kann, dass der Schmerz nachlässt, dass der Schock endlich zur Ruhe kommt und im Inneren wieder so etwas wie Normalität entsteht.


 Darüber hinaus fließt auch mit ein, dass in eurer Aufmerksamkeit fehlt, dass ein solches Ereignis auch ein Zusammenspiel ist. Niemals gibt es nur einen einzigen Verantwortlichen. Es gibt ein Zusammenspiel. Unachtsamkeit in einem Augenblick auf der einen sowie auf der anderen Seite, ohne Absicht. Sei dir gewiss, jeder einzelnen Seele sind wir behilflich, dass es gelingt, das kaum zu Verstehende befrieden und vergeben zu können.


So möchte ich auch dir und jedem anderen das Angebot unterbreiten, sich einmal Zeit zu nehmen, ganz zur Ruhe zu kommen und in dieser Ruhe zu erlauben, dass sich tief im Inneren die Wirklichkeit entfaltet, dass auch du so wie jeder andere Mensch auf der Erde unter bestimmten äußeren Gegebenheiten in der Lage ist, einen Mitmenschen zu töten, oder es auch ihm widerfahren kann, dass er in einem einzigen Augenblick der Unachtsamkeit ohne Absicht einem Mitmenschen das Leben nimmt, weil er sich in diesem Augenblick mit ihm gemeinsam an diesem Ort befindet.


Das heißt also, es ist keine karmische Angelegenheit, sondern kann durch Zufall entstehen?


Eine karmische Angelegenheit entsteht dann, wenn all unsere Bemühungen scheitern, dass ein betroffener Angehöriger bis zu seinem Lebensende fähig ist, einer Person wirklich vergeben zu können, die dazu beitrug, dass ein naher Verwandter zu Tode gekommen ist.


Oft baut sich eine enorme Kraft an Ablehnung, die ihr als Hass bezeichnet, in diesem Menschen auf, und daraus erwächst, ohne dass der Einzelne sich dessen bewusst ist, die heimliche Entscheidung, diesen Verantwortlichen um das eigene Leben zu bringen. Das ist dann eine karmische Grundlage. In keiner Weise hören unsere Hilfe und Unterstützung auf, zur Verfügung zu stehen, dass möglicherweise auf der anderen Seite sich Einsicht entfaltet. Und oft geschieht dies.


Wenn ein einzelner Mensch autoritär über ein ganzes Volk herrschen kann, wird offenbar, dass jeder Einzelne alle beeinflussen kann. Ist der Preis für die Verbundenheit allen Seins, dass ich die Fehler anderer mittragen muss?


Oh Ja.


Es gehört also zum menschlichen Leben?


Genau das.


Ist das gerecht?


Selbstverständlich. Denn nur so können sich Wachstum und Einsicht entfalten. So wie du jetzt unmissverständlich korrekt erkannt hast, dass einer in der Lage ist, ein gesamtes Volk beeinflussen zu können, so ist jeder Einzelne innerhalb des Volkes in der Lage, ebenfalls Einfluss zu nehmen.

Du darfst darauf vertrauen, dass eine Persönlichkeit, die sich entscheidet Einfluss zu nehmen, Hilfe und Unterstützung erhält, dass sie eine andere Kraft verwendet als die meisten Diktatoren, die es auf der Erde noch gibt.

 

Wir unterstützen diese Persönlichkeit, dass sie ihren Einfluss mehr und mehr mit der Kraft von Annahme und tiefem Verstehen, Aufrichtigkeit und Klarheit erfüllt und weniger auf der Grundlage von Angst, Druck und Ablehnung, und im Tieferen in einem Gefühl von Minderwertigkeit.


Ihr habt schon öfter gesagt, dass wir, wenn wir einen Diktator ablehnen, eher das Gegenteil bewirken und ihn stärken. Ich habe damit begonnen, dass ich solchen Diktatoren bewusst Licht schicke und sie darin einhülle. Ich kann mir aber vorstellen, dass viele Menschen das verrückt finden.


Korrekt! Ich danke dir sehr für deine Hilfe und für deinen Mut, dies zu tun, und ich möchte dich ermutigen, es weiter fortzusetzen. Du bist in keiner Weise allein. Weltweit gibt es viele, die verstanden haben, so wie du, und die begonnen haben, ebenfalls ihr Licht diesen Persönlichkeiten zufließen zu lassen. Sei dir gewiss, diese Kraft wächst, und sie wächst kontinuierlich. Ihr unterstützt euch gegenseitig.


Warum kann ich im Moment so schlecht einschlafen?


Vieles bewegt und beschäftigt dich. Im Tagesverlauf ist es dir möglich, all das zur Ruhe zu bringen. Doch in dem Moment, in dem du entscheidest, du begibst dich nun zur Ruhe, möchtest dich erholen von allem, was du erlebt, was du getan hast im Alltag, ist es dir schwer, innerlich wirklich alles zur Ruhe kommen zu lassen.


Darüber hinaus begleitet dich seit einiger Zeit in deinem Inneren ein gewisses Maß an Druck. Druck, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, bestimmte Veränderungen umsetzen zu können. Ich mochte dir folgenden Rat geben: Erlaube dir am Abend, wenn du dich zur Ruhe begibst, zu entscheiden, dass du dein Hohes Selbst bittest, dich in die tiefe Ruhe hinein zu geleiten. Ruf dir in Erinnerung, dass nun die Aktivität deiner Persönlichkeit und deines Verstandes ebenfalls ganz eingestellt werden darf. Du darfst dich ausruhen und erholen. Es gibt keine Wichtigkeit mehr, die betrachtet werden muss, mit der du dich auseinanderzusetzen hast. Du kannst alles in Ruhe, ohne dass es dir bewusst wird, entspannt verarbeiten und geschehen lassen. Möge dir dies behilflich sein, dass du wirklich zur Ruhe kommst!


Ist eine Impfung mit den neuen Wirkstoffen gut für meine Tochter und ihre Kinder?


Solange deine Tochter uneingeschränkt davon überzeugt ist, dass eine Impfung ihr und den Kindern behilflich ist, ist sie ihnen behilflich. Nach wie vor ist die Weisheit, die unser geliebter Bruder Jesus euch hinterließ „Euch geschieht nach eurem Glauben“ auch jetzt wirksam. Glaubt sie daran, dass dies eine Hilfe beinhaltet und bedeutet, dann erhält und erfährt sie dadurch eine Hilfe.  Du darfst darauf vertrauen, dass wir der ganzen Familie zur Seite stehen, dass sie in der Lage sind, die Konsequenzen, die aus dem Impfgeschehen entstehen, erfolgreich zu meistern und der Nutzen sich im physischen System entfaltet.


Woran liegt es, dass unser Sohn grundsätzlich alles besser weiß, sich nichts erklären lässt, auch wenn seine Ansicht tatsächlich nicht stimmt? Sollen wir ihn dann sein lassen, oder wie sollen wir uns verhalten bzw. wie können wir ihn positiv unterstützen?


Er ist eine Herausforderung für seine Mitmenschen. Er ist mit einer Struktur ausgestattet - ohne dass er sich dessen bewusst ist – die verhindert, dass er leicht den Rat, die Sichtweise, die Überzeugung oder sogar die Entscheidung seiner Mitmenschen annimmt oder übernimmt. Weit zurück liegt das Leben, in dem er sich gänzlich anders verhielt.

 

Er war offen, aufmerksam und bereitwillig, die Wahrheit, die Information und Anordnung seiner Mitmenschen anzuhören, zu übernehmen, zu integrieren in einer Art und Weise, dass er seine eigene Wahrheit kaum mehr umgesetzt oder gelebt hätte. Viel zu spät hat er seinen Fehler erkannt. Die Schieflage in seinem Leben und in seinem System war so groß, dass die Seele den Körper verließ. So hat er, noch bevor er die Ebene verlassen hat, entschieden, dass er sich nie mehr darauf einlässt, das, was von außen kommt, zu tun, umzusetzen, einzutauschen.


Was bedeutet das für euch?

 

Nehmt ihn in seiner Schöpfung an. Er hat in keiner Weise eine negative Absicht mit seinem Verhalten verbunden. Wenn ihr in einem Gespräch, in einem Austausch mit ihm seid, entscheidet bitte, dass ihr euren Blickwinkel, euer Wissen, eure Information in der Weise mit ihm teilt, wie er bereit ist, es an sich herankommen zu lassen.

Selbst wenn ihr im ersten Moment erlebt, dass Abwehr stattfindet, so dürft ihr davon ausgehen, dass er auf dieser Grundlage das Wesentliche, das ihr mit ihm teilen wollt, aufgenommen hat.

Es wirkt und es wird helfen, den Wandel in ihm entstehen zu lassen. Seid darauf vorbereitet, dass er euch möglicherweise nach einiger Zeit euren Rat, eure Sichtweise als die eigene präsentiert. Verzichtet darauf, dies richtigzustellen, sondern reagiert mit Lob und Dank darauf. So lernt ihr, mit dieser Struktur zu leben, ohne dass ihr euch übersehen, abgelehnt oder ausgegrenzt fühlt.


Ich bin vor einiger Zeit zu einem digitalen Treffen über Klangcodes eingeladen worden. Es kam mir seltsam vor, und ich würde gern wissen, wie diese gesungenen Wortfetzen einen Einfluss auf das Gelingen eines Plans oder die Gesundheit eines Menschen haben können.


Alles ist Schwingung, und Jeder Ton ist eine individuelle Schwingung. Auch dein Körper ist Schwingung, der sich aus verschiedenen Schwingungsfrequenzen zusammensetzt. Du selbst bemerkst, dass manche Stimmlagen in dir ein angenehmes Empfinden auslösen, andere weniger angenehme Empfindungen. Und es gibt einige Stimmlagen, bei denen du bemerkst, dass du dich in einen Schutz begibst, das heißt, in eine körperliche Anspannung, die Distanz schafft.
Das Leben wirkt auf jeden von euch, und nur in einem gewissen Umfang seid ihr in der Lage, den Einfluss des Lebens, der Gegebenheiten, der Energien, von denen ihr umgeben seid, wahrzunehmen. So entstehen in eurem Energiefeld Disharmonien, die über einen langen Zeitraum Bestand haben können, bis dass die Seele deutlich macht, dass die Schieflage nun so groß ist, dass das System keinen Ausgleich mehr erzielen kann.
Jedes Organ, jede Zelle hat eine individuelle Schwingungsfrequenz. So können die Töne dazu beitragen, dass Anspannungen, die sich in den Körperzellen entfaltet haben, gelöst werden. Damit beginnen die Lebensenergien wieder zu fließen, und die Versorgung der Zellen mit allem, was sie benötigen, kann wieder uneingeschränkt stattfinden. Für dein Ohr mögen die unterschiedlichen Frequenzen sich fremd oder ungewöhnlich angehört haben. Doch in erster Linie geht es um die Schwingung, die auf deinen eigenen Körper hat treffen können und die Entspannung bewirkte.


