Channelbotschaften 2021

Auszüge vom Channeling Saint Germain vom 10.04.2021
Medium:  Margret Henke

Ich grüße euch. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung einzulassen und erlaubt euch, das violette Licht der Transformation, mit dem ich zu euch komme, aufzunehmen. Es ist mir eine Freude, eine Ehre, mit euch sein zu können, und ich möchte euch wissen lassen: diese Begegnung wirkt sich in eurem Kollektiv aus.


Vieles, was im Verstand einer Persönlichkeit hinterlegt ist, projiziert ihr auch unbemerkt in die Ebenen des freien, bewussten Seins. Es gibt einige Persönlichkeiten, Geschwister auf der Erde, die davon überzeugt sind, dass es hier auf unserer Ebene Kämpfer gibt. Kämpfer, die auf die Art und Weise Einfluss nehmen, wie ihr dies als Persönlichkeiten auf der Erde umsetzt. Ihr manifestiert auf diese Art in die erdnahen Ebenen des bewussten Seins Illusionen, die in keiner Weise wirklich existieren.


Jede Seele ist auf der Grundlage bedingungsloser Liebe und mit einer positiven Ausrichtung erschaffen worden. Und auch die Persönlichkeit, die dazugehört, damit die Seele Wachstum, Einsicht und Veränderung in dieser Realität ermöglichen kann, ist auf der Grundlage bedingungsloser Liebe und Wertschätzung manifestiert.


Ihr seid über viele Leben vorangeschritten und habt das kollektive Bewusstsein der Menschheit nach und nach mit Licht erfüllt. Dies hat für euch bedeutet, dass ihr eure Aktivität im Leben verändert habt. Heute verhalten sich die Menschen in einem großen Umfang anders, als dies Generationen vor euch taten. Es geht darum, das gewohnte und vertraute Verhalten, das einmal auf der Grundlage eines unentwickelten persönlichen, menschlichen, bewussten Seins entstanden ist, mit dem Licht des Herzens zu erkennen, um die daraus entstandenen Verhaltensweisen aufzugeben, weil diese sich für den Weg, der vor der Menschheit liegt, in keiner Weise mehr von Nutzen erweisen.


Die Menschheit befindet sich in einem wichtigen Vorgang, sich der eigenen Gewohnheiten bewusst zu werden. Eine enorme Herausforderung für euch. Jeder Einzelne erlebt auf seinem eigenen Weg, dass es Zeit, Geduld und Annahme braucht, um zunächst Gewohntes und Vertrautes zu erkennen, die Tür zu öffnen, hinter der sich entfaltet, dass dieses Verhalten in keiner Weise mehr zeitgemäß ist, und dann bereitschaftlich den nächsten Schritt zu gehen, um das Neue, das sich hinter dem nächsten Schritt eröffnet, in Empfang zu nehmen.  


Veränderungen finden schnell in euren logischen Abläufen statt. Ihr erlebt dies in eurem eigenen Alltag. Ihr erlebt es in der Welt, die euch umgibt. Entscheidungen sind schnell gefällt. Doch dann beobachtet ihr, es ist ein Weg, der gegangen werden muss, um diese Entscheidungen erfolgreich und im ganzen Umfang in den Alltag zu integrieren. Der Emotionalkörper bewegt sich entsprechend der göttlichen Gesetzmäßigkeiten. Auch jetzt erlebt ihr, dass Vertrautes in die Bewusstwerdung eintreten möchte.  


Die Situation, die im Moment auf der Erde gegeben ist, hat ganz selbstverständlich ein gewohntes und vertrautes Verhalten aktiviert, und ihr erlebt, anders als in der Vergangenheit, dass dieses Verhalten euch in keiner Weise einen solchen Erfolg liefert, wie gewünscht. Die Theorie bewegt sich auf einem anderen Weg als die Praxis. Aus diesem Grund fließt der Menschheit im Moment ein hohes Maß an violettem Licht der Transformation zu, um die tagtäglich aufkommenden Ängste, Unsicherheiten und Zweifel, aber auch lähmende Gefühle zu transformieren, damit es für euch in einem großen Umfang möglich ist, diese jetzige Gegebenheit zu meistern.


Darüber hinaus unterstützen wir viele Menschen, die bereits in der Lage sind, auf die Gegebenheiten mit Objektivität zu schauen. Eine enorme Herausforderung! Ihr seid eine Gemeinschaft, und es gibt innerhalb einer Gemeinschaft Persönlichkeiten, die eine führende Position umsetzen können. Wie in allen Bereichen des Lebens, ist dies aber nur im richtigen Maß nützlich. Führung bedeutet Verantwortlichkeit. Die Angst jener, die im Moment die Führung auf der Erde durch die Geschehnisse entwickelt haben, lässt sie oftmals unbemerkt für sich selbst in eine alte Machtposition treten. Autoritär entscheiden sie über eine ganze Bevölkerung. Dies mit Ruhe zu betrachten und anzunehmen, gehört in der jetzigen Zeit auch zu eurer Entwicklung dazu, um auf diese Weise behilflich zu sein, dass der Einzelne sich seines eigenen Verhaltens bewusstwerden kann.


Die jetzige Gegebenheit auf der Erde dient in keiner Weise dazu, euch in großes Leid zu stürzen. Sie dient der Menschheit, dass sie entscheidet, in einen wichtigen Klärungsprozess zu treten, in eine Auseinandersetzung mit den Lebensgegebenheiten, die für viele von euch gewohnt und vertraut sind. So seid bereit, auf eurem eigenen Weg euer Tun und Handeln, eure Wichtigkeiten und Unwichtigkeiten mit den Augen des Herzens zu betrachten.


Im Moment trägt die Menschheit weltweit selbst dazu bei, dass die Wärme in der Atmosphäre minimal ansteigt. Es geschieht durch all die hitzigen Auseinandersetzungen, die unter euch entflammt sind. Ihr solltet in keiner Weise den Einfluss eurer gefühlsmäßigen Verhaltensweisen unterschätzen. Ärger und Wut sind Kräfte, die in der Atmosphäre ebenfalls Wärme zum Ausdruck bringen. Ihr tut gut daran, die Kraft eures Herzens zu nutzen, um mit Objektivität zu beobachten, was geschieht. Die Existenzen des Lichtes sind in hoher Zahl in eurer Nähe, um jedem Einzelnen individuell behilflich zu sein, die Aufmerksamkeit in dem Maß, wie es möglich ist, von der scheinbar wichtigsten Angelegenheit in eurem Leben zu reduzieren, damit diese Kraft auf all das fließen kann, was in eurem Leben trotz der Herausforderung positiv abläuft, sich entwickelt oder in Gang gesetzt wird. Fixierungen sind niemals hilfreich und dienlich.


Das Zusammenspiel des violetten Lichtes der Transformation mit der bedingungslosen Liebe, die eure Realität erfüllt, ist hilfreich, dass all das in den Vordergrund gebracht werden kann was, verborgen für eure Aufmerksamkeit, für eure Augen, für eure Ohren umgesetzt und entschieden wird. Peinlichkeiten, eigene Vorteilsnahme und Bevorzugung in der Überzeugung von einst, dass sich dies ja unbeobachtet vollziehen kann und die Öffentlichkeit in keiner Weise erreicht, bringen die Kräfte schneller als in der Zeit, die zurückliegt, in den Blickwinkel der Öffentlichkeit hinein. So bahnt sich die Grundlage in eurer Gesellschaft mehr und mehr einen Weg, die dem Neuen Zeitalter entspricht.


Es ist hilfreich und dienlich, ganz gleich, auf welchem Platz sich der Einzelne befindet, sich aufrecht und wahrhaftig zu verhalten. Die jetzige Situation veranlasst Einige auf der Erde, diese wie einst in vielen Leben zuvor zu benutzen. Doch dies wird immer weniger dauerhaft erfolgreich umgesetzt werden können. Dazu hat sich die Atmosphäre und das Bewusstsein zu sehr gewandelt und verändert.


Eine große Aufgabe, der wir gegenüberstehen, ist, der Menschheit behilflich zu sein, weniger gegeneinander zu agieren, sondern vielmehr ein gemeinsames Ziel zu manifestieren. Dies ist eine große Aufgabe, denn auch das ist innerhalb der menschlichen Gesellschaft ein gewohntes Verhalten. Es hat über viele Generationen dazu beigetragen, dass der Einzelne sich für einen Moment wertvoller oder vollkommener, mehr geliebt fühlen konnte, ohne dass dies von Dauer blieb.