Es war mir eine große Freude, eine Ehre, in dieser Begegnung mit euch gewesen zu sein. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran.


So sei es. So sei es. So sei es für immer. Amen.

Auszüge vom Channeling Saint Germain vom 10.04.2021
Medium:  Margret Henke

Ich grüße euch. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung einzulassen und erlaubt euch, das violette Licht der Transformation, mit dem ich zu euch komme, aufzunehmen. Es ist mir eine Freude, eine Ehre, mit euch sein zu können, und ich möchte euch wissen lassen: diese Begegnung wirkt sich in eurem Kollektiv aus.


Vieles, was im Verstand einer Persönlichkeit hinterlegt ist, projiziert ihr auch unbemerkt in die Ebenen des freien, bewussten Seins. Es gibt einige Persönlichkeiten, Geschwister auf der Erde, die davon überzeugt sind, dass es hier auf unserer Ebene Kämpfer gibt. Kämpfer, die auf die Art und Weise Einfluss nehmen, wie ihr dies als Persönlichkeiten auf der Erde umsetzt. Ihr manifestiert auf diese Art in die erdnahen Ebenen des bewussten Seins Illusionen, die in keiner Weise wirklich existieren.


Jede Seele ist auf der Grundlage bedingungsloser Liebe und mit einer positiven Ausrichtung erschaffen worden. Und auch die Persönlichkeit, die dazugehört, damit die Seele Wachstum, Einsicht und Veränderung in dieser Realität ermöglichen kann, ist auf der Grundlage bedingungsloser Liebe und Wertschätzung manifestiert.


Ihr seid über viele Leben vorangeschritten und habt das kollektive Bewusstsein der Menschheit nach und nach mit Licht erfüllt. Dies hat für euch bedeutet, dass ihr eure Aktivität im Leben verändert habt. Heute verhalten sich die Menschen in einem großen Umfang anders, als dies Generationen vor euch taten.

Es geht darum, das gewohnte und vertraute Verhalten, das einmal auf der Grundlage eines unentwickelten persönlichen, menschlichen, bewussten Seins entstanden ist, mit dem Licht des Herzens zu erkennen, um die daraus entstandenen Verhaltensweisen aufzugeben, weil diese sich für den Weg, der vor der Menschheit liegt, in keiner Weise mehr von Nutzen erweisen.


Die Menschheit befindet sich in einem wichtigen Vorgang, sich der eigenen Gewohnheiten bewusst zu werden. Eine enorme Herausforderung für euch. Jeder Einzelne erlebt auf seinem eigenen Weg, dass es Zeit, Geduld und Annahme braucht, um zunächst Gewohntes und Vertrautes zu erkennen, die Tür zu öffnen, hinter der sich entfaltet, dass dieses Verhalten in keiner Weise mehr zeitgemäß ist, und dann bereitschaftlich den nächsten Schritt zu gehen, um das Neue, das sich hinter dem nächsten Schritt eröffnet, in Empfang zu nehmen.  


Veränderungen finden schnell in euren logischen Abläufen statt. Ihr erlebt dies in eurem eigenen Alltag. Ihr erlebt es in der Welt, die euch umgibt. Entscheidungen sind schnell gefällt. Doch dann beobachtet ihr, es ist ein Weg, der gegangen werden muss, um diese Entscheidungen erfolgreich und im ganzen Umfang in den Alltag zu integrieren. Der Emotionalkörper bewegt sich entsprechend der göttlichen Gesetzmäßigkeiten. Auch jetzt erlebt ihr, dass Vertrautes in die Bewusstwerdung eintreten möchte.  


Die Situation, die im Moment auf der Erde gegeben ist, hat ganz selbstverständlich ein gewohntes und vertrautes Verhalten aktiviert, und ihr erlebt, anders als in der Vergangenheit, dass dieses Verhalten euch in keiner Weise einen solchen Erfolg liefert, wie gewünscht. Die Theorie bewegt sich auf einem anderen Weg als die Praxis. Aus diesem Grund fließt der Menschheit im Moment ein hohes Maß an violettem Licht der Transformation zu, um die tagtäglich aufkommenden Ängste, Unsicherheiten und Zweifel, aber auch lähmende Gefühle zu transformieren, damit es für euch in einem großen Umfang möglich ist, diese jetzige Gegebenheit zu meistern.


Darüber hinaus unterstützen wir viele Menschen, die bereits in der Lage sind, auf die Gegebenheiten mit Objektivität zu schauen. Eine enorme Herausforderung! Ihr seid eine Gemeinschaft, und es gibt innerhalb einer Gemeinschaft Persönlichkeiten, die eine führende Position umsetzen können. Wie in allen Bereichen des Lebens, ist dies aber nur im richtigen Maß nützlich. Führung bedeutet Verantwortlichkeit. Die Angst jener, die im Moment die Führung auf der Erde durch die Geschehnisse entwickelt haben, lässt sie oftmals unbemerkt für sich selbst in eine alte Machtposition treten.

Autoritär entscheiden sie über eine ganze Bevölkerung. Dies mit Ruhe zu betrachten und anzunehmen, gehört in der jetzigen Zeit auch zu eurer Entwicklung dazu, um auf diese Weise behilflich zu sein, dass der Einzelne sich seines eigenen Verhaltens bewusstwerden kann.


Die jetzige Gegebenheit auf der Erde dient in keiner Weise dazu, euch in großes Leid zu stürzen. Sie dient der Menschheit, dass sie entscheidet, in einen wichtigen Klärungsprozess zu treten, in eine Auseinandersetzung mit den Lebensgegebenheiten, die für viele von euch gewohnt und vertraut sind. So seid bereit, auf eurem eigenen Weg euer Tun und Handeln, eure Wichtigkeiten und Unwichtigkeiten mit den Augen des Herzens zu betrachten.


Im Moment trägt die Menschheit weltweit selbst dazu bei, dass die Wärme in der Atmosphäre minimal ansteigt. Es geschieht durch all die hitzigen Auseinandersetzungen, die unter euch entflammt sind. Ihr solltet in keiner Weise den Einfluss eurer gefühlsmäßigen Verhaltensweisen unterschätzen. Ärger und Wut sind Kräfte, die in der Atmosphäre ebenfalls Wärme zum Ausdruck bringen. Ihr tut gut daran, die Kraft eures Herzens zu nutzen, um mit Objektivität zu beobachten, was geschieht.

Die Existenzen des Lichtes sind in hoher Zahl in eurer Nähe, um jedem Einzelnen individuell behilflich zu sein, die Aufmerksamkeit in dem Maß, wie es möglich ist, von der scheinbar wichtigsten Angelegenheit in eurem Leben zu reduzieren, damit diese Kraft auf all das fließen kann, was in eurem Leben trotz der Herausforderung positiv abläuft, sich entwickelt oder in Gang gesetzt wird. Fixierungen sind niemals hilfreich und dienlich.


Das Zusammenspiel des violetten Lichtes der Transformation mit der bedingungslosen Liebe, die eure Realität erfüllt, ist hilfreich, dass all das in den Vordergrund gebracht werden kann was, verborgen für eure Aufmerksamkeit, für eure Augen, für eure Ohren umgesetzt und entschieden wird. Peinlichkeiten, eigene Vorteilsnahme und Bevorzugung in der Überzeugung von einst, dass sich dies ja unbeobachtet vollziehen kann und die Öffentlichkeit in keiner Weise erreicht, bringen die Kräfte schneller als in der Zeit, die zurückliegt, in den Blickwinkel der Öffentlichkeit hinein. So bahnt sich die Grundlage in eurer Gesellschaft mehr und mehr einen Weg, die dem Neuen Zeitalter entspricht.


Es ist hilfreich und dienlich, ganz gleich, auf welchem Platz sich der Einzelne befindet, sich aufrecht und wahrhaftig zu verhalten. Die jetzige Situation veranlasst Einige auf der Erde, diese wie einst in vielen Leben zuvor zu benutzen. Doch dies wird immer weniger dauerhaft erfolgreich umgesetzt werden können. Dazu hat sich die Atmosphäre und das Bewusstsein zu sehr gewandelt und verändert.


Eine große Aufgabe, der wir gegenüberstehen, ist, der Menschheit behilflich zu sein, weniger gegeneinander zu agieren, sondern vielmehr ein gemeinsames Ziel zu manifestieren. Dies ist eine große Aufgabe, denn auch das ist innerhalb der menschlichen Gesellschaft ein gewohntes Verhalten. Es hat über viele Generationen dazu beigetragen, dass der Einzelne sich für einen Moment wertvoller oder vollkommener, mehr geliebt fühlen konnte, ohne dass dies von Dauer blieb.


Jeder Einzelne auf der Erde trägt in unterschiedlichem Umfang noch immer Unbewusstheit in seinem Bewusstsein, und dies gilt es, mehr und mehr in die Erinnerung zu transportieren. Ihr habt auf eurem Weg erlebt, dass wir mit unserer Liebe, unserer Weisheit und unserem Blickwinkel in der Lage sind, euch behilflich zu sein, euch zu unterstützen, zu befeuern, damit etwas, was ihr euch zum Wohl und zum Besten für euer Leben auf der Erde wünscht, sich realisiert.