Jeder Einzelne auf der Erde trägt in unterschiedlichem Umfang noch immer Unbewusstheit in seinem Bewusstsein, und dies gilt es, mehr und mehr in die Erinnerung zu transportieren. Ihr habt auf eurem Weg erlebt, dass wir mit unserer Liebe, unserer Weisheit und unserem Blickwinkel in der Lage sind, euch behilflich zu sein, euch zu unterstützen, zu befeuern, damit etwas, was ihr euch zum Wohl und zum Besten für euer Leben auf der Erde wünscht, sich realisiert.


Doch ihr seid umgeben von Menschen, die davon überzeugt sind, dass es die Aufgabe der Schöpfung ist einzuteilen, das Gute zu unterstützen, das Böse, das Negative auszulöschen, damit nur das Gute einen Platz einnimmt. Aber jeder von euch ist auf seine individuelle Weise ein Bote des Schöpfers, und nur durch jeden Einzelnen, ganz individuell, kann das Gleichgewicht zwischen Licht und Schatten, Liebe und Angst wieder hergestellt werden.


In der Zeit, die vor euch liegt, möchte sich in vielen Menschen ein neues Empfinden für ein sinnvolles Leben entfalten. Im Moment ist das Sinnhafte für die meisten Menschen außerhalb von ihnen platziert. Für Einzelne macht es Sinn, sich einzusetzen, um Ziele außen zu erreichen. In der Zeit, die vor euch liegt, setzen ganz langsam mehr und mehr Menschen ihre Kraft, Kompetenz und ihre menschlichen, irdischen Möglichkeiten ein, um ein Miteinander und einen Erhalt des Lebens auf der Erde zu ermöglichen. Ihr werdet viele nützliche Veränderungen an euren irdischen Schöpfungen, die euer Leben geprägt haben, vornehmen. Seid euch gewiss, Menschen werden weiter auf der Erde leben, aber Schritt für Schritt in gänzlich anderer Art und Weise.


Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit jedem Einzelnen zu teilen, was ihn bewegt, was ihn beschäftigt. In Achtung und Wertschätzung, bedingungslose Annahme nehme ich all das Entgegen, damit in jedem von euch sich Entspannung und ein tiefes verstehen entfalten kann.


Wie kann man sicherstellen, dass trotz Pandemie und On-line Unterrichts die Schüler ihren Abschluss schaffen?


Diese Situation macht deutlich: Das Gefühl bewegt sich langsamer als der Verstand. Selbstverständlich sind die Schülerinnen und Schüler in der Lage, einen erfolgreichen Abschluss umzusetzen. Was die Angelegenheit wie eine große Herausforderung erscheinen lässt, ist der innere Widerstand, sich auf das Neue einzulassen. Und dieser befindet sich in fast allen Beteiligten.
Lehrkräfte müssen sich auf eine neue Möglichkeit einlassen. Schülerinnen und Schüler müssen sich einlassen, und auch Eltern. Oft entsteht auf diese Weise ein Widerstand weniger im Kopf, aber mehr im Unterbewusstsein. Dadurch erscheint allen Beteiligten eine solche Situation als eine große Herausforderung. Und damit fällt kaum Aufmerksamkeit auf die positive Seite.
Kaum ein Betroffener freut sich darüber, dass unter diesen Gegebenheiten Lernen überhaupt möglich ist. Ohne diese Gegebenheit, mit geschlossenen Schulen, gäbe es keine Lernmöglichkeit für keine einzige Schülerin, für keinen Schüler. Eine viel größere Herausforderung für alle.
Darüber hinaus übersehen die Verantwortlichen, dass unter diesen besonderen Gegebenheiten auch für die Prüfungen ein anderer Maßstab angelegt werden sollte. Dies bedeutet in keiner Weise eine Benachteiligung. Aber blitzschnell bringt das vertraute Denken im Verstand der Menschheit genau diese Einteilung und Bewertung hinein. Ihr seid in der Entwicklung, in der größten Katastrophe dennoch in der Lage, mit eurer Aufmerksamkeit das freudvolle Licht zu sehen, das es darin gibt. Seid euch gewiss, wir sind an der Seite aller Beteiligten.


Können ein intaktes Immunsystem und eine positive Geisteshaltung auch bei einem neuen Virus, der von Ratten und Mäusen übertragen wird, eine Infektion verhindern?


Selbstverständlich! Ich möchte noch einmal daran erinnern: Die Natur hat für alles eine Hilfe und eine Lösung. Die Schöpfung hat niemals vergessen, eine Hilfe mit zu manifestieren für etwas, das Lebewesen auf der Erde behilflich sein sollte, ihr Immunsystem und die Kraft, mit der der Einzelne in das Leben hinausgeht, wieder zu aktivieren. Auch hier versäumt die Menschheit, sich Zeit zu nehmen. Viele bemühen sich angestrengt, eine Hilfe, ein Ergebnis auf der Ebene der Logik zu entwickeln. Der erfolgreiche Weg diesbezüglich ist, äußerlich ruhig und untätig zu sein, um die Information innerlich in Empfang zu nehmen. Für jedes Gift besitzt die Natur ein Gegengift.


Sollten nicht alle Menschen ihr Verhalten und ihren Konsum verändern, um der Ausbeutung der Antarktis und Grönlands vorzubeugen?


Diese Frage passt sehr gut zu den Ausführungen, die ich euch zuvor übermittelt habe. Es ist schwer, Gewohntes und Vertrautes aufzugeben. Doch gelingt es, dass der Einzelne beginnt, sich bewusster zu verhalten, seine Entscheidungen, sein Tun und Handeln auch in Bezug zum Wohlergehen der Erde und der Natur zu setzen, so verlasst ihr das Gewohnte und Vertraute und erreicht genau die Veränderung, die viele sich auf der Erde wünschen. Und ein weiterer Schritt, der gewohnt umgesetzt wird, kann aktiviert werden. Das Unbewusste der Persönlichkeit stellt sein Verhalten ein, zu verlangen, dass zunächst die Menschen um den Einzelnen herum eine Veränderung umsetzen und erst dann er selbst. Jeder ist aufgerufen und erhält Hilfe und Unterstützung, Schritte der Veränderung umzusetzen, die sich zum Wohl und zum Besten für die Erde und das Ganze auswirken.
Alles hat ja einen Sinn auf der Welt. Warum gestaltet sich das Impfen bei uns in Deutschland so schwierig? Außer der Überforderung der Regierung gibt es sicherlich noch einen anderen Grund. Kannst du dazu etwas sagen?
Viele innerhalb der Bevölkerung in diesem Land haben das Tempo beeinflusst, denn sie selbst drängen in keiner Weise so sehr danach, diesen Schritt zu gehen. Es ist etwas Neues, und viele spüren, sie würden sich wohler fühlen, hätten sie die Möglichkeit, zu beobachten, Informationen über den Verlauf, das Erleben ihrer Mitmenschen in Erfahrung bringen zu können, um dann weniger angstgesteuert eine Entscheidung zu fällen. Eigentlich bewegt ihr euch genau im richtigen Tempo.


Welche Auswirkungen hat es, wenn ich im Moment eine Impfung ablehne?


Möglicherweise wird es auf der Grundlage noch bestehender starker Ängste für dich und viele andere bedeuten, dass du über einen begrenzten Zeitraum einen Nachweis erbringen musst, dass du keine Gefahr für deine Mitmenschen bist. Nach und nach wird dies aber eingestellt werden, denn es gewinnt die positive Ausrichtung in dieser Angelegenheit in eurer Gesellschaft.
Im Moment ist diese Situation für viele der Bereich, auf den sie all ihre Aufmerksamkeit richten. Eine lebensbedrohliche Angelegenheit, die ihr Leben, ihr Denken, ihr Fühlen, ihre Entscheidungen in einem großen Umfang im Übermaß beeinflusst. Wir sind behilflich, dass dies abgeschwächt wird. Auch ist es in keiner Weise sinnvoll, hier Bewertungen, Bevorzugungen, Benachteiligungen zu entscheiden. Wie eine Impfung sich im Einzelnen auswirkt, ist in keiner Weise vorhersehbar. Dies kann nur erlebt werden, und auch hier gibt es ganz unterschiedliche Varianten.