Doch ihr seid umgeben von Menschen, die davon überzeugt sind, dass es die Aufgabe der Schöpfung ist einzuteilen, das Gute zu unterstützen, das Böse, das Negative auszulöschen, damit nur das Gute einen Platz einnimmt. Aber jeder von euch ist auf seine individuelle Weise ein Bote des Schöpfers, und nur durch jeden Einzelnen, ganz individuell, kann das Gleichgewicht zwischen Licht und Schatten, Liebe und Angst wieder hergestellt werden.


In der Zeit, die vor euch liegt, möchte sich in vielen Menschen ein neues Empfinden für ein sinnvolles Leben entfalten. Im Moment ist das Sinnhafte für die meisten Menschen außerhalb von ihnen platziert. Für Einzelne macht es Sinn, sich einzusetzen, um Ziele außen zu erreichen. In der Zeit, die vor euch liegt, setzen ganz langsam mehr und mehr Menschen ihre Kraft, Kompetenz und ihre menschlichen, irdischen Möglichkeiten ein, um ein Miteinander und einen Erhalt des Lebens auf der Erde zu ermöglichen. Ihr werdet viele nützliche Veränderungen an euren irdischen Schöpfungen, die euer Leben geprägt haben, vornehmen. Seid euch gewiss, Menschen werden weiter auf der Erde leben, aber Schritt für Schritt in gänzlich anderer Art und Weise.


Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit jedem Einzelnen zu teilen, was ihn bewegt, was ihn beschäftigt. In Achtung und Wertschätzung, bedingungslose Annahme nehme ich all das Entgegen, damit in jedem von euch sich Entspannung und ein tiefes verstehen entfalten kann.


Wie kann man sicherstellen, dass trotz Pandemie und On-line Unterrichts die Schüler ihren Abschluss schaffen?


Diese Situation macht deutlich: Das Gefühl bewegt sich langsamer als der Verstand. Selbstverständlich sind die Schülerinnen und Schüler in der Lage, einen erfolgreichen Abschluss umzusetzen. Was die Angelegenheit wie eine große Herausforderung erscheinen lässt, ist der innere Widerstand, sich auf das Neue einzulassen. Und dieser befindet sich in fast allen Beteiligten.


Lehrkräfte müssen sich auf eine neue Möglichkeit einlassen. Schülerinnen und Schüler müssen sich einlassen, und auch Eltern. Oft entsteht auf diese Weise ein Widerstand weniger im Kopf, aber mehr im Unterbewusstsein. Dadurch erscheint allen Beteiligten eine solche Situation als eine große Herausforderung. Und damit fällt kaum Aufmerksamkeit auf die positive Seite.


Kaum ein Betroffener freut sich darüber, dass unter diesen Gegebenheiten Lernen überhaupt möglich ist. Ohne diese Gegebenheit, mit geschlossenen Schulen, gäbe es keine Lernmöglichkeit für keine einzige Schülerin, für keinen Schüler. Eine viel größere Herausforderung für alle.


Darüber hinaus übersehen die Verantwortlichen, dass unter diesen besonderen Gegebenheiten auch für die Prüfungen ein anderer Maßstab angelegt werden sollte. Dies bedeutet in keiner Weise eine Benachteiligung. Aber blitzschnell bringt das vertraute Denken im Verstand der Menschheit genau diese Einteilung und Bewertung hinein. Ihr seid in der Entwicklung, in der größten Katastrophe dennoch in der Lage, mit eurer Aufmerksamkeit das freudvolle Licht zu sehen, das es darin gibt. Seid euch gewiss, wir sind an der Seite aller Beteiligten.


Können ein intaktes Immunsystem und eine positive Geisteshaltung auch bei einem neuen Virus, der von Ratten und Mäusen übertragen wird, eine Infektion verhindern?


Selbstverständlich! Ich möchte noch einmal daran erinnern: Die Natur hat für alles eine Hilfe und eine Lösung. Die Schöpfung hat niemals vergessen, eine Hilfe mit zu manifestieren für etwas, das Lebewesen auf der Erde behilflich sein sollte, ihr Immunsystem und die Kraft, mit der der Einzelne in das Leben hinausgeht, wieder zu aktivieren.

 

Auch hier versäumt die Menschheit, sich Zeit zu nehmen. Viele bemühen sich angestrengt, eine Hilfe, ein Ergebnis auf der Ebene der Logik zu entwickeln. Der erfolgreiche Weg diesbezüglich ist, äußerlich ruhig und untätig zu sein, um die Information innerlich in Empfang zu nehmen. Für jedes Gift besitzt die Natur ein Gegengift.


Sollten nicht alle Menschen ihr Verhalten und ihren Konsum verändern, um der Ausbeutung der Antarktis und Grönlands vorzubeugen?


Diese Frage passt sehr gut zu den Ausführungen, die ich euch zuvor übermittelt habe. Es ist schwer, Gewohntes und Vertrautes aufzugeben. Doch gelingt es, dass der Einzelne beginnt, sich bewusster zu verhalten, seine Entscheidungen, sein Tun und Handeln auch in Bezug zum Wohlergehen der Erde und der Natur zu setzen, so verlasst ihr das Gewohnte und Vertraute und erreicht genau die Veränderung, die viele sich auf der Erde wünschen.

 

Und ein weiterer Schritt, der gewohnt umgesetzt wird, kann aktiviert werden. Das Unbewusste der Persönlichkeit stellt sein Verhalten ein, zu verlangen, dass zunächst die Menschen um den Einzelnen herum eine Veränderung umsetzen und erst dann er selbst. Jeder ist aufgerufen und erhält Hilfe und Unterstützung, Schritte der Veränderung umzusetzen, die sich zum Wohl und zum Besten für die Erde und das Ganze auswirken.


Alles hat ja einen Sinn auf der Welt. Warum gestaltet sich das Impfen bei uns in Deutschland so schwierig? Außer der Überforderung der Regierung gibt es sicherlich noch einen anderen Grund. Kannst du dazu etwas sagen?


Viele innerhalb der Bevölkerung in diesem Land haben das Tempo beeinflusst, denn sie selbst drängen in keiner Weise so sehr danach, diesen Schritt zu gehen. Es ist etwas Neues, und viele spüren, sie würden sich wohler fühlen, hätten sie die Möglichkeit, zu beobachten, Informationen über den Verlauf, das Erleben ihrer Mitmenschen in Erfahrung bringen zu können, um dann weniger angstgesteuert eine Entscheidung zu fällen. Eigentlich bewegt ihr euch genau im richtigen Tempo.


Welche Auswirkungen hat es, wenn ich im Moment eine Impfung ablehne?


Möglicherweise wird es auf der Grundlage noch bestehender starker Ängste für dich und viele andere bedeuten, dass du über einen begrenzten Zeitraum einen Nachweis erbringen musst, dass du keine Gefahr für deine Mitmenschen bist. Nach und nach wird dies aber eingestellt werden, denn es gewinnt die positive Ausrichtung in dieser Angelegenheit in eurer Gesellschaft.


Im Moment ist diese Situation für viele der Bereich, auf den sie all ihre Aufmerksamkeit richten. Eine lebensbedrohliche Angelegenheit, die ihr Leben, ihr Denken, ihr Fühlen, ihre Entscheidungen in einem großen Umfang im Übermaß beeinflusst. Wir sind behilflich, dass dies abgeschwächt wird. Auch ist es in keiner Weise sinnvoll, hier Bewertungen, Bevorzugungen, Benachteiligungen zu entscheiden. Wie eine Impfung sich im Einzelnen auswirkt, ist in keiner Weise vorhersehbar. Dies kann nur erlebt werden, und auch hier gibt es ganz unterschiedliche Varianten.


Metatron hat im März gesagt, dass erst durch die Herdenimmunität die Angst und damit die Infektionsanfälligkeit auf ein Minimum gesenkt werden kann. Heißt das, dass vor Erreichen der Herdenimmunität von circa 70 Prozent der Bevölkerung die infektionszahlen vorübergehend durch einen Lockdown nach unten gehen und anschließend automatisch wieder steigen?


Und mehr noch. Durch diesen Schritt haben die Menschen unglücklicherweise diesen winzig kleinen Organismus dazu veranlasst, sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Wird dir das Ausmaß deutlich?


Mir schon. Ist es dann überhaupt noch sinnvoll, erneute Lockdowns zu veranlassen?


Sie haben keinen wirklichen Nutzen. Hier ist das Gefühl langsamer als der Verstand, und im Moment ist dieser Vorgang sehr beeinflusst durch die individuellen, persönlichen Ängste und Unsicherheiten. Verhaltet euch nachsichtig!


Jede Regierung, sagt man, ist der Ausdruck des Volkswillens. Was soll es der Bevölkerung von Myanmar sagen, dass sie erneut von einer Militärdiktatur beherrscht wird? Was ist ihr Lernprozess?


In den meisten von ihnen existiert nach wie vor, ohne dass sie sich dessen bewusst sind, das alte Machtverhalten. Es ist ein langer Weg, den eine Gesellschaft bereit ist zu gehen, um sich ganz aus diesem alten Verhalten herauszubewegen. Noch einige Male werden die Menschen selbst mit diesen unbewussten, alten Ausrichtungen konfrontiert. Auch hier sind viele Existenzen des Lichts den Menschen zur Seite, um ihnen behilflich zu sein, möglichst ohne Gewalt ihr Ziel erreichen zu wollen.


Was ihr aber erlebt, ist, dass sie sich ebenfalls mit Gewalt einsetzen. Es entspricht kaum einer menschlichen Persönlichkeit, sich wie ein friedvoller Krieger zu verhalten, das heißt, einzig und allein der Kraft und Weisheit des Herzens zu folgen.


Was ist die Ursache für meine Allergie?


Du nutzt, ohne dass du dir dessen bewusst bist, nur in einem kleinen Umfang deine Kraft. Das Leben bedeutet Gegensätzlichkeiten. Gegensätzlichkeiten können Reibung entstehen lassen. Reibung dient niemals dazu, aus dem Einzelnen etwas ganz Anderes entstehen zu lassen, als er ist. Erlaube, dass das Licht aus deinem Herzen dich ausfüllt und umfängt und sei bereit, dich in all deinem Licht und all deinem Schatten anzunehmen und zu lieben. Du bist dem Leben gewachsen.


Was unterstützt die Heilung?