Metatron hat im März gesagt, dass erst durch die Herdenimmunität die Angst und damit die Infektionsanfälligkeit auf ein Minimum gesenkt werden kann. Heißt das, dass vor Erreichen der Herdenimmunität von circa 70 Prozent der Bevölkerung die infektionszahlen vorübergehend durch einen Lockdown nach unten gehen und anschließend automatisch wieder steigen?


Und mehr noch. Durch diesen Schritt haben die Menschen unglücklicherweise diesen winzig kleinen Organismus dazu veranlasst, sich an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Wird dir das Ausmaß deutlich?
Mir schon. Ist es dann überhaupt noch sinnvoll, erneute Lockdowns zu veranlassen?
Sie haben keinen wirklichen Nutzen. Hier ist das Gefühl langsamer als der Verstand, und im Moment ist dieser Vorgang sehr beeinflusst durch die individuellen, persönlichen Ängste und Unsicherheiten. Verhaltet euch nachsichtig!


Jede Regierung, sagt man, ist der Ausdruck des Volkswillens. Was soll es der Bevölkerung von Myanmar sagen, dass sie erneut von einer Militärdiktatur beherrscht wird? Was ist ihr Lernprozess?


In den meisten von ihnen existiert nach wie vor, ohne dass sie sich dessen bewusst sind, das alte Machtverhalten. Es ist ein langer Weg, den eine Gesellschaft bereit ist zu gehen, um sich ganz aus diesem alten Verhalten herauszubewegen. Noch einige Male werden die Menschen selbst mit diesen unbewussten, alten Ausrichtungen konfrontiert. Auch hier sind viele Existenzen des Lichts den Menschen zur Seite, um ihnen behilflich zu sein, möglichst ohne Gewalt ihr Ziel erreichen zu wollen.
Was ihr aber erlebt, ist, dass sie sich ebenfalls mit Gewalt einsetzen. Es entspricht kaum einer menschlichen Persönlichkeit, sich wie ein friedvoller Krieger zu verhalten, das heißt, einzig und allein der Kraft und Weisheit des Herzens zu folgen.
Was ist die Ursache für meine Allergie?


Du nutzt, ohne dass du dir dessen bewusst bist, nur in einem kleinen Umfang deine Kraft. Das Leben bedeutet Gegensätzlichkeiten. Gegensätzlichkeiten können Reibung entstehen lassen. Reibung dient niemals dazu, aus dem Einzelnen etwas ganz Anderes entstehen zu lassen, als er ist. Erlaube, dass das Licht aus deinem Herzen dich ausfüllt und umfängt und sei bereit, dich in all deinem Licht und all deinem Schatten anzunehmen und zu lieben. Du bist dem Leben gewachsen.


Was unterstützt die Heilung?


Erlaube dir, dich liebevoll mit dir zu verhalten und habe den Mut, der leisen Stimme deines Innersten, deiner Seele, zu begegnen. Wann immer du dich in den Tag hineinbegibst, erlaube dir, mit deiner ganzen Anwesenheit und Präsenz in den Tag zu treten, damit du deinen Platz einnimmst.


Ich möchte wissen, ob ich es richtig verstanden habe. Ich kann durchaus auf die Straße gehen und protestieren und mich wehren, aber in liebevoller Art und Weise, nicht mit Krawall und nicht mit Krach, um einfach zum Ausdruck bringen zu können, dass ich mit dem, was da ist, nicht einverstanden bin. Ist das so richtig?


Wenn du entscheidest, in die Öffentlichkeit hinauszugehen, um zum Ausdruck zu bringen, was dein Ziel ist, dann achte darauf, dass du ein positives Ziel formulierst: „Ich möchte demokratisch leben.“ Achte darauf, dass deine Worte möglichst ohne Wut und Aggression erfüllt sind. Auf diese Weise machst du deutlich, was du möchtest. Und du wirst erleben, dass dich kaum Widerstand oder Aggression vom Gegenüber erreicht.


Sind wir in Deutschland vielleicht schon etwas bewusster, weil sich das Impfen nicht so gestaltet, wie die anderen es sich vorstellen? In anderen Ländern funktioniert das ja. Kann es sein, dass andere Länder noch nicht dieses Bewusstsein haben wie wir in Deutschland?


Selbstverständlich existiert in jedem Land auf dieser Erde ein individuelles Bewusstsein der Gesellschaft. Kein Bewusstsein ist weiter als ein anderes. In diesem Land hat im Unterschied zu vielen anderen Ländern ein Großteil der Menschen die innere Wahrheit in sich, dass sie lieber abwarten, beobachten, um mehr Informationen für die eigene Entscheidungsfindung erhalten zu können. Aber du erlebst ein altes, vertrautes Verhalten, das viel Leid, viel Schmerz innerhalb der menschlichen Gesellschaften über viele Generationen hat entstehen lassen. Seid euch gewiss, wir unterstützen alle Menschen auf der Erde individuell.


Ich habe gelesen, dass die Deutschland nach USA und Spanien die meisten Großwildjäger hat. Das hat mich total geschockt, dass Menschen Zebras, Elefanten, Löwen, Affen schießen. Das tut mir in der Seele weh.


Das steht in Verbindung mit der Bewertung. Früher waren nur Privilegierte in der Lage, dies umsetzen zu können. Sie wurden bewundert, beneidet. Dass Tiere etwas Wertvolles sind, war zur damaligen Zeit innerhalb der Gesellschaften in keiner Weise hinterlegt. Tiere und Pflanzen waren Existenzen zweitrangiger Art.  Sei dir gewiss, wir sind auch diesen Persönlichkeiten behilflich, dass sie auf andere Weise in ihren natürlichen Selbstwert zurückgelangen können.


Der illegale Tierhandel blüht und die Regierungen machen nichts dagegen. Wenn ich ein Tier aus einem Tierheim hole, unterstütze ich ja auch noch den illegalen Tierhandel. Ist das so?


Erlaube dir in der Zeit, die vor dir liegt, in deiner Formulierung zu hinterlegen: „Ich bitte darum, dass Regierungen etwas dafür tun, dass Menschen kein Bedürfnis mehr besitzen, sich auf diese Weise zu verhalten.“ Auch hier verhalten Menschen sich gewohnt und vertraut, denn in den Gesellschaften ist immer noch hinterlegt, dass der Einzelne in besonderer Weise Aufmerksamkeit erhält, wenn er ein besonderes Tier besitzt. Je mehr die Menschen beginnen, einander mit Wertschätzung und Achtung zu begegnen, umso weniger müssen solche Ausgleichshandlungen umgesetzt werden.


Der chinesische Präsident ist entschlossen, sein Land zur Weltmacht zu machen und verfolgt diesen Plan konsequent und ohne Rücksicht auf Verluste. Die Bevölkerung wird lückenlos überwacht und Andersdenkende wie die Uiguren werden brutal unterdrückt und umerzogen. Wie lange ist diese Politik in der Fünften Dimension noch möglich?


Über einen begrenzten Zeitraum. Hab den Mut, geduldig die Entwicklung mit zu begleiten. Eure Annahme entspannt das sehr angespannte Energiefeld in diesem Land und unterstützt auf diese Weise den Vorgang der Bewusstwerdung. Was sich dort vollzieht, hat vor langer Zeit in deinem eigenen Land, in dem du lebst, stattgefunden, und nur durch die Einsicht ist die Veränderung ermöglicht worden. Entwicklung nimmt ihren Weg. Sie kann weder verlängert, noch verkürzt werden.


Müssen wir uns bezüglich China auf eine Zeit wie im Kalten Krieg zwischen USA und der Sowjetunion einstellen?


Wir sind allen Regierungen dieser Erde behilflich, die alten Verhaltensweisen von Macht und Machtausübung aufzugeben, um auf der Grundlage wahrer Annahme die nützlichen Lösungen zu erkennen. Was die Regierungen ganz selbstverständlich untereinander noch praktizieren, ist altes Verhalten. Alle Regierungen möchten auf ihre Weise Wertschätzung, Achtung und Annahme erleben und erfahren. Und sie verhalten sich ganz individuell, um das zu erreichen. Wird Annahme zur Verfügung gestellt, kann das vertraute Verhalten erkannt und durch die Erkenntnis aufgehoben werden.
Sei dir gewiss, in allen Ländern inkarnieren bereits seit langer Zeit Seelen, die mit einem reiferen Bewusstsein als jene, die bereits dort leben, ihren Weg beginnen. Sie helfen auf ihre Weise, die Bewusstwerdung voranzubringen. Darüber hinaus ist es oftmals weniger nützlich, dass Länder von außen ihre Bewertung über das Verhalten einer individuellen Regierung mitteilen, oder sogar durch Verhalten bewerten.