Erlaube dir, dich liebevoll mit dir zu verhalten und habe den Mut, der leisen Stimme deines Innersten, deiner Seele, zu begegnen. Wann immer du dich in den Tag hineinbegibst, erlaube dir, mit deiner ganzen Anwesenheit und Präsenz in den Tag zu treten, damit du deinen Platz einnimmst.


Ich möchte wissen, ob ich es richtig verstanden habe. Ich kann durchaus auf die Straße gehen und protestieren und mich wehren, aber in liebevoller Art und Weise, nicht mit Krawall und nicht mit Krach, um einfach zum Ausdruck bringen zu können, dass ich mit dem, was da ist, nicht einverstanden bin. Ist das so richtig?


Wenn du entscheidest, in die Öffentlichkeit hinauszugehen, um zum Ausdruck zu bringen, was dein Ziel ist, dann achte darauf, dass du ein positives Ziel formulierst: „Ich möchte demokratisch leben.“ Achte darauf, dass deine Worte möglichst ohne Wut und Aggression erfüllt sind. Auf diese Weise machst du deutlich, was du möchtest. Und du wirst erleben, dass dich kaum Widerstand oder Aggression vom Gegenüber erreicht.


Sind wir in Deutschland vielleicht schon etwas bewusster, weil sich das Impfen nicht so gestaltet, wie die anderen es sich vorstellen? In anderen Ländern funktioniert das ja. Kann es sein, dass andere Länder noch nicht dieses Bewusstsein haben wie wir in Deutschland?


Selbstverständlich existiert in jedem Land auf dieser Erde ein individuelles Bewusstsein der Gesellschaft. Kein Bewusstsein ist weiter als ein anderes. In diesem Land hat im Unterschied zu vielen anderen Ländern ein Großteil der Menschen die innere Wahrheit in sich, dass sie lieber abwarten, beobachten, um mehr Informationen für die eigene Entscheidungsfindung erhalten zu können. Aber du erlebst ein altes, vertrautes Verhalten, das viel Leid, viel Schmerz innerhalb der menschlichen Gesellschaften über viele Generationen hat entstehen lassen. Seid euch gewiss, wir unterstützen alle Menschen auf der Erde individuell.


Ich habe gelesen, dass  Deutschland nach USA und Spanien die meisten Großwildjäger hat. Das hat mich total geschockt, dass Menschen Zebras, Elefanten, Löwen, Affen schießen. Das tut mir in der Seele weh.


Das steht in Verbindung mit der Bewertung. Früher waren nur Privilegierte in der Lage, dies umsetzen zu können. Sie wurden bewundert, beneidet. Dass Tiere etwas Wertvolles sind, war zur damaligen Zeit innerhalb der Gesellschaften in keiner Weise hinterlegt. Tiere und Pflanzen waren Existenzen zweitrangiger Art.  Sei dir gewiss, wir sind auch diesen Persönlichkeiten behilflich, dass sie auf andere Weise in ihren natürlichen Selbstwert zurückgelangen können.


Der illegale Tierhandel blüht und die Regierungen machen nichts dagegen. Wenn ich ein Tier aus einem Tierheim hole, unterstütze ich ja auch noch den illegalen Tierhandel. Ist das so?


Erlaube dir in der Zeit, die vor dir liegt, in deiner Formulierung zu hinterlegen: „Ich bitte darum, dass Regierungen etwas dafür tun, dass Menschen kein Bedürfnis mehr besitzen, sich auf diese Weise zu verhalten.“ Auch hier verhalten Menschen sich gewohnt und vertraut, denn in den Gesellschaften ist immer noch hinterlegt, dass der Einzelne in besonderer Weise Aufmerksamkeit erhält, wenn er ein besonderes Tier besitzt.

Je mehr die Menschen beginnen, einander mit Wertschätzung und Achtung zu begegnen, umso weniger müssen solche Ausgleichshandlungen umgesetzt werden.


Der chinesische Präsident ist entschlossen, sein Land zur Weltmacht zu machen und verfolgt diesen Plan konsequent und ohne Rücksicht auf Verluste. Die Bevölkerung wird lückenlos überwacht und Andersdenkende wie die Uiguren werden brutal unterdrückt und umerzogen. Wie lange ist diese Politik in der Fünften Dimension noch möglich?


Über einen begrenzten Zeitraum. Hab den Mut, geduldig die Entwicklung mit zu begleiten. Eure Annahme entspannt das sehr angespannte Energiefeld in diesem Land und unterstützt auf diese Weise den Vorgang der Bewusstwerdung. Was sich dort vollzieht, hat vor langer Zeit in deinem eigenen Land, in dem du lebst, stattgefunden, und nur durch die Einsicht ist die Veränderung ermöglicht worden. Entwicklung nimmt ihren Weg. Sie kann weder verlängert, noch verkürzt werden.


Müssen wir uns bezüglich China auf eine Zeit wie im Kalten Krieg zwischen USA und der Sowjetunion einstellen?


Wir sind allen Regierungen dieser Erde behilflich, die alten Verhaltensweisen von Macht und Machtausübung aufzugeben, um auf der Grundlage wahrer Annahme die nützlichen Lösungen zu erkennen. Was die Regierungen ganz selbstverständlich untereinander noch praktizieren, ist altes Verhalten. Alle Regierungen möchten auf ihre Weise Wertschätzung, Achtung und Annahme erleben und erfahren. Und sie verhalten sich ganz individuell, um das zu erreichen. Wird Annahme zur Verfügung gestellt, kann das vertraute Verhalten erkannt und durch die Erkenntnis aufgehoben werden.
Sei dir gewiss, in allen Ländern inkarnieren bereits seit langer Zeit Seelen, die mit einem reiferen Bewusstsein als jene, die bereits dort leben, ihren Weg beginnen. Sie helfen auf ihre Weise, die Bewusstwerdung voranzubringen. Darüber hinaus ist es oftmals weniger nützlich, dass Länder von außen ihre Bewertung über das Verhalten einer individuellen Regierung mitteilen, oder sogar durch Verhalten bewerten.


Hat es in Atlantis für den Austausch von Waren bereits eine Währung gegeben, oder hat jeder das freiwillig zur Verfügung gestellt, was er erschaffen hat? Und wie läuft das auf anderen Planeten ab?


Zu atlantischen Zeiten benötigte keine Existenz ein Zahlungsmittel. Sie waren weitaus feinstofflicher, als ihr es jetzt seid. So haben sie aufgenommen, was sie zum Leben benötigt haben. Auch ihr habt in den frühen Inkarnationen das von der Erde erhalten, was euer Leben und Überleben gesichert hat. Das, worin du dich jetzt befindest, ist eine menschliche Schöpfung, und für euch offenbaren sich die Schwachstellen eurer Schöpfung. Wir sind euch Menschen behilflich, dies zu akzeptieren und die Bereitschaft zu entfalten, es zu verändern.


Dann hat wohl jeder das, was er gebraucht hat, für sich angebaut? Gab es da keinen Austausch von Waren?


Über einen langen Zeitraum brauchte es keinen Warenaustausch. Die menschliche Gesellschaft hat vor langer Zeit den Gedanken etabliert: Um zu leben und zu überleben ist es wichtig und notwendig, Waren auszutauschen. Hier und da hat sich bereits offenbart, was auf diese Weise an ungünstigen Einflüssen in den verschiedenen Ländern manifestiert wurde. Mit den Waren wurden Tiere, kleinste Organismen von einem Land in fremde Länder transportiert. Die menschliche Gesellschaft musste lernen, sich damit auseinanderzusetzen und zu akzeptieren, dass im eigenen Land kein Gegenpol dafür existiert.


Wenn wir auf der Erde wieder voll im Licht sind – das soll ja in den nächsten Tausend Jahren passieren – benötigen wir dann noch weiterhin Nahrung, oder können wir uns dann von Licht ernähren?


Wenn du dich mit deinem Bewusstsein vollständig im Licht aufhältst, benötigst du keine physische Nahrung mehr, kein Auto, um dich fortzubewegen, denn du besitzt keine physische Manifestation mehr. Die Erde wird sich niemals uneingeschränkt nur im Licht aufhalten. In dieser Realität liegen Licht und Schatten immer nebeneinander. Den Einfluss des Schattens, des Unbewussten, des Vergessens habt ihr durch eure Entwicklung reduziert. Diese Reduzierung gelingt bis zu einem gewissen Maß. Darüber hinaus würde ein Ungleichgewicht entstehen.


Seelen manifestieren sich auf die Erde immer mit einem physischen Körper, und dieser physische Körper benötigt physische Nahrung. Außerhalb dieser physischen Ebene ist all das unwichtig. Aber die Entwicklung ist den Menschen behilflich, eine neue Definition für die Sinnhaftigkeit ihres Lebens zu entfalten. Ihr habt experimentieren dürfen, ausprobieren, sogar hier und da exzessiv. Nun werdet ihr in der Weise und in dem Maße, wie es überlebensnotwendig ist, zur Natur zurückgeführt.


Seitdem Donald Trump an der Regierung war, werden immer mehr Sanktionen gegen Länder verhängt, die sich nicht konform verhalten. Auch die EU verhängt Sanktionen gegen Russland, um Putin wegen seiner Politik gegen Regimegegner zu bestrafen. Ist solches Verhalten nicht kontraproduktiv?


Korrekt.


Was kann man da machen?


Im Moment nur akzeptieren, dass die Verantwortlichen sich aus Unwissenheit so verhalten und für möglich halten, dass sich gleichzeitig der Weg parallel entfaltet, damit Einsicht in die Aufmerksamkeit eintritt. Über viele Generationen war es selbstverständlich, dass Menschen durch das Verhalten von Druck, Bestrafung, Ausgrenzung oder Verletzung Ziele erreicht haben. Es braucht Zeit, damit alle Menschen aus diesem gewohnten Verhalten herausgelöst sind und sich erinnern: der beste Weg ist der Weg der Liebe in ihrer Weisheit.


Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher von einem Pfarrer missbraucht wird, hat dies etwas mit seiner Vergangenheit zu tun, das heißt, hat es selbst in einem Vorleben solche Praktiken ausgeführt, oder gibt es da noch andere Möglichkeiten?