Hat es in Atlantis für den Austausch von Waren bereits eine Währung gegeben, oder hat jeder das freiwillig zur Verfügung gestellt, was er erschaffen hat? Und wie läuft das auf anderen Planeten ab?


Zu atlantischen Zeiten benötigte keine Existenz ein Zahlungsmittel. Sie waren weitaus feinstofflicher, als ihr es jetzt seid. So haben sie aufgenommen, was sie zum Leben benötigt haben. Auch ihr habt in den frühen Inkarnationen das von der Erde erhalten, was euer Leben und Überleben gesichert hat. Das, worin du dich jetzt befindest, ist eine menschliche Schöpfung, und für euch offenbaren sich die Schwachstellen eurer Schöpfung. Wir sind euch Menschen behilflich, dies zu akzeptieren und die Bereitschaft zu entfalten, es zu verändern.
Dann hat wohl jeder das, was er gebraucht hat, für sich angebaut? Gab es da keinen Austausch von Waren?
Über einen langen Zeitraum brauchte es keinen Warenaustausch. Die menschliche Gesellschaft hat vor langer Zeit den Gedanken etabliert: Um zu leben und zu überleben ist es wichtig und notwendig, Waren auszutauschen. Hier und da hat sich bereits offenbart, was auf diese Weise an ungünstigen Einflüssen in den verschiedenen Ländern manifestiert wurde. Mit den Waren wurden Tiere, kleinste Organismen von einem Land in fremde Länder transportiert. Die menschliche Gesellschaft musste lernen, sich damit auseinanderzusetzen und zu akzeptieren, dass im eigenen Land kein Gegenpol dafür existiert.


Wenn wir auf der Erde wieder voll im Licht sind – das soll ja in den nächsten Tausend Jahren passieren – benötigen wir dann noch weiterhin Nahrung, oder können wir uns dann von Licht ernähren?


Wenn du dich mit deinem Bewusstsein vollständig im Licht aufhältst, benötigst du keine physische Nahrung mehr, kein Auto, um dich fortzubewegen, denn du besitzt keine physische Manifestation mehr. Die Erde wird sich niemals uneingeschränkt nur im Licht aufhalten. In dieser Realität liegen Licht und Schatten immer nebeneinander. Den Einfluss des Schattens, des Unbewussten, des Vergessens habt ihr durch eure Entwicklung reduziert. Diese Reduzierung gelingt bis zu einem gewissen Maß. Darüber hinaus würde ein Ungleichgewicht entstehen.
Seelen manifestieren sich auf die Erde immer mit einem physischen Körper, und dieser physische Körper benötigt physische Nahrung. Außerhalb dieser physischen Ebene ist all das unwichtig. Aber die Entwicklung ist den Menschen behilflich, eine neue Definition für die Sinnhaftigkeit ihres Lebens zu entfalten. Ihr habt experimentieren dürfen, ausprobieren, sogar hier und da exzessiv. Nun werdet ihr in der Weise und in dem Maße, wie es überlebensnotwendig ist, zur Natur zurückgeführt.


Seitdem Donald Trump an der Regierung war, werden immer mehr Sanktionen gegen Länder verhängt, die sich nicht konform verhalten. Auch die EU verhängt Sanktionen gegen Russland, um Putin wegen seiner Politik gegen Regimegegner zu bestrafen. Ist solches Verhalten nicht kontraproduktiv?


Korrekt.


Was kann man da machen?


Im Moment nur akzeptieren, dass die Verantwortlichen sich aus Unwissenheit so verhalten und für möglich halten, dass sich gleichzeitig der Weg parallel entfaltet, damit Einsicht in die Aufmerksamkeit eintritt. Über viele Generationen war es selbstverständlich, dass Menschen durch das Verhalten von Druck, Bestrafung, Ausgrenzung oder Verletzung Ziele erreicht haben. Es braucht Zeit, damit alle Menschen aus diesem gewohnten Verhalten herausgelöst sind und sich erinnern: der beste Weg ist der Weg der Liebe in ihrer Weisheit.


Wenn ein Kind oder ein Jugendlicher von einem Pfarrer missbraucht wird, hat dies etwas mit seiner Vergangenheit zu tun, das heißt, hat es selbst in einem Vorleben solche Praktiken ausgeführt, oder gibt es da noch andere Möglichkeiten?


Das ist eine Grundlage. Eine andere Grundlage ist, dass ein solcher Pfarrer nach einem Leben, das er mit Ablehnung und Kälte Kindern und Jugendlichen gegenüber lebte, entschieden hat, er möchte fortan Kinder und Jugendliche aus tiefstem Herzen lieben. Auch das kann in einem irdischen Leben dazu führen, dass eine solche Situation zwischen einem Erwachsenen und einem Kind entsteht.
Überwiegend ist jedoch die Grundlage, dass diese Persönlichkeiten auf ihrem eigenen Weg, zum Teil in vielen Leben zuvor, unterdrückt worden sind, sich als Opfer fühlten und damit in einem großen Umfang Unsicherheit und Angst vor Gleichaltrigen und deren Reaktionen entstanden ist. Also treten sie Persönlichkeiten gegenüber, die sich ihnen gegenüber aufgrund ihres irdischen Alters in keiner Weise stärker verhalten können. So können sie sich stark und weniger als Opfer empfinden. Je mehr in der irdischen Reellität Menschen auf der Grundlage von Liebe und Wertschätzung ein Leben führen, umso weniger entsteht ein solches Verhalten.


Was passiert, wenn Täter und Opfer auf der anderen Seite sind? Wie bringen sie das wieder in ein Gleichgewicht?


Durch die Vergebung. Sie vergeben einander das, was sie aus Unwissenheit auf der Erde manifestiert haben.
Also nicht dadurch, dass sie das Gleiche umgekehrt machen?


In keiner Weise.


Auch ich danke für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung. Es war mir eine große Freude, eine Ehre. Und auch dieser Austausch wirkt sich hilfreich und dienlich auf das Kollektiv des menschlichen Bewusstseins aus. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.


 

Metatron – 06. März 2021

Auszüge vom Channeling Metatron vom 06.03.2021
Medium: Margret Henke

Seid gegrüßt. Metatron ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung und Nähe einzulassen. So tritt das Licht der göttlichen Klarheit mit jedem Einzelnen von euch in Verbindung, und es kann Klärung entstehen, ohne dass sich ein bewusster Austausch vollzieht.


Für viele Menschen steht die irdische Realität Kopf. Es ist kaum möglich, gewohnte Bahnen zu beschreiten. Viele Veränderungen haben stattgefunden. Viele haben zunächst den Veränderungen zugestimmt, doch dabei übersehen, dass sie auch selbst von den Auswirkungen der Veränderungen betroffen sind. Sie erleben die Auswirkungen, die veranlasst worden sind, um Menschen vor Gefahren zu schützen.


Was die Menschen im Moment durchlaufen, ist der natürliche Verlauf eines Wachstums. Trotz all der Einschränkungen bahnt sich das Virus weiter seinen Weg und tritt mit vielen in Kontakt, die seine Hilfe brauchen, um den Vorgang nützlicher Auseinandersetzung in Gang zu setzen, oder um diese Ebene verlassen zu können.
Dass all die Maßnahmen im Moment kaum Wirkung erbringen, steht in Verbindung mit einem wichtigen Ziel. Eure Wissenschaftler haben dieses Ziel bereits formuliert: Die Herdenimmunität. Sie gilt für alles physische Leben auf der Erde, für die Pflanzen, die Tiere und auch für euch Menschen.


Dieser Begriff beinhaltet, dass ihr als Menschen insgesamt keinerlei Angst mehr vor diesem winzig kleinen Lebewesen in euch tragt. Ihr seid bereit, in Auseinandersetzung zu treten, ohne dass dieser Vorgang eure Abwehrkräfte im körperlichen System absenkt oder gar ganz zur Ruhe kommen lässt, weil Angst, innere Ohnmacht, Panik sich ausbreiten.


Die kollektive Information „Ihr seid geschützt. Ihr seid gewappnet“, die auf diese Weise in die Atmosphäre transportiert wird, senkt die Infektionsmöglichkeiten auf ein Minimum. Die Natur nimmt ihren Weg, und die Menschen erleben dies im Moment.


Eure Experten nutzen einen anderen Weg. Sie bemühen sich, euch dafür zu begeistern, den Weg, den sie für sich richtig erachten, zu beschreiten, die Einschränkungen weiter aufrechtzuerhalten und das Ziel von außen durch Impfung zu erreichen. Ein wackliger Weg.


Die Hilfe, die durch die Impfung zur Verfügung gestellt wird, trägt in einem gewissen Umfang dazu bei, dass der natürliche Vorgang voranschreitet, die Immunität des Kollektivs zu erreichen, denn diese Gegebenheit senkt ebenfalls eure Angst, eure Ohnmacht, den Widerstand gegen eure Panik.


Ich möchte euch wissen lassen, dass die Existenzen des Lichtes alle Menschen durch diesen herausfordernden Erfahrungsvorgang erfolgreich begleiten, um das Ziel der kollektiven Immunität zu erreichen. Darüber hinaus treten in der jetzigen Lebenssituation alte Ängste, alte längst überholte Bewertungen an die Oberfläche. Diese können dazu beitragen, dass eine größere Spaltung innerhalb der menschlichen Gesellschaft entsteht.


Die Hilfe der Impfung garantiert in keiner Weise einen hundertprozentigen Schutz. Was im Körper des Einzelnen geschieht, kann nur er für sich wahrnehmen. Eure technischen Möglichkeiten sind in der Lage, nach einem solchen Eingriff Ergebnisse zu dokumentieren. Es gibt keine Garantie, dass diese Maßnahme bei jedem Menschen einen hundertprozentigen Schutz über einen langen Zeitraum oder für immer zur Verfügung stellt.


So keimt auf der Grundlage von Angst und Überforderung wieder moralische Machtausübung auf. Weil eure Schwestern und Brüder aus individueller Wahrhaftigkeit heraus keine Zustimmung für eine Impfung geben, werden sie als gefährlich angesehen, als die Ursache dafür, dass möglicherweise weitere Unannehmlichkeiten zu ertragen sind.


Die Entscheidungen, die ihr jetzt gemeinsam meistert, wurden auf der Basis von Angst beschlossen. Die Existenzen des Lichtes stellen allen Menschen Hilfe und Unterstützung zur Verfügung, damit jeder Einzelne auf seine Weise die Gefühle von Angst senken kann und Objektivität, innere Ruhe, Stabilität und Klarheit wieder entstehen.


Diese Situation bietet auch einigen von euch die Möglichkeit, sie für sich zu benutzen. Diese Handlungsweisen werden in der Zeit, die vor euch liegt, nach und nach offengelegt, und ich bitte jeden Einzelnen von euch, diese Informationen mit liebevoller Wachsamkeit, also mit eurem Herzen, in Empfang zu nehmen. Einer Versuchung zu erliegen, gehört zu einer menschlichen Persönlichkeit. Eure Fähigkeit, anzunehmen, ist behilflich, dass sich auch bei diesen Persönlichkeiten Einsicht und Erkenntnis in Verbindung zu ihrem Handeln entfaltet.


In vielen Ländern steht die menschliche Gesellschaft vor einer wichtigen Entscheidung. Ist sie bereit, die eigene Bequemlichkeit in dem Maß aufzugeben, um dazu beizutragen, dass durch diese Entscheidung ihre Mitmenschen auch weiterhin Versorgung in ihrem individuellen Leben erhalten?


Viele Menschen durchlaufen durch die Maßnahmen noch nie empfundene Versorgungs- und Überlebensängste. Sie stellen sich selbst, ihre Entscheidungen und das, wovon sie überzeugt waren, woran sie glaubten, infrage wie nie zuvor. Wir sind jedem Einzelnen behilflich, dass er sich erfolgreich durch diesen wichtigen Vorgang hindurchbewegt, ohne in seinen übermächtigen Gefühlen verhaftet zu bleiben, für die es äußere Beweggründe gibt.
Einige werden gerade durch diese äußere Situation erstaunt zu dem Schluss kommen, dass es jetzt an der Zeit ist, den Selbstbetrug aufzugeben und zu entscheiden, das an Selbstverwirklichung umzusetzen, wofür ihr Herz und ihre Seele brennen. Einen Neubeginn.


Die jetzige Situation macht auch viele Schieflagen deutlich. So trägt sie in den menschlichen Gesellschaften insgesamt dazu bei, dass die Entwicklung für das Gefühl von Wertschätzung weiter voranschreitet, Wertschätzung für das, was ihr habt. Und ihr lasst weniger Aufmerksamkeit in das fließen, was euch scheinbar noch alles fehlt. Auf diese Weise kommt ihr euch mit dem Gefühl der Wertschätzung selbst näher.


Die Zeit, in der ihr euch jetzt befindet, stellt permanent Energien zur Verfügung, damit es vielen Menschen gelingt, auf ihre individuelle Art und Weise in ihr Gefühl von Wertschätzung dafür zurückzukehren, dass es sie gibt, dass sie sind, so wie sie sind, dass sie leben. Daraus entfaltet sich die Möglichkeit, erkennen zu können, welchen Nutzen die persönlichen Eigenschaften der Gesellschaft zur Verfügung stellen. Annahme für den Einzelnen selbst verstärkt die eigene Stabilität und ermöglicht, sich in den verschiedenen Lebenssituationen weniger emotional zu verhalten.


Die Menschheit befindet sich kollektiv in dem wichtigen Vorgang, die Strömung der vertrauten Lebens- und Verhaltensweisen Schritt für Schritt aufzugeben, um entsprechend des jetzigen Bewusstseins und der eigenen innere Wahrheit ihren Weg als Gesellschaft zu gehen und zu gestalten und als einzelne, individuelle Existenz.


Die Zeit mit ihrer herausfordernden Situation wirft viele Menschen auf sich zurück. Da durch die neuen Regelungen das vertraute Verhalten, sich der Qualitäten der Mitmenschen uneingeschränkt und jederzeit bedienen zu können, nur eingeschränkt zur Verfügung steht und manchmal ganz fehlt, lenken Menschen ihre Aufmerksamkeit mehr und mehr darauf, selbst eine Lösung in Empfang zu nehmen. Auf diese Weise entfaltet der Einzelne Qualitäten, die ihm dauerhaft zur Verfügung stehen. Auch das fördert die Entfaltung von Wertschätzung untereinander.


Das Leben ist in keiner Weise berechenbar. Gerade in dieser Zeit erlebt ihr, dass euch durch eure Angst und Unsicherheit die längst überholte und unnütze Verhaltensweise, alles berechnen, einordnen und bewerten zu können, keine Lösung liefert. Alle Berechnungen, die die Logik vornimmt, alle Interpretationen diesbezüglich verfehlen gänzlich den natürlichen Verlauf der Entwicklung, in der sich die Menschheit befindet.


In der Zeit, die vor euch liegt, beginnt ihr ganz langsam wieder die Bereitschaft in euch zu entfalten, mit der ihr feststellt:  Ihr habt geglaubt, ihr könntet euch mit euren Schöpfungen vom natürlichen Verlauf des Lebens distanzieren, ihr könntet unbeschadet an wichtigen Entwicklungs- und Erfahrungsprozessen vorbeirauschen, ohne dass sie dadurch die Möglichkeit haben, stattzufinden.


Ihr seid schon zu lange dem Leben und der natürlichen Auseinandersetzung mit dem Leben selbst ausgewichen. Ihr sei alle mit genügend Kraft und Fertigkeit ausgestattet, um das Leben, für das der Einzelne seine Wahl getroffen hat, meistern zu können.


Schon viel zu lange habt ihr euren Halt und die Möglichkeit von Lösungen außerhalb von euch gesucht und den Weg ungenutzt gelassen, um in euch zu finden und zu entdecken, was euch zu euch selbst führt. Die jetzige Zeit ist der Menschheit behilflich, dass das Innen und Außen ausgewogen den Weg des Einzelnen begleiten und unterstützen.
Ihr seid eine Persönlichkeit. Aber diese steht auch in Verbindung mit einer Seele. Und diese befindet sich in euch.

 

Beides braucht seinen Platz. Die Seele der Menschen hat auf dem langen Weg der vielen Inkarnationen Unermessliches ertragen, erduldet und durchlaufen müssen. Nun ist es Zeit, dass ihr bereit seid, die Energien, die die Atmosphäre erfüllen, aufzunehmen, um all das, was unsichtbar für eure Augen auf euren Seelen lastet, entlassen zu können.