Das ist eine Grundlage. Eine andere Grundlage ist, dass ein solcher Pfarrer nach einem Leben, das er mit Ablehnung und Kälte Kindern und Jugendlichen gegenüber lebte, entschieden hat, er möchte fortan Kinder und Jugendliche aus tiefstem Herzen lieben. Auch das kann in einem irdischen Leben dazu führen, dass eine solche Situation zwischen einem Erwachsenen und einem Kind entsteht.


Überwiegend ist jedoch die Grundlage, dass diese Persönlichkeiten auf ihrem eigenen Weg, zum Teil in vielen Leben zuvor, unterdrückt worden sind, sich als Opfer fühlten und damit in einem großen Umfang Unsicherheit und Angst vor Gleichaltrigen und deren Reaktionen entstanden ist. Also treten sie Persönlichkeiten gegenüber, die sich ihnen gegenüber aufgrund ihres irdischen Alters in keiner Weise stärker verhalten können. So können sie sich stark und weniger als Opfer empfinden. Je mehr in der irdischen Reellität Menschen auf der Grundlage von Liebe und Wertschätzung ein Leben führen, umso weniger entsteht ein solches Verhalten.


Was passiert, wenn Täter und Opfer auf der anderen Seite sind? Wie bringen sie das wieder in ein Gleichgewicht?
Durch die Vergebung. Sie vergeben einander das, was sie aus Unwissenheit auf der Erde manifestiert haben.
Also nicht dadurch, dass sie das Gleiche umgekehrt machen?


In keiner Weise.


Auch ich danke für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung. Es war mir eine große Freude, eine Ehre. Und auch dieser Austausch wirkt sich hilfreich und dienlich auf das Kollektiv des menschlichen Bewusstseins aus. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran.

So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.


 

Saint Germain – 06. Februar 2021

Auszüge vom Channeling Saint Germain vom 06.02.2021

Medium: Margret Henke

 

Ich grüße euch. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung einzulassen und erlaubt euch, das violette Licht der Transformation aufzunehmen, mit dem ich zu jedem von euch komme. Im violetten Licht der Transformation löst sich in dieser Begegnung das eine oder andere

das dem Einzelnen keinen wertvollen Dienst mehr erweist. Transformation.

In diesem Vorgang befinden sich die Erde und auch ihr, die Menschen, die auf dieser Erde leben. Heute bin ich gekommen, um euch ein wenig mehr Einblick über diesen Vorgang zu gewähren. Transformation beinhaltet Auflösung und Manifestation des Neuen, Auflösung von Gewohntem und Vertrautem, das die Menschen begleitet hat, das sie als Wahrheit in sich verankert und in ihr praktisches Tun und Handeln integriert haben. Auf diese Weise habt ihr eine Realität geschaffen, in der sich Generationen aufgehalten haben. Die Seelen dieser Generationen haben darin in dem Umfang, wie es möglich gewesen ist, Reife, Erkenntnis, Einsicht und tiefes Verstehen gewinnen können.

 

Zunächst galt die Transformation der Unterstützung, das sichtbar werden zu lassen, worin das Bewusstsein der Menschen eingebettet gewesen ist, was es einengte und begrenzte, damit auf diese Weise das Licht der wahren Natur sich behutsam auszudehnen beginnt.

Die Dunkelheit der Vergangenheit, auf die die Menschheit zurückschaut, all das, was sich die Menschen untereinander an Leid, Schmerz, Verletzung, Zerstörung antaten, gehört in diesen Bereich. Die Angst, das Unwissen, was unauflöslich miteinander verbunden gewesen ist und noch heute miteinander verbunden ist, trat durch das Verhalten in die Öffentlichkeit. Das Licht der Transformation und die Kraft der bedingungslosen Liebe haben das

was Menschen lebten, was sie auf diese Weise ausdrückten, ohne es wahrhaft zu verstehen, in sich aufgenommen und mit Liebe, mit der violetten Kraft erfüllt. So konnten sich das Unbewusste und die damit verbundenen Gefühle von Angst, Unsicherheit und Mangel auflösen, und es wurde in der irdischen Realität mehr und mehr Licht.

 

In diesem Licht hat sich das Bewusstsein der Menschheit ausdehnen können und in der Ausdehnung Platz geschaffen, damit auch die Persönlichkeit versteht und ein Verständnis platziert, das in die Praxis, den Lebensalltag eingewoben werden kann. Ihr habt euch entwickelt und ihr habt viel von euren Ängsten, Zweifeln, Unsicherheiten euren Wünschen, euch macht- und einflussreich erleben und ausdrücken zu können und zu dürfen, hinter euch zurückgelassen. Ihr habt in einem großen Umfang den Emotionalkörper gereinigt und nun fließt dem Mentalkörper das violette Licht der Transformation und der bedingungslosen Liebe in einem großen Umfang zu.

 

Die Menschen erleben unter den herausfordernden Gegebenheiten in dieser Zeit erneut, dass sie ihr Tun und Handeln, ihr Denken und ihre Entscheidungen auf einer gewohnten und vertrauten Grundlage fällen. Wahrheiten Überzeugungen und Interpretationen, die in der Vergangenheit scheinbar zum Ziel geführt haben, von Berechtigung gewesen sind, werden angewandt. Die Erinnerung, mit der Menschen dieses vertraute Verhalten unbemerkt für sich umsetzen, ist zeitlos. In der Erinnerung gibt es keine Einteilung in Vergangenheit, jetzt oder Zukunft. In der Erinnerung existiert nur das Jetzt. Doch die Menschen beginnen auf der Grundlage der Entwicklung der bereits statt gefundenen Transformation ganz behutsam zu realisieren, dass das vertraute Verhalten kaum mehr den Erfolg bringt, den es in der Vergangenheit erbracht hat.

 

In der Vergangenheit haben Menschen erlebt, dass sie durch ihr Verhalten mit Druck, Eingrenzung und Machtausübung Ziele erreichen konnten. Behutsam dringt die Energie der bedingungslosen Liebe durch die freigewordenen Räume mehr und mehr in euren Mentalkörper hinein. Nur unter Anwendung der Kraft ihres Herzens

der Kraft der bedingungslosen Liebe erreicht die Menschheit Ziele, denn diese folgen den Gesetzmäßigkeiten und damit dem natürlichen Verlauf und Reifeprozess. Druck, Machtausübung, Gefühle von Mangel und Minderwertigkeit drängen danach, etwas erzwingen zu wollen, zu beschleunigen. Entwicklung kann niemals wirklich beschleunigt werden.

An vielen Orten auf der Erde tragen die Menschen den Wunsch in sich, dass die vorgenommenen,Einschränkungen aufgehoben werden, dass sie sich aus dem Gefühl, in dem sich der Einzelne im Moment befindet, wieder heraus bewegen können, ohne sich mit diesem Gefühl, das durch die äußeren Gegebenheiten lebendig wird, wirklich auseinandersetzen zu müssen.

 

Ihr seid im Begriff, mehr und mehr zu erkennen: Eure Realität entsteht auch durch das, was der Einzelne durch seine eigene individuelle Interpretation daraus macht. Und das beinhaltet, wie er es bewertet. Schaut er individuell auf eine Situation mit den Augen seiner Ängste, Minderwertigkeit, seiner Ungeduld, seiner Sorgen, so begegnet ihm eine Realität von Gefahr, Bedrohung und Übermacht. Auf diesen Grundlagen entstehen auch Gemeinschaften, die äußere Geschehnisse überwiegend als etwas betrachten und interpretieren, das ganz bewusst zur Einengung und, Unterdrückung für Menschen, die sich schwach und unfähig, minderwertig fühlen, inszeniert wird, um Macht auszuüben, um eigene Ziele zu erreichen unter Ausschluss der Mitmenschen.

 

Seid euch gewiss, die Existenzen des Lichtes sind allen Menschen überall auf dieser Erde behilflich, um sie zu unterstützen, dass sich für den Einzelnen die Wirklichkeit entfaltet, dass die jetzigen Gegebenheiten auf der Erde zum einen dazu dienen, dass ihr in einem größeren Umfang ein Miteinander entfaltet, dass ihr euren Blick von euch selbst, von euren eigenen Wichtigkeiten und Bedürfnissen einmal nehmt, um ihn auch auf die Wichtigkeiten und Bedürfnisse, die Gegebenheiten der Menschen in eurem näheren Umfeld zu richten.

Die jetzige Situation ist den Menschen insgesamt behilflich, sie darin zu befähigen, dass sie ihr Leben in einem größeren Umfang als jemals zuvor in Beziehung zu ihrem Umfeld und zur Natur gestalten, dass es zum Lebensalltag dazugehört, Entscheidungen und Schöpfungen, die Menschen umsetzen, auch unter Einbezug der Natur und ihres, Wohlergehens zu fällen.

 

Das Leben, das die Menschen auf der Erde führen, ist im größten Wandel, den es jemals gegeben hat. Ihr seid im Begriff, eure Ausrichtung auf der Ebene eurer Persönlichkeit, eure Grundlagen von Einordnung und Verständnis von dem, was euch begegnet, zu verändern. Und ihr seid im Begriff, die Richtlinien für euer Leben innerhalb eurer, Gesellschaft zu überprüfen und neu auszurichten. Das Bewusstsein der Menschheit wird in der Zeit, die vor euch liegt, über viele tausend Jahre kontinuierlich mehr und mehr mit dem Licht der bedingungslosen Liebe gefüllt werden. Und diese Gegebenheit möge euch auf dem Weg, den ihr jetzt geht, Hilfe und Unterstützung bedeuten

dass ihr in der Lage seid, die jetzigen Herausforderungen erfolgreich zu meistern, erfolgreich im Sinne, dass mehr als zuvor Menschen auf der Erde bereit sind, die Wirklichkeit in ihre Aufmerksamkeit aufzunehmen, dass sie auf diesem Weg der Transformation nur einige längst überholte und unbrauchbare Wahrheiten und Überzeugungen verlieren, aber niemals etwas wirklich Wichtiges und Wesentliches.

 

Jeder Mensch bleibt in Verbindung mit seiner schöpferischen Kraft. Jeder Mensch bleibt in Verbindung mit unserer Hilfe und Unterstützung. Und die ist uneingeschränkt darauf ausgerichtet, dass die Menschen ihre Aufmerksamkeit gleichmäßig auf Licht und Schatten ausbreiten und darauf achten, dass sie dem Schatten keinen zu großen Einfluss und Raum zur Verfügung stellen.