Die jetzige Situation ist euch behilflich, dass ihr in eurem Alltag immer weniger aus Gewohnheit und vertrautem Verhalten heraus neue Lasten auf eure Seele legt. Sie möchte mit ihrer Kraft, mit ihrem Licht und ihrem Zugang zur Weisheit an diesem Leben teilhaben.  


Es ist eine enorme Herausforderung. Wir sind der Menschheit behilflich, dass sie bereit ist, ihren Fokus weniger auf das Infektionsgeschehen, das weltweit stattfindet, auszurichten. Unbemerkt habt ihr auf diese Weise einen Brennpunkt entstehen lassen, der ein zu großes Wachstum hat entstehen lassen. Euer Leben besteht auch aus vielen anderen Wichtigkeiten.


Habt den Mut, einmal eure Aufmerksamkeit darauf auszurichten, ob ihr euch im Alltag überwiegend ruhig und mit Freude eingebracht habt, euren Mitmenschen freundlich begegnet seid und eure Aufgaben auf diese Weise erfolgreich erfüllen konntet. Die Menschheit befindet sich in einem gemeinsamen Boot. Keinem ist es möglich auszusteigen. Nur diejenigen Seelen steigen aus diesem Boot aus, die die Wahl getroffen haben, nach Hause zurückzukehren.


Trotz der äußeren Gegebenheit ist in den meisten Menschen der Lebenswille weiterhin lebendig. So werden viele ihren Weg weiter fortsetzen und mit ihren erfreulichen und positiven Einsichten und Erkenntnissen dazu beitragen, dass im kollektiven Bewusstsein der Menschheit nützliche Veränderungen zur Entfaltung kommen. Die alten Machtstrukturen, die noch immer auf der Erde angewandt werden, schwächen sich in der Zeit, die vor euch liegt, weiter ab. Vertraut der Kraft der Transformation und der bedingungslosen Liebe.


Ich bin nicht nur gekommen, um dies mit euch zu teilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch zu teilen, was euch bewegt, was euch beschäftigt, womit ihr euch auseinandersetzt. In Achtung und Wertschätzung, bedingungsloser Annahme nehme ich all das entgegen, damit sich in jedem von euch Entspannung und ein tiefes Verstehen entfaltet.

Saint Germain hat im Februar-Channeling gesagt, dass die Menschen das Virus aufgrund ihres gewohnten und vertrauten Lebens unbewusst selbst haben entstehen lassen. Könntest du das bitte näher begründen?


Bereits über viele Generationen haben die Menschen ihre Aufmerksamkeit darauf ausgerichtet, Erkrankungen und damit wichtige Auseinandersetzungen für den Körper zu verhindern. Erlaube dir einmal in deine Aufmerksamkeit treten zu lassen, wie viele Mittel ihr entwickelt habt, um Krankheiten zu vermeiden. Über viele Generationen ist es gewachsen, so dass es fast selbstverständlich ist, ständig aktiv zu sein und im Alltag kaum einen Moment zu haben, in dem es möglich ist, dass der Einzelne nur in sich ruht.


Wenn ihr von eurer Arbeit eine Auszeit erhaltet, dann denkt ihr darüber nach, welche Aktivitäten ihr jetzt umsetzen möchtet. So seid ihr wieder aktiv. Die Zahl derer, die sich bereitwillig eine Auszeit nehmen, wächst ganz langsam, damit alle Kraft zu ihnen und in das körperliche System wieder zurückfließen kann, damit sie das, was sie bis dahin erlebt und erfahren haben, einmal bearbeiten können, Erkenntnis erhalten und Frieden schließen.


Erkrankungen dienen den Menschen, dass sie ihr Immunsystem handlungsfähig halten. Aber nicht nur durch die Art eures Lebens habt ihr dies beeinträchtigt, nicht nur dadurch, dass ihr in der jetzigen Zeit für fast jede Beschwerlichkeit eine Hilfe erhaltet, sondern auch, weil ihr euch entfernt habt von der natürlichen Nahrung und entfernt von dem Gefühl der Wertschätzung und Annahme füreinander.


Euer Zahlungsmittel ist für die meisten Menschen deshalb so wichtig, weil sie sich unbewusst in der Illusion bewegen, dass die dadurch entstandene Schieflage in ihrem Inneren ausgeglichen werden kann. Die Seele ist in diese Welt inkarniert, um mit dem, wovon sie umgeben ist,  in Beziehung und Auseinandersetzung zu treten.


Die Zeit, in der ihr euch jetzt befindet, schenkt euch die Möglichkeit, dass ihr eure Aufmerksamkeit mehr und mehr auf die Seite des Lichtes platziert, um euren Weg überwiegend mit Hoffnung, Vertrauen und Zuversicht zu gehen und zu gestalten und weniger, wie bisher, mit euren Ängsten, Unsicherheiten, Zweifeln, eurer Wut und Vorwürfen.


Die USA drängen seit Jahren darauf, dass Deutschland seinen Verteidigungsetat auf 2 % der Gesamtausgaben erhöht und sich international mehr engagiert. Das empfinde ich wie einen Anachronismus in einer Zeit, in der die Erde in die Fünfte Dimension aufgestiegen ist. Wie können wir als Bevölkerung dazu beitragen, dass unsere Regierung den Amerikanern auf diesem Sektor die Stirn bietet trotz Mitgliedschaft in der NATO?


Jeder Einzelne ist in der Lage, dazu beizutragen, indem er in sich Frieden entstehen lässt. Frieden mit sich und Frieden mit der Welt, von der er umgeben ist. Ihr habt die ersten kleinen Schritte in diese Richtung umgesetzt. Es gibt bereits eine gewisse Anzahl an Menschen, auch in diesem Land, die durch Selbstarbeit begonnen haben dazu beizutragen, dass sie in sich einen inneren Frieden entfalten.


Auf dieser Grundlage findet ein Austausch zwischen den Menschen in Ruhe, in Wertschätzung und in Wahrhaftigkeit statt. Auf dieser Grundlage ist es weniger möglich, dass eine Unterschiedlichkeit mit Waffengewalt gelöst werden will. Viele Regierungen bewegen sich noch in dieser alten Verhaltensweise. Sie entspricht euerer frühen Zeit, dem animalischen Gedächtnis. Das violette Licht der Transformation fließt mehr und mehr jedem Einzelnen zu, der bereit ist, den Einfluss dieses Gedächtnisses zu reduzieren.

 
Erlaube dir, die Informationen, die dich aus deinem Umfeld erreichen, mit innerer Ruhe, mit deinem Herzen in Empfang zu nehmen und erlebe, dass es dir möglich ist, sie zunächst für einen kurzen Moment unemotional in Empfang zu nehmen. Dann bricht sich die Gewohnheit wieder Bahn. Doch je häufiger der Einzelne sich in eine solche Haltung begibt, umso seltener reagiert er emotional auf Informationen, die an ihn herangetragen werden.


Dank eurer unermüdlichen Selbstarbeit habt ihr viele Gefühle von Schmerz und Verletzung, Wut und Ärger entlassen, die in den vielen Leben entstanden sind, die ihr bereits zuvor gelebt habt. Auch das trägt dazu bei, dass die alte Lösung einer tödlichen Waffe immer weniger in Betracht gezogen wird.


So erlaube dir, die entsprechenden Regierungen mit deinem Herzen anzunehmen. Sie bewegen sich unbewusst auf einem vertrauten Weg, der schon längst verlassen werden möchte. Deine Haltung hilft. Verurteilung fördert, dass sie auf ihrem Weg bleiben. Durch die empfundene Ablehnung wächst in ihnen ein Gefühl von Schmerz und Verletzung. Dieses Gefühl nimmt dann eine so große Dimension an, dass es kein objektives Betrachten und Auseinandersetzen mehr zulässt. Aufgrund eines enormen Schmerzes agiert das Unbewusste in Erinnerung an frühere erfolgreich umgesetzte Strategien mit Waffengewalt. Die Gefahr, die Bedrohung, das Übel wird zerstört.