 

Ich bin nicht nur gekommen, um euch diese Informationen zu übermitteln. Ich bin auch gekommen, um mit euch zu teilen, was euch bewegt, was euch beschäftigt. In Achtung und Wertschätzung nehme ich all das entgegen, damit sich in jedem ein tiefes Verstehen und Entspannung entfalten.

 

Im letzten Channeling wurde gesagt, dass dieses kleine Virus wie auch andere Mikroorganismen jetzt fest zu unserem Leben gehört. Wie kann man nach der jetzigen Corona-Zeit dieses Virus antreffen? Wie gefährlich ist es dann noch und wie soll man sich verhalten bzw. schützen?

 

Es gehört zum Leben der Menschen dazu. Und jeder Einzelne tut gut daran, diesem winzigen Mikroorganismus keinen übermächtigen Raum zur Verfügung zu stellen. Betrachte ihn wie ein Erkältungsvirus, ein Grippevirus, das zum Leben dazugehört und dem Einzelnen die Möglichkeit schenkt, sein Immunsystem in vollem Umfang wieder zu aktivieren und eine wertvolle innere Einsicht und Erkenntnis und damit Veränderung auf dem eigenen Lebensweg entstehen zu lassen.

Erlaube, dass du mit deiner ganzen Anwesenheit und Präsenz deinen Platz auf deinem Lebensweg einnimmst, und lass diese in dein Tun und Handeln hinein fließen. Begegne der Gegebenheit als Information. Sie existiert. Betrachte sie aber in keiner Weise als überbedrohlich. Damit verhinderst du, dass du, ohne es zu bemerken, in deinem Unterbewusstsein ein Potenzial an Angst vor dem, was dich umgibt, behutsam wachsen lässt. Je mehr diese Angst in deinem Unterbewusstsein wachsen kann, umso mehr trägt sie, unsichtbar für deine Augen, dazu bei, dass du dich mit deiner Lebenskraft aus der irdischen Realität zurückziehst. Du bist körperlich anwesend, aber ohne Energie, die diese Anwesenheit füllt. Die Hülle ist leer. Die göttliche Gesetzmäßigkeit, alles auszugleichen, sorgt auf diese Weise dafür, dass nun Ausgleich von außen geschieht. Die Angst, die in dir selbst hat wachsen können, verbindet sich mit Ängsten, die sich ganz selbstverständlich in der Atmosphäre bewegen. Auf diese Weise kann ein, Mikroorganismus in dein körperliches System eintreten. Er nimmt Platz, um den leeren Raum, den du unerfüllt gelassen hast, zu füllen. Sei ohne Furcht vor dem Leben und vor dem, was dich umgibt. Deine Lebenskraft ist stark genug, um dir behilflich zu sein, die Situation zu meistern, und zwar erfolgreich.

 

Sind geimpfte Personen auch gegen die Mutation immun? Können geimpfte Personen andere trotzdem noch anstecken und ist die zweite Impfung notwendig für den ganzen Schutz der Geimpften? Oder reicht einmal impfen?

 

Zunächst zur Theorie. All jenen, die ehrlichen Herzens davon überzeugt sind, dass die Impfung ihnen hilfreich ist

ist sie dienlich. Sie sind geschützt und von ihnen geht auch keine Bedrohlichkeit aus. All diejenigen, die unbemerkt auf einer inneren Grundlage von Angst und Unsicherheit diesen Schritt umgesetzt haben, werden nur in einem gewissen Umfang geschützt sein, das heißt, sie können auch danach erneut erkranken und die Erkrankung weitergeben, weil ihre Abwehrkräfte unzureichend aktiviert wurden.

Dann gibt es noch jene, die auf ihrem Lebensweg die Wahl getroffen haben, Ziele auf die Weise zu erreichen, dass sie Lücken und Möglichkeiten dafür benutzen. Um möglicherweise Vorteile zu erhalten, gibt es einige Menschen auf der Erde, die einer Impfung zustimmen. Dies ist halbherzig und auch für sie gilt: der Schutz ist unvollständig und unvollkommen. So können auch sie erkranken und auf diese Weise diese Erkrankung weitergeben.

In der Theorie ist die zweite Impfung notwendig. In der Praxis ist sie in keiner Weise für jeden, der die erste Impfung in Anspruch genommen hat, notwendig. Auch hier gilt: Der Einzelne sollte seiner Intuition folgen. Es gibt einen Anteil innerhalb der menschlichen Gesellschaften auf der Erde, die bereits im ersten Schritt eine stabile Abwehr und einen stabilen Schutz aufbauen. Sie benötigen keinen weiteren Schritt. Ihr Immunsystem ist aktiv und hilfreich. Andere bauen nur einen Teil an Abwehrkräften auf und sie benötigen einen weiteren Schritt. Mit diesem weiteren Schritt erhalten sie die vollständige Abwehrkraft in ihrem Immunsystem und damit den umfassenden Schutz.

 

Es gibt jeden Menschen nur ein einziges Mal. So möchte ich jeden auffordern und ermutigen, soweit es ihm möglich ist, entsprechend seiner Intuition die Wahl zu treffen. Die Impfung hilft vielen auch gegen die Mutationen. Der Schutz ist gewährleistet. Es gibt eine gewisse Anzahl an Menschen, die trotz einer positiven Auseinandersetzung ihres Systems durch die Impfung einen Rest an Skepsis und Misstrauen in sich aufbewahren und dies bietet eine Eintrittspforte für die Mutationen. So könnt ihr erleben, dass geimpfte Persönlichkeiten eine Erkrankung durchlaufen, die durch die veränderten Mikroorganismen hervorgerufen wurden.

Ich weiß, es ist eine Herausforderung für die menschliche Persönlichkeit, dass ich keine pauschalen Informationen für euch alle darlegen kann. Ihr seid individuelle Schöpfungen und auf dieser Grundlage können keine pauschalen Antworten gegeben werden.

 

Alles im Leben hat einen Sinn. So auch, dass der Impfstoff nicht in der Menge verfügbar ist, wie angeblich erforderlich. Hat das damit zu tun, dass in Deutschland die Impfbereitschaft nicht so groß ist, der Impfstoff noch nicht so ausgereift ist?

 

Auch hier zeigt sich, dass diese Auseinandersetzung auf einer Woge von Angst und Misstrauen stattfindet. Auf der Seite des Vertrauens wird deutlich: Für all diejenigen, die für sich die Entscheidung gefällt haben, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen, steht Hilfe im richtigen Umfang zur Verfügung. Es gibt keinen Mangel. Der Mangel ist in eurer Logik, aber in keiner Weise wirklich vorhanden.

Darüber hinaus erlebt ihr eine ungünstige Bewertung der Handhabung auf der Grundlage, dass die menschliche Persönlichkeit den Prozess von Reife und Entwicklung ausschließt. Die jetzige menschliche Gesellschaft hat noch nie eine solche Situation erlebt und durchlaufen. Nach bestem Wissen und Vermögen ist sie bereit und aktiv

die Situation zu meistern und Hilfe zur Verfügung zu stellen. Die Persönlichkeiten stoßen an die Grenzen des Praktikablen. Was in der Theorie und Organisation ganz einfach und eindeutig erschien, erweist sich in der Praxis oft ganz anders. Es läuft weniger flüssig und reibungslos. Es stoppt, bremst manchmal. Aber das gehört zur, Entwicklung dazu. Nur so können die notwendigen Fertigkeiten, die für die Umsetzung gebraucht werden

in den betroffenen Akteuren zur Entfaltung kommen. Ich möchte euch ermutigen: Seid bereit, großzügig auf die Abläufe und Gegebenheiten zu schauen und haltet euch mit Kritik und Verurteilung zurück.

 

Die Politik und wir Menschen kümmern uns seit Monaten nur noch um uns und wie wir das Sterben der Menschen durch das Virus verhindern können. Keiner spricht oder interessiert sich noch dafür, wie es den Menschen in Griechenland Syrien und anderen Ländern der Welt geht, die in unmenschlichen Verhältnissen leben. Das finde ich beschämend und traurig und es gibt Augenblicke, da ist für mich alles unfassbar. Es hört sich wirklich doof an, aber kann ich dazu beitragen, etwas zu verändern?

 

Allein mit deiner Frage hast du bereits Veränderung angestoßen und dazu beigetragen, dass auch das wieder mehr und mehr in das Licht der Aufmerksamkeit für die Menschen eintritt. Du darfst darauf vertrauen, wir haben diese Menschen keinen Augenblick vergessen. Aber erlaube, dass sich auch hier Großzügigkeit ausbreitet. Die Befindlichkeit eurer Geschwister weit entfernt an einem anderen Platz auf der Erde fühlt sich in keiner Weise so nah für den Einzelnen an, wie das, was jetzt in seinem eigenen Umfeld als Lebensbedrohlichkeit manifest wurde. Die Überlebenskämpfe dieser Geschwister sind weit entfernt. Aber die Menschen in den vielen Ländern auf der Erde werden nun mit ihrer eigenen Endlichkeit vor Ort konfrontiert. Sie werden in unterschiedlicher Stärke von Lebens- und Überlebensängsten überschwemmt, die sie fühlen. Es ist keine Theorie. Es ist etwas Lebendiges in ihnen selbst. Du darfst darauf vertrauen, dass wir allen Menschen auf der Erde behilflich sind. Und sei bereit

wann immer der Gedanke in dir lebendig wird, um Hilfe und um Unterstützung für diese Geschwister zu bitten im Wissen, sie erhalten sie.

 

Ist das Coronavirus notwendig geworden, um beim Aufstieg der Menschen nachzuhelfen? Ohne die Pandemie hätten weniger Menschen die Erde verlassen, alle hätten ihr Leben weiter wie bisher gelebt und es käme nicht zu entscheidenden Veränderungen. War das Virus also als Möglichkeit einer Veränderung einkalkuliert?