Die Kraft der bedingungslosen Liebe unterstützt, dass vielen Menschen auf der Erde dieser Wandel bewusstwerden kann und sie sich von diesen vertrauten Mechanismen abwenden. Durch Waffengewalt entsteht keine dauerhafte Veränderung. Damit werden Menschen nur in einen Schockzustand versetzt. Irgendwann löst sich dieser Schockzustand. Dann breiten sich die eingefrorenen Gefühle aus und die Realität wird auf dieser Grundlage gestaltet. Habt Geduld und vertraut darauf, dass diesbezüglich alle Hilfe und Unterstützung zur Verfügung gestellt werden.


Viele kriegerische Konflikte auf der Welt sind nur deshalb möglich, weil es Länder gibt, die Waffen produzieren und sie an die Konfliktparteien liefern. Deutschland liegt an vierter Stelle der größten Waffenexporteure der Welt. Würde Deutschland den Export von Waffen einstellen, wären immer noch drei große Länder und etliche kleinere Länder da, die die Rolle gern übernähmen. Gibt es hier überhaupt eine Lösung?


Da sich die Menschen unter dem Einfluss der Energien auf der Fünften Dimension befinden, bahnt sich eine Lösung den Weg. Dadurch, dass jeder Einzelne in einem größeren Umfang als in den Zeiten, die zurückliegen, permanent vom Licht der bedingungslosen Liebe umgeben und berührt wird, ist diese Energie dem Einzelnen behilflich, Selbstliebe und Wertschätzung zu entfalten, Gefühle von Schmerz und Verletzung, Ausgrenzung, Ablehnung, Misserfolg oder Kritik weniger als persönliche Herabsetzung oder Demütigung zu beurteilen.

 

Dies führt auch dazu, dass sich mehr Menschen unter dem Einfluss der bedingungslosen Liebe auf den Weg begeben, der ihnen eröffnet, dass alle Menschen auf dieser Erde leben, und nur, wenn sie beginnen dafür zu sorgen, dass dieser Planet aufrechterhalten bleibt, das ökologische Gleichgewicht wieder zur Entfaltung kommt und auch ihr eigenes Überleben gesichert ist. So tragen sie dazu bei, dass Unterschiedlichkeiten, Gefühle von Schmerz und Verletzung nicht mit Waffengewalt gelöst werden.  


Ihr entlasst die Vergangenheit in einem derart großen Umfang, wie euch dies niemals zuvor möglich gewesen ist. Die Menschheit kommt nach und nach im Hier und Jetzt an, und das bedeutet, in dieser Zeit und in diesem bereits reifer gewordenen kollektiven Bewusstsein.


In den menschlichen Gesellschaften möchte sich das Bestreben ausbreiten, Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit dadurch zu erhalten, dass Mitmenschlichkeit umgesetzt wurde, dass etwas gesagt, getan, in Bewegung gebracht werden konnte zum Wohl und zum Besten der Mitmenschen im eigenen Land oder in anderen Ländern.


Die Kraft der bedingungslosen Liebe ist allen Regierungen auf dieser Erde behilflich, dass sie die Einsicht gewinnen, dass nur sie selbst die Konflikte im eigenen Land lösen können, und zwar durch Einsicht, niemals durch Waffengewalt. Solange die Bevölkerung in Ländern ihren Regierenden ihre ganze Wut entgegenschleudert, bewirken sie unbewusst, dass diese sich im alten Muster verhalten und mit Waffen zurückschlagen. Doch Veränderung bahnt sich in alle Länder hinein. Jeder Einzelne möge den Mut nutzen, mit dem er in dieses Leben inkarniert ist, um mit sich und seinem Leben in Frieden zu gelangen.


Was bedeutet es, vor Corona geschützt zu sein? Gibt es dann keine Infektion, oder ist der Verlauf bei einer Infektion sanft?


Es kann beides bedeuten. Vor einer Corona-Infektion geschützt zu sein, beinhaltet, das eigene Immunsystem ist handlungsfähig. Die eigene Lebensweise unterscheidet sich von der Lebensweise der Mitmenschen. Oft hat in diesen Existenzen Angst weniger Platz eingenommen als Vertrauen, Hoffnung und Zuversicht. Diese Existenzen tragen in sich keine Angst davor, sich auseinanderzusetzen. Sie sind bereit und aktivieren auf diese Weise ihre natürlichen Kräfte. Sie nehmen an, dass das Virus existiert.


Bei anderen ergibt sich ein unspektakulärer Verlauf. Das Virus kann in den Organismus eintreten, doch die aufrechte, stabile, positive, innere Ausrichtung aktiviert direkt die entsprechenden Abwehrkräfte, so dass keine schwerwiegende Symptomatik entsteht.


Steht uns durch die Corona-Maßnahmen eine Inflation bevor, und bekommen wir dadurch eine neue Währung?


Die Entscheidungen der Regierungen haben für die Menschen eine enorme wirtschaftliche Schieflage bewirkt. Menschen wurde untersagt, ihre Selbstverwirklichung umzusetzen, mit der sie das wirtschaftliche Leben, in dem sie sich befinden, auch erfüllen konnten. Es mag enorm dramatisch aussehen. Du magst Stimmen hören, die solche Befürchtungen zum Ausdruck bringen.


Doch ich möchte dich wissen lassen, dass es in keinem Land Bestrebungen gibt, genau das entstehen zu lassen. So tragen alle Menschen auf ihre individuelle Art und Weise dazu bei, dass keine solche Situation entsteht. Und ich möchte dich daran erinnern, es ist die Schöpfung, die die Menschen versorgt. Und die Schöpfung findet in jeder Lebenslage und Situation Wege und Möglichkeiten, dies auch umzusetzen. Die Menschen sind in der Lage und bereit, den Ausgleich durch ihr Können, durch ihren Einsatz wieder zu erreichen.

 

Sollten dem Einzelnen durch die enorme Schieflage Verluste drohen, werden all jene, die eine gute Verbindung in die Intuition besitzen, rechtzeitig davon in Kenntnis gesetzt und können handeln. So achte auf deine innere Stimme. Auf die kannst du dich auch in Krisenzeiten verlassen. Sie hat nur ein Interesse: dass es euch gemeinsam gut geht und ihr euer Leben fortsetzen könnt.


Ein befreundeter Forscher sagte zu mir, seines Erachtens könne man Corona bereits als Teil der Apokalypse betrachten. Die Scheidung der Geister beginne. Und ein prophetischer Autor, Samuel Surazal, veröffentlichte ein Buch, in dem er ganz genau die Apokalypse beschreibt und diese auch in Verbindung mit der Verschiebung der Erdachse bringt. Schlittern wir geradewegs auf die Apokalypse zu?


Apokalypse bedeutet für die Menschen die größte Katastrophe auf der Erde. Untergang von vielem oder allem. Mit meinen Augen betrachtet, bedeutet Apokalypse nur Veränderung, und ihr befindet euch in der Veränderung. Das Bewusstsein der Menschheit drängt danach, mehr Licht aufzunehmen und damit mehr Weisheit aus der Quelle der Schöpfung zu platzieren.


Der Horizont vieler Menschen erweitert sich auf diese Weise. Einige empfinden bereits das, was jetzt an Situationen auf der Erde entsteht, wie einen Untergang. So viele Veränderungen. Sie haben ihre Ausrichtung und Orientierung verloren. Hier und da erleben sie, dass Menschen mit moralischer Machtausübung ihren Mitmenschen gegenübertreten. All das wird euch noch eine Zeitlang begleiten. Aber ihr befindet euch in keiner Weise in einem dramatischen Untergang, sondern in einem bewusstseinserweiternden Prozess.


So erlaube dir, in erster Linie mit den Augen des Herzens auf die Gegebenheiten zu schauen und weniger mit Gefühlen von Angst, Sorge oder Unsicherheit. Ob der Einzelne in seiner Realität Zeichen für das in diesem Werk Beschriebene entdeckt, hängt von ihm ab.


Die Realität des Einzelnen gestaltet sich durch seine Bewertung, durch sein Urteil. Auch heute noch gilt die Aussage unseres geliebten Bruders Jesus: „Euch geschieht nach eurem Glauben.“ Ich möchte alle ermutigen: Glaubt daran, dass ihr erfolgreich diese herausfordernde Situation, die einen sehr großen Entwicklungsschritt für die Menschheit beinhaltet, durchlauft.


Wurde am 21.12.2020 die sogenannte Abwärtsspirale, in der sich die Menschheit befand, abgestoppt?


An diesem Tag haben sich viele zur Verfügung gestellt und in der Zeit davor sich darauf vorbereitet, ein großes Potenzial lichtvoller Energien in Empfang zu nehmen, die eine Klärung des eigenen Bewusstseins zur Folge hatte. Die Energien haben im jeweiligen Energiefeld Platz genommen, um dort zu wirken. Die eigenen Veränderungen, die dadurch entstehen, tragen dazu bei, dass ihr mehr und mehr dem Licht entgegenschreitet, die Dunkelheit akzeptiert, aber der Dunkelheit keine Übermacht mehr zur Verfügung stellt. Und das geschieht jeden Tag in jedem Augenblick.


In einem Buch, das die Nahtoderfahrung eines deutschen Professors beschreibt, sagt ein himmlischer Engel zweimal, dass bis in zweihundert Jahren die Grundlagen der neuen Zivilisation auf der Erde etabliert sein werden.

 

Wie soll man die Apokalypse überstehen und wie sich auf die neue Zivilisation vorbereiten?


Die Menschheit befindet sich in einem erfolgreichen Umbruch. Erlaube dir, mit den Augen deines Herzens zu sehen, wie viele Qualitäten dieser neuen Zivilisation bereits in den jetzigen Gesellschaften Platz genommen haben. Und es werden jeden Tag mehr, denn immer mehr Menschen nehmen wahr, dass sie es müde sind, gegen alles zu kämpfen, gegen alles Kritik zu äußern, Verantwortlichkeit nur nach außen zu verlagern, ohne die Eigenverantwortlichkeit einzubeziehen.


Immer mehr Menschen beginnen ganz langsam, ihre Aufmerksamkeit darauf zu richten, Heilprozesse für eigene alte Wunden in Gang zu setzen, damit sie erkennen, was wirklich von Bedeutung und Wichtigkeit in einem menschlichen Leben ist.


Du darfst darauf vertrauen, dass die Kraft der bedingungslosen Liebe und das violette Licht der Transformation jedem Menschen individuell behilflich ist. Wenn hier und da im Menschen Gefühle noch einmal hochschäumen, erlaube dir, dies mit Ruhe zu registrieren. Und wenn es dir möglich ist, lass dieser Existenz das Licht aus deinem Herzen zufließen. So hilfst du, dass das Gefühl sich reduziert. Die Liebe ist die stärkste Kraft, und sie hilft jedem Menschen, erfolgreich, dauerhaft und beständig Veränderungen entstehen zu lassen, die einen festen Platz im Alltag einnehmen.


Vielleicht braucht die Menschheit zweihundert Jahre. Vielleicht ist es weniger. Vielleicht sogar ein wenig mehr. Gebt den Zahlen in keiner Weise eine solche Bedeutung, sondern erlaubt euch, mit Liebe und Dankbarkeit das jetzige Leben zu leben. Dafür hat es sich jeder Einzelne geschenkt. Es lohnt sich, dass ihr euer Leben lebt, euren Weg geht, die Höhen und Tiefen durchlauft, um am Ende auf eine Fülle an wertvollen Einsichten und Erkenntnissen schauen zu dürfen. Und wir, die wir auf der anderen Seite der Realität geblieben sind, freuen uns darauf, all das mit euch teilen zu können, wenn ihr einmal zurückkehrt.


Wie kommt es, dass sich Menschen im falschen Körper fühlen? Offensichtlich leiden sie so sehr darunter, dass sie bereit sind, enorme Strapazen auf sich zu nehmen, um dann ein anderes Geschlecht zu haben.


Diese Situation ist ein Produkt der eigenen Schöpfung. So höre: In einer besonderen Situation kann ein Mann im aktiven Leben ehrlichen Herzens den Wunsch äußern, wenn er noch einmal auf diese Erde inkarniert, dann auf jeden Fall in einen weiblichen Körper. Was er im jetzigen Körper und den damit verbundenen Aufgaben in der Gesellschaft erlebt, erfahren, ertragen und zu leisten hatte, möchte er auf keinen Fall wieder.


Das ist ein Wunsch, der platziert wird.  Und dieser kann mit der Wahl der Seele kollidieren, die für die eigene Entwicklung keinen weiblichen, sondern einen männlichen Körper wählt. So wird in einer solchen Manifestation die größere Aufmerksamkeit auf die weibliche Seite gelegt. Die Persönlichkeit identifiziert sich in einem großen Umfang mit der vollkommenen göttlichen Weiblichkeit. Doch sie besitzt einen männlichen Körper.


Nur wenigen gelingt es, die Körperlichkeit zu akzeptieren und dass sie wie eine Frau denken und fühlen. Gelingt das, ist keine Veränderung notwendig. Misslingt das, ist es zum Wohl und zum Besten, zu korrigieren, denn dann kann diese neu gewonnene Identität in vollem Umfang gelebt und umgesetzt werden.


Homosexualität darf jetzt erfreulicherweise offen zum Ausdruck gebracht und gelebt werden. Oft erlebe ich, dass hier eine Abwertung oder Verletzung auf der Ebene der Geschlechterzugehörigkeit vorhanden ist. Hängt das damit zusammen?


Das ist eine Ursache. Eine weitere Ursache ist in der vorhergehenden Antwort mitbegründet. Auch die Seele lernt, zu erschaffen. Und sie lernt, die Hilfe und Unterstützung der Existenzen des Lichtes, die ihr zur Seite stehen, dabei in Anspruch zu nehmen. So veredeln sich ihre Schöpfungen, das heißt, eine größere Achtsamkeit kommt zur Entfaltung.
Menschen haben aufgrund der freien Wahl die Möglichkeit, Wünsche ehrlichen Herzens zu äußern. Und diese nehmen einen Platz ein. Manchmal verhindern die Lebensgegebenheiten, dass ein Mann und eine Frau einen gemeinsamen Weg beschreiten können. So kann der Wunsch im Einzelnen entstehen, dass sich dies in einem neuen Leben ermöglicht, ohne zu wissen, für welche Körperlichkeit die Seele sich in diesem Leben entscheidet.


Diese kleine Ungenauigkeit kann dann dazu führen, dass beide in ein und demselben Körper auf die Erde inkarnieren. Damit sich der Wunsch realisiert, wird der Weg geebnet, dass diese Frauen andere Frauen als anziehend empfinden, Liebe zur Entfaltung bringen und als Gleichgeschlechtliche äußerlich einen gemeinsamen Weg gehen.


Doch tatsächlich hat die eine die Position der Frau und die andere die Position des Mannes. Eine hat ihre Ausrichtung mehr auf die vollkommene, göttliche, weibliche Kraft, und die andere ein wenig mehr auf die vollkommene, göttliche, männliche Kraft ausgerichtet, denn nur so kann Ergänzung stattfinden.


Die Seele hat keine Schwierigkeiten mit dieser Gegebenheit. Aber die Persönlichkeit kann je nach den äußeren Gegebenheiten Schwierigkeiten empfinden. Und es ist wahrlich ein Segen, dass diese Schöpfungen ein Leben entsprechend ihrer Wahl auf der Erde leben dürfen und können, ohne ausgegrenzt, verurteilt oder gar getötet zu werden. Es ist in keiner Weise etwas Unnatürliches. Nur ein anderer Entwicklungsweg.


Wie ist es für die Kinder solcher Paare, die künstlich gezeugt werden?


Die Seele entscheidet, welches Entwicklungsziel sie für ihren Weg wählt. So erlaube dir für möglich zu halten, dass die Kinder einen gänzlich anderen Weg beschreiten, dass junge Frauen aus einer solchen Familie zu einem jungen Mann in Beziehung treten, und umgekehrt ebenfalls. Eine solche Lebensweise ist keinesfalls erblich weiterzugeben.

 

Glaube mir, die Menschen hätten Kraft und Aufmerksamkeit eingesetzt, um das verändern zu können, damit das vertraute Bild auf keinen Fall beeinträchtigt wird.
Die Kraft der bedingungslosen Liebe nimmt alles an. Sie begegnet einer Beziehung zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren in keiner Weise abwertend oder ablehnend. Die Kinder in einer solchen Familie müssen auch keinesfalls seelische Beschädigungen befürchten. Für sie ist es normal, und die Existenzen des Lichtes begleiten diese Seelen auf ihrem Weg mit besonderer Hilfe, um sie darin zu unterstützen, dass sie auch die unbewussten Reaktionen ihres Umfeldes lösungsorientiert und unbeschadet meistern, ohne darin zu versinken.


Ich danke euch für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.