 

In keiner Weise. Das Virus ist ein Helfer. Es ist kein Instrument, das aus unseren Ebenen bewusst eingesetzt wurde

weil wir selbst an Grenzen geraten sind und ungeduldig werden, weil das menschliche Bewusstsein kaum Fortschritte umsetzt. Das Virus ist etwas, das Menschen auf der Grundlage ihres gewohnten und vertrauten Lebens unbewusst selbst haben entstehen lassen. Es hilft, dass der Einzelne sich daran erinnert, dass sein Weg einen Anfang und ein Ende hat. Es hilft, dass Menschen auf der Ebene ihrer Persönlichkeit mehr als jemals zuvor erkennen, dass sie über einen langen Zeitraum versäumt haben, ihre Aufmerksamkeit darauf zu richten, was sie alles an Gutem, Positivem und Wertvollem in ihrem Leben besitzen und was sie nirgendwo auf der Welt kaufen können.

Und sie hören auf, ihre Aufmerksamkeit fest auf das zu setzen, was sie dachten, was sie noch alles erreichen und haben müssten. Es hilft, das Miteinander in eurer Realität zu manifestieren. Der Weg gestaltet sich und mit Freude beobachten wir, dass überall Menschen ehrlichen Herzens auf einmal erkennen, sie leben nicht allein, sie sind nicht der Nabel der Welt, um den sich alles drehen muss. Sie sehen auf einmal, es gibt viele Menschen und es gibt Menschen in ihrem näheren Umfeld, die ein viel beschwerlicheres und viel herausfordernderes Leben als sie selbst führen. Der Wert des eigenen Lebens kann in das Licht der Aufmerksamkeit treten. So schaffen die Menschen durch diese wertvolle Bewusstwerdung eine Veränderung im kollektiven menschlichen bewussten Sein.

Ich weiß und wir beobachten, dass es eine gewisse Anzahl an Persönlichkeiten auf der Erde gibt, die die jetzige Situation, die Entscheidungen und das Verhalten der Verantwortlichen interpretieren als bewusst inszeniert und gewollt und diese Überzeugung in die Öffentlichkeit hinaustragen. Und wir beobachten, dass diese Strömung gewachsen ist. Warum? Weil es der menschlichen Persönlichkeit noch immer leichter ist, die schattierten Wahrheiten und Informationen als richtig und korrekt einzustufen und zu betrachten und es für die Persönlichkeit schwerer ist, die positiven Informationen und Wahrheiten in den Fokus zu rücken.

Es gibt keine Kraft, die diese Situation inszeniert hat, um sich die Erde und die Menschheit zu unterwerfen, um eine alleinige Herrschaft umsetzen zu können, um alles in Besitz zu nehmen. Es ist eine Entwicklung, die die Menschheit unbewusst durch ihre Art zu leben selbst mitgestaltet hat.

 

Für mich ist das ein Beweis, dass Licht und Schatten sich gegenseitig bedingen, denn letztendlich trägt diese Pandemie dazu bei, dass die Menschen sich besinnen und ändern können.

 

So ist es und damit hast du Platz genommen auf der Seite des Lichtes. Du bist kein Opfer dieser Situation

sondern du nutzt deine Kraft, mit der du auf diese Ebene inkarniert bist, um Meister der Gegebenheit zu sein. Damit dienst du als lebendiges Beispiel für viele Menschen auf der Erde, ganz gleich, wo sie auch platziert sind.

 

Welche Auswirkungen und Einflüsse haben Emotionen auf körperliche Leiden und Beschwerden und wie sind diese zu transformieren?

 

Emotionen sind Informationen. Je mehr das Unbewusste der Persönlichkeit ihnen Raum schenkt umso mehr haben sie Einfluss auf die Abläufe des körperlichen Systems. Du kannst dir das ungefähr so vorstellen: Bist du erfüllt von Freude oder Liebe, dann ist dieses Gefühl wie ein Beschleuniger. Deine Lebensenergien fließen reibungslos durch deinen Körper und unterstützen perfekt die Abläufe auf natürliche Art und Weise. Die Informationen in deinem Körpersystem werden fehlerfrei transportiert.

Erfüllen dich Angst, Unsicherheit, Zweifel, Misstrauen oder Gefühle von Schmerz oder Verletzung, oder bist du erfüllt von tiefster Betroffenheit, so wirken diese Energien wie Sand in einem Getriebe, das reibungslos abläuft. Und ganz langsam verringert sich der Strom deiner Lebensenergie. Es verlangsamen sich die Abläufe in deinem physischen Körper. Wenn sich die Abläufe in deinem physischen Körper verlangsamen, entsteht Anspannung. Und dort, wo Anspannung vorhanden ist, bildet sich Kälte statt Wärme. Und dort, wo Kälte vorhanden ist, können sich Erkrankungen, Disharmonien und Schieflagen ausbilden.

 

Erlaube dir, mit deiner ganzen Anwesenheit und Präsenz auf deinem Lebensweg Platz zu nehmen und habe den Mut zu entscheiden, dass du in all dein Tun und Handeln, dein Fühlen und Denken das Licht deines Herzens einfließen lässt. So ermöglichst du, dass deine Lebenskraft sich wieder mehr und mehr gleichmäßig in deinem Körper, in deinem physischen System zu etablieren beginnt.

Erst auf dem letzten Abschnitt des Lebensweges für einen Menschen erlebt dieser, dass eine solche Haltung nur in einem gewissen Umfang Einfluss nimmt. In dem Maße, wie es genetisch festgelegt ist, wird er erleben, dass sich Abläufe und Können verringern, dass er weniger Kraft zur Verfügung hat, um etwas zu erreichen, dass Sinne behutsam nachlassen. Aber die Kraft seines Herzens ist ihm auf diesem Abschnitt behilflich, die Gegebenheiten die sich natürlich auswirken, zu akzeptieren und kein Opfer dieser Gegebenheiten zu sein, sondern ein Akteur.

 

Der Widerstand gegen einen Diktator soll nach euren Aussagen dessen Macht nur bestärken. Was sagt ihr zu Nawalny in Russland? Kann er mit seiner direkten Konfrontation zum Kreml überhaupt etwas erreichen?

 

Oh ja. Ihr erlebt es gerade. Eine enorme Reibung. Wir sind beiden Kräften behilflich, dass es für jeden Einzelnen möglich ist, das Gegenüber in seiner Individualität und seiner Art zu handeln und zu sein, anzunehmen. Darüber hinaus trägt diese Situation dazu bei, dass Menschen unbewusst davon überzeugt sind, es ist hilfreich Position zu beziehen. Weder die Existenzen des Lichtes noch die Persönlichkeiten auf der Erde haben die Befugnis und die Möglichkeit, darüber zu bestimmen, wie der Einzelne etwas wahrnimmt, auf welcher Grundlage er eine Entscheidung fällt.

Für jeden gilt, die Individualität anzunehmen und auf der Grundlage der Annahme die Möglichkeit zu erhalten

dass sich Lösungen offenbaren, die wirklich zum Ziel führen. Wäre es den Oppositionellen überall auf der Erde möglich, sich einmal in die Schuhe des Gegenübers zu stellen, um sich für einen kleinen Zeitraum so zu fühlen

wie es sich fühlt, erhielten sie wertvolle Informationen, die ihnen Wege und Möglichkeiten weisen, um Lösungen zu entfalten, die in einem geringeren Umfang zu Reibungen führen. Sei dir gewiss, überall auf der Erde sind wir den Menschen behilflich, dass sie sich ihres vertrauten und gewohnten Verhaltens bewusstwerden und auf dieser Grundlage Veränderung ermöglichen.

 

Aber so wie es aussieht, wird Nawalny hinter Gefängnismauern verschwinden.

 

Möglicherweise! Und diese Gegebenheit ist dieser Persönlichkeit behilflich, unsere Hilfe in Empfang zu nehmen, den inneren Widerstand, das kraftvolle Feuer der inneren Wut gegenüber der Regierung zur Ruhe zu bringen, um dann wirkliche Lösungen, die Erfolg versprechen, in Empfang nehmen zu können.

Der Regierungschef in Russland hat aus individuellen, persönlichen Gründen große Schwierigkeiten, Kritik als etwas Nützliches und Hilfreiches zu betrachten und in Empfang zu nehmen. Das jetzige Verhalten führt in keiner Weise dazu, dass ihm diese Gegebenheit bewusst wird und damit Veränderung entsteht, sondern dass er sich weiterhin abschottet und bemüht ist, sich durch sein Verhalten vor dem zu schützen, was durch die Kritik in ihm freigesetzt wird. Vertraue! Wir sind behilflich, dass sich die Wogen glätten und sich eine Grundlage von Miteinander entfalten kann.

 

Auf welche Weise können die Menschen in Russland, Belarus, Hongkong usw. ihren Protest wirksam ausdrücken

wenn Demonstrationen auf der Straße von Polizeikräften brutal niedergeschlagen werden und die Teilnehmer im Gefängnis landen? Wie kann man gegen eine Regierung friedlich mit Erfolg protestieren? Ganz einfach! Indem sich die Menschen untereinander unterhalten, welche Entscheidungen und Regelungen sie für unerwünscht, lebensfeindlich oder gar ungerecht einstufen. Sie setzen damit energetische Brennpunkte in ihr kollektives Bewusstsein. Die Persönlichkeiten werden auf diese Weise keinen Moment direkt angegriffen, sondern diese Strömungen können langsam wachsen und dazu beitragen, dass sich Wege und Möglichkeiten eröffnen, um die Gegebenheiten nützlich zu verändern, ohne dass der Verantwortliche das Gesicht verliert.

Bedenke, noch immer gilt in den Gesellschaften auf der Erde: Wer eine solche Position innehat, ob nun Mann oder Frau, hat eine Position der Macht inne. Zu Beginn habe ich euch daran erinnert, dass Macht in der Vergangenheit durch Druck und Autorität aufrechterhalten wurde, bis dass dies irgendwann unmöglich war.

Wahre Führungen nehmen in keiner Weise auf einer solchen Machtposition Platz. Sie nehmen einen Platz von Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit ein. Kopf, Herz und Bauch befinden sich auf einer Linie und sie strahlen die ganze Kraft ihrer Präsenz aus. Sie können aufrichtig und mit positiver Kraft den Mitmenschen Entscheidungen und Richtungen übermitteln und ein großer Teil wird ihnen folgen, weil er spürt, es ist ehrlich. Ein kleinerer wird sich auflehnen und erst später durch die Auswirkungen, die daraus entstehen, erkennen, dass die Entscheidungen von Nutzen gewesen sind.

Viele Gesellschaften auf der Erde sind noch ein gutes Stück von solchen Führungskräften entfernt. Aber ihr seid mehr und mehr bereit, solche Führungskräfte durch euren ehrlichen Wunsch zu manifestieren, den ihr wie einen Brennpunkt wieder und wieder in die Atmosphäre eingebt.

 

Ich nehme an, dass sich solche autoritären Herrscher nur solange halten können, solange ein Großteil der Bevölkerung sie noch anerkennt.

 

Korrekt! Es ist eine Entwicklung für das gesamte Volk. Der Schritt kann in keiner Weise durch den Austausch einer Führungsposition umgesetzt werden. Es ist eine Gesamtentwicklung und jeder Einzelne im Land sollte seinen Schritt dafür gehen.

 

Inwieweit sind beim Krankheitsgeschehen genetisch vererbte Anteile aktiv bzw. kommen nicht zum Tragen?

 

Ganz einfach! Die Genetik ist sozusagen wie ein Computer-Programm. Es ist in deinem Lebenskonzept hinterlegt. Du entscheidest, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest und deine Seele entscheidet, ob die Aktivierung dieser Information für den Reifeprozess von Nutzen ist oder eher unnützlich.

 

Wie ist es möglich, dass sich eine medizinische Diagnose, wie zum Beispiel Querschnittslähmung vollkommen regenerieren kann?

 

Eine solche Gegebenheit kann korrigiert werden, wenn sich keine totale Zerstörung des Nervenpotenzials vollzogen hat, sondern nur eine in einem großen Umfang entstandene Beschädigung. Dann ist es möglich, dass durch die eigene, innere Entwicklung und die damit verbundene Entfaltung der Lebensenergien die Nervenzellen in vollem Umfang wieder regeneriert werden. Auf die alten zerstörten Zellen manifestiert das körperliche System neue funktionstüchtige und so kann die Gegebenheit außer Kraft gesetzt werden. Der Lahme ist wieder in der Lage zu gehen, weil er seine Lebenskräfte bewusst aktiviert hat und so die Selbstheilungskräfte wirksam werden konnten. Für die physischen Sinne ist es unmöglich, diesen feinen Unterschied zu erfassen.

 

Durch den Lockdown boomt der online-Handel mehr als zuvor. Wird sich das danach wieder normalisieren und wie wird es sich weiterentwickeln? Meines Erachtens ist dadurch alles unpersönlicher.

 

In der Tat. Diese Verhaltensweise unterstützt die Distanz. Für einen kurzen Augenblick kann der Einkauf in der virtuellen Realität ein Gefühl von Freude, Zufriedenheit oder Glück entstehen lassen, aber in keiner Weise von Dauer. Diese Verhaltensweise unterstützt ebenfalls, auch wenn es paradox in deinen Ohren klingt, den Wert und die Bedeutung der persönlichen Begegnung in einem Geschäft wieder in den Vordergrund zu transportieren, sich zu erinnern, wie angenehm es erlebt und erfahren wurde, sich in einem Geschäft mit Mitmenschen aufzuhalten und das eine oder andere positive Gespräch führen zu können.

All diejenigen, die mit Herz und Seele ihre Dienstleistung zur Verfügung stellen, werden entgegen dem jetzigen Schein diese Situation, in der sie sich befinden, überleben, denn sie nutzen, manchmal auch auf ganz ungewöhnliche Weise ihren inneren Überlebensdrang, um das zu unterstützen. Das Leben und die göttliche Führung hat immer Plan B für alles in der Tasche, wenn Plan B vom Einzelnen wirklich auch aufrecht und wahrhaftig gewünscht ist.

 

Aber insgesamt muss man ja feststellen, dass der Online-Handel immer mehr zunimmt, also auch außerhalb von Pandemie-Zeiten, denn es gibt doch eine große Anzahl von Menschen, die lieber im Netz einkaufen als in einem Laden. Speziell die Jugendlichen, habe ich festgestellt, bestellen fast alles im Internet. Wird sich dieser Trend weiter fortsetzen?

 

Dies war eine vertraute Gewohnheit. Vertraue darauf, dass die Energien der jetzigen Zeit jedem Einzelnen individuell behilflich sind, die eigene Komfortzone zu verlassen, um den Nutzen der persönlichen Begegnung und der gegenseitigen Unterstützung, die durch den Einkauf in einem Geschäft erzielt wird, wieder in Erinnerung zu holen. Die Bequemlichkeit der Persönlichkeit wächst im Moment. Aber dieses Wachstum dient der Einsicht und Erkenntnis. Vertraue, dass auch das in den Prozess der Transformation übergehen wird.

 

Ich glaube immer, alle Menschen retten zu müssen. Nun hatte ich die Erkenntnis, dass ich niemanden retten kann

denn jeder Mensch braucht seine Lektionen, um sich weiter zu entwickeln. Vor allem weiß ich nicht, ob die Person das genauso empfindet wie ich. Diese Rettungsversuche sind also meine Sichtweise bzw. Ängste, die ich auf den anderen projiziere, wodurch Anspannungen und Unstimmigkeiten entstehen. Meine Lektion ist es, die eigene Angst aufzulösen, um sie dann loszulassen und das Leben wird leichter, entspannter für alle. Ist das so?

 

Das ist so. Du bist auf dem Weg, innere Stabilität und Aufrichtigkeit zur Entfaltung zu bringen, die dir ermöglichen

jeden, der wirklich von dir gerettet werden möchte, auch zu retten und jedem, der am Abgrund steht, solange beizustehen, wie er dir das erlaubt, ohne dass du Einfluss nimmst. Allein deine Annahme für die Situation des Einzelnen und dass diese Situation, so schmerzlich, so dramatisch oder so ungerecht sie auch erscheinen mag

eine positive Seite besitzt, ist behilflich. Vertraue darauf: Kein Mensch steht vor einem Abgrund, ohne dass ihm dies behilflich ist. Es geht in keiner Weise uneingeschränkt nur darum, dass er hineinstürzt.

 

Was heißt eigentlich die Aussage: "Ich bin der Ich bin"? Soll das ausdrücken, dass ich von äußeren Umständen unabhängig bin?

 

In keiner Weise! Diese Aussage bringt in deine Erinnerung: Du trägst etwas in dir, das ewig währt, das im Jetzt immer und uneingeschränkt lebendig ist. In deinem Herzen erhältst du Zugang dazu. Dein göttliches Selbst

deine Seele sind ewiglich. Sie vergehen niemals. Deine Seele mag sich verändern, sich mehr und mehr mit dem Licht der bedingungslosen Liebe erfüllen. Deine Persönlichkeit ist vergänglich, "existiert immer nur ein einziges Mal. Dann hat sie ihre Aufgabe und Hilfe erfüllt und du brauchst eine neue Persönlichkeit für die nächste Stufe des Reifeprozesses.

 

"Ich bin der Ich bin" ist für dich als Person, solange du dich auf der Erde befindest, die Verbindung zur Quelle des Strahlenden Einen. Diese Verbindung bleibt. Keine Situation, keine äußere Gegebenheit ist in der Lage, diese zu durchtrennen. Du hast die Möglichkeit und die Erlaubnis, zu entscheiden, dass du all deine Aufmerksamkeit von dieser Verbindung nimmst und dich für allein auf deinem Weg befindlich hältst. Du hast die Erlaubnis, zu erleben

und wenn du möchtest zu spüren, dass die Verbindung immer vorhanden ist und dass du sie entsprechend der äußeren Gegebenheiten unterschiedlich wahrnimmst.

 

Wenn ich diesen Satz sage, dann bin ich stärker mit meinem Hohen Selbst verbunden?

 

Genau das.

 

Die einzelne Seelenfamilie, die aus den zwölf Fragmenten besteht, hat ja ein Hohes Selbst. Heißt das, dass jede einzelne Familie ein individuelles Hohes Selbst besitzt, oder ist das Hohe Selbst für die gesamte Familie verantwortlich?

 

Jeder Einzelne hat ein Hohes Selbst. Und dieses Hohe Selbst ist auch das göttliche Bewusstsein, das die gesamte Familie führt und leitet. Ich weiß, ich mute dir im Moment mit meinen Ausführungen wirklich etwas zu. Das Hohe Selbst ist ein solch kraftvolles Bewusstsein, das in der Lage ist, den Einzelnen gezielt und individuell zu unterstützen, zu fördern, zu schützen und zu führen und darüber hinaus die Entwicklung der gesamten Seelenfamilie ebenfalls zu fördern, zu unterstützen und wann immer es wichtig ist, den Erfolg auch vor zu großen äußeren Einflüssen zu schützen.

 

Die Menschen leben in einer herausfordernden Zeit. Ich möchte euch ermutigen euch daran zu erinnern: Nützliche Energien erfüllen die Atmosphäre. In einem hohen Maß das Licht der bedingungslosen Liebe und in einem kraftvollen Umfang die Energie des Neuen Zeitalters, das violette Licht, die Kraft der Transformation.

Diese Kräfte stellen sich niemals dadurch förderlich oder hilfreich zur Verfügung, dass sie etwas bekämpfen. Diese Kräfte stehen allen Menschen zur Verfügung, individuell hilfreich und dienlich, um etwas für sie als Gesellschaft und für den Einzelnen zu bewirken.

 

Habt den Mut, eure Kraft einzusetzen, um etwas für euch selbst oder für die Gemeinschaft zu bewirken, zu ermöglichen. Seid bereit, den gewohnten Weg, mit eurer Kraft in den Kampf zu ziehen, aufzugeben. Das Leben ist kein Schlachtfeld, auf dem es um Sieg oder Niederlage geht. Das Leben ist eine Theaterbühne, auf der es darum geht, dass der Einzelne die Möglichkeit erhält, sich selbst nach bestem Wissen und Können zu verwirklichen.

 

Ich danke für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung und ziehe mich nun behutsam zurück. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Wegen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran.

 

So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